Seite 1 von 3
Antrag auf Änderung des MessverfahrensStrom
Bitte zurücksenden an: Für Fragen stehen wir Ihnen zur Verfügung unter:
SWM Infrastruktur GmbH & Co. KG Telefon: +49 89 23612307
Technischer Außendienst Telefax: +49 89 23612296
80287 München E-Mail: ibn-strom@swm.de
1. Gegenstand der beantragten Leistung
Gegenstand des Antrags ist die Änderung des Messverfahrens auf Wunsch des Auftraggebers
1
, wie folgt:
Hiermit beauftrage ich die SWM Infrastruktur GmbH & Co. KG mit der Wechslung der nachfolgend ange-
gebenen Messeinrichtung(en) in SLP (Standardlastprofil) Eintarif.
Preis: 81,20 EUR netto/94,19 EUR brutto
2
je Messeinrichtung
Hiermit beauftrage ich die SWM Infrastruktur GmbH & Co. KG mit der Wechslung der nachfolgend ange-
gebenen Messeinrichtung(en) in RLM (registrierende Lastgangmessung).
Preis: 139,57 EUR netto/161,90 EUR brutto
2
je Messeinrichtung
Gründe für den Antrag: _________________________________________________________________
2. Standort der Kundenanlage
1
Erläuterungen zum Auftraggeber siehe Seite 2
2
Bruttopreise enthalten die Umsatzsteuer (16 %) und sind kaufmännisch gerundet. Eine Anpassung der Umsatzsteuer hat eine entsprechende Änderung
der Bruttobeträge zur Folge.
3
Siehe „Legende zur Art der Verbrauchsstelle
Anwesen Technischer Ansprechpartner
Straße, Hausnummer, Flurstücksnummer
Vorname, Name, Firma
PLZ, Ort
Telefon, E-Mail
Zugang zum Anwesen Schlüssel hinterlegt bei
Vorname, Name, Firma
Vorname, Name, Firma
Telefon
Telefon
Messeinrichtungen Strom (zur Änderung des Messverfahrens)
Stromzählernummer (1):
Verbrauchsstelle
3
Stromzählernummer (2):
Verbrauchsstelle
3
Stromzählernummer (3):
Verbrauchsstelle
3
Stromzählernummer (4):
Verbrauchsstelle
3
Formular drucken
Seite 2 von 3
FB_MSB-S_316 / Rev.: 7.0 / Stand: 07_2020
3. Geltungsbereich
Für die Wechslung von Messeinrichtungen Strom gilt die „Verordnung über Allgemeine Bedingungen für
den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung“ (Niederspan-
nungsanschlussverordnung - NAV) sowie die Ergänzenden Bedingungen der SWM Infrastruktur GmbH &
Co. KG zur Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) in der jeweils gültigen Fassung.
4. Daten zum Auftraggeber/Anschlussnutzer/Rechnungsempfänger
Ist der Auftraggeber bauleistender Unternehmer gem. § 13b Abs. 5 S. 2 UStG und erbringt Bauleistungen
gem. § 13b Abs. 2 Nr. 4 UStG, ist diesem Antrag eine gültige Bescheinigung nach dem Vordruck USt 1
TG
7
beizulegen.
Auftraggeber/Anschlussnutzer: Der Auftraggeber ist immer identisch mit dem Rechnungsempfänger
der Netzentgelte. Auftraggeber ist demnach der Energielieferant bzw. der Anschlussnutzer. Definition ge-
mäß § 1 Abs. 3 Niederspannungsanschlussverordnung (NAV): „Anschlussnutzer ist jeder Letztverbrau-
cher, der im Rahmen eines Anschlussnutzungsverhältnisses einen Anschluss an das Niederspannungs-
netz zur Entnahme von Elektrizität nutzt.“
5. Terminvereinbarung
Terminvereinbarung für die Änderung der/des Messverfahren(s) unter der
Telefonnummer +49 89 2361-5542.
6. Wichtige Hinweise zum Antrag
Erforderliche Formulare: Die Wechslung(en) der Messeinrichtung(en) erfordert(n) i. d. R. einen Umbau
der elektrischen Anlage. Somit sind die Formulare „Antrag auf Inbetriebnahme des Hauptstromversor-
gungssystems“ durch ein Installationsunternehmen und „Antrag auf Wechslung der Messeinrichtung
Strom“ zeitgleich einzureichen.
Einverständniserklärung des aktuellen Energielieferanten
Hiermit bestätige ich, dass bei Maßnahmen, die auch meinen aktuellen Erdgaslieferanten betreffen,
mir dessen Einverständniserklärung vorliegt.
Widerrufsrecht für Verbraucher
Ist der Antragsteller Verbraucher, so erlischt sein Widerrufsrecht, wenn er der Ausführung zur Änderung des
Messverfahrens vor Ablauf der Widerrufsfrist zugestimmt hat und die Änderung vollständig durchgeführt
wurde.
Ich bin damit einverstanden, dass mit der Änderung des Messverfahrens bereits vor Ablauf der Wider-
rufsfrist begonnen wird.
Die Widerrufsbelehrung und die Folgen des Widerrufs sind der Seite 3 zu entnehmen.
4
Bis 5 Wohnungen pro Stockwerk.
5
Mehr als 5 Wohnungen pro Stockwerk, Nummerierung.
6
Z.B. für Zentralfeuerung usw.
7
Nachweis zur Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers bei Bau- und/oder Gebäudereinigungsleistungen.
8
Erfolgt die Unterzeichnung durch einen Vertreter, so ist eine entsprechende Vollmacht beizulegen.
9
Ist auszufüllen sofern Auftraggeber und Rechnungsempfänger nicht identisch sind. Die Zustimmung zum Rechnungsempfang erfolgt durch Unterschrift.
Legende zur Verbrauchsstelle
Gebäude Stockwerk
Lage (bis 5 Whg.)
4
Lage (mehr als 5 Whg.)
5
RGB
- Rückgebäude
0
L
- Links
1.Whg.1 - 1. OG, Whg. 1
links beginnend
SGB
- Seitengebäude
1
LM
- Links Mitte
MGB
- Mittelgebäude
2 usw.
M
- Mitte
1.Whg.2 - 1. OG, Whg. 2
1. Eingang usw.
K / D
RM
- Rechts Mitte
1.Whg.3 usw. -1. OG, Whg. 3 usw.
R
- Rechts
Auftraggeber/Anschlussnutzer
8
Vorname, Name, Firma
Straße, Hausnummer
PLZ, Ort
Telefon, E-Mail
Rechnungsempfänger
9
Vorname, Name, Firma
Straße, Hausnummer
PLZ, Ort
Telefon, E-Mail
Datum und Unterschrift des Rechnungsempfängers
Datum und Unterschrift des Auftraggebers
Seite 3 von 3
FB_MSB-S_316 / Rev.: 7.0 / Stand: 07_2020
Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die
Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter den Vertrag
abgeschlossen hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (SWM Infrastruktur GmbH & Co.KG, Emmy-Noether-
Straße 2, 80992 München, Telefon: +49 89 23613640, Telefax: +49 89 23612228,
E-Mail: anschlussvertrag@swm-infrastruktur.de
) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post ver-
sandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie kön-
nen dafür das, auf unserer Webseite
www.swm-infrastruktur.de herunterladbare Muster-Widerrufsformular
verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die
Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, un-
verzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über
Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zah-
lungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde aus-
drücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berech-
net.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns
einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der
Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen
im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.
Chrome Web Store
It looks like you haven't installed the Fill Chrome Extension Add to Chrome