Allgemeine Infos
Ausrüstung
Helm, Motorradbekleidung, Handschuhe etc.
müssen grundsätzlich selbst mitgebracht werden.
Einige Vermieter bieten Zubehör zum Mieten
an, diese sind in den Leistungen oder im Preisteil
aufgeführt.
Dokumente
Prüfen Sie bitte vor jeder Reise, ob Ihr Ausweis
bzw. Reisepass noch lange genug gültig ist.
Eine Übersicht, welche Dokumente Sie für welch-
es Land benötigen erhalten Sie von uns.
Glei ches gilt für eventuell notwendiger Impfun-
gen, trotzdem sollten Sie auch mit Ihrem
Hausarzt, oder gegebenenfalls mit dem Tropen-
institut Kontakt aufnehmen.
Einzelzimmer
Wenn Sie sich als Einzelperson für eine unserer
Touren anmelden, buchen wir automatisch ein
Einzelzimmer, es sei denn, Sie kreuzen in der
Reiseanmeldung "1/2 Doppelzimmer" an.
In diesem Fall bemühen wir uns, für Sie
einen Zimmergefährten/tin zu finden (gleichge-
schlechtlich). Falls zum Zeitpunkt der Buchung
kein halbes Doppelzimmer frei ist, bestätigen
und berechnen wir den Einzelzimmerzuschlag.
Sollte sich später eine zweite Person finden, die
mit Ihnen ein Zimmer teilt, erhalten Sie umgehend
eine Gutschrift von uns. Soweit wir 1/2 Doppel-
zimmer bestätigt haben und eine der beiden
Personen im Nachhinein storniert, so belasten
wir den Differenzbetrag zwischen Stornokosten
und Einzelzimmerzuschlag der Person, die das
Einzelzimmer nutzt.
Flüge und Flugpreise
Die meisten unserer Reisen enthalten keine
Flugkosten. Das hat mehrere Gründe: 1. Die
Tarife variieren je nach Abflughafen und Sai-
sonzeit oft stark. 2. Die Airlines veröffentlichen
ihre Preise erst immer recht spät. 3. Die Flug-
preise ändern sich oft über Nacht und manchmal
nach unten. 4. Wir möchten Ihre Reise individuell
planen können und nicht irgendeinen Termin,
Abflughafen und Airline einfach festlegen. Natür-
lich können Sie alle Fluggesellschaften und
Sondertarife über uns buchen. Alle Preise und
Verfügbarkeiten können wir in Echtzeit für Sie
abfragen. Durch eine unverbindliche Reservier-
ung (nur mit Eingabe der Namen aller Reisenden
möglich) haben wir fast immer die Möglichkeit
Flüge für Sie zu halten während Sie in Ruhe
einen Preisvergleich machen.
Führerschein
Soweit nicht anders ausgeschrieben, benötigen
Sie für die Teilnahme an Touren und für die
Motorradanmietung den Führerschein der Klasse
A (A limitiert auf Anfrage). Für Reisen außerhalb
Europas empfehlen wir die Mitnahme des inter-
nationalen Führerscheins. In den USA benötigen
Sie momentan nur für die Bundesstaaten Gergia
und Kentucky den internationalen Führerschein.
Gruppengröße
Die Mindestteilnehmerzahl ist bei jeder Tour
gesondert aufgeführt. Eine maximale Teilneh-
merzahl ist in den meisten Fällen nicht angege-
ben, da wir uns als Veranstalter die Möglichkeit
offen halten z.B. mit mehreren Tourguides zu
fahren. Die Angaben zu den Mindestteilnehmern
beziehen sich ausschließlich auf Fahrer.
Gruppen und Sondertermine
Für Kleingruppen können wir viele Reisen auch
zu anderen, als im Internet ausgeschriebenen
Terminen anbieten. Schicken Sie uns Ihre An-
frage mit allen wichtigen Details, wie Daten,
Teilnehmerzahl, gewünschte Motorräder, Hotel-
kategorie, Zusatzprogramme und wir erstellen
Ihnen gern ein individuelles Angebot.
Gruppenzwang
Auf allen Reisen besteht grundsätzlich kein
Gruppenzwang. Auf vielen Touren händigen
Ihnen die Tourguides Infos und Kartenmaterial
aus, mit dem Sie selbständig fahren können.
Wir empfehlen jedoch aus Sicherheitsgründen
zumindest zu zweit zu fahren. Meist wird in der
Leistungsbeschreibung auch bereits darauf
hingewiesen.
Reiseunterlagen
Ihre Reiseunterlagen erhalten Sie etwa 10-14
Tage vor Ihrer Abreise, jedoch erst nach Eingang
der Gesamtzahlung bei uns. Mit Ihren Reiseun-
terlagen erhalten Sie zusätzlich noch Länderinfos
und nützliche Tipps.
Reiseversicherungen
Im Reisepreis sind keine Reiseversicherungen
enthalten außer in den Leistungen aufgeführt.
Wir empfehlen dringend den Abschluss einer
Reiserücktrittskostenversicherung zu jeder Reise.
Besonders bei Reisen, die sich aus mehreren
Bausteinen zusammensetzten ist eine Ver-
sicherung für nicht in Anspruch genommene
Leistungen wichtig (Reiseabbruchversicherung).
Wir verkaufen nur noch Reiserücktrittskosten-
versicherungen die eine Reiseabbruchver-
sicherungen enthalten, die Reiseabbruchver-
sicherung deckt auch die Mehrkosten die durch
eine frühere Rückreise anfallen. Außerdem
weisen wir darauf hin, dass die deutsche Kran-
kenversicherung in allen außereuropäischen
Ländern keinen Schutz bietet (gilt meist nicht
für Private Krankenversicherungen). Im Falle
einer Erkrankung müssten Sie privat für die
entstehenden Kosten aufkommen und diese
sind in manchen Ländern ausgesprochen hoch.
Erkundigen Sie sich bei Ihrer Versicherung. Für
die USA empfehlen wir in diesem Fall unbedingt
die Mitnahme einer Kreditkarte, die benötigen
Sie ohnehin dauernd in den Hotels oder zur
Hinterlegung der Kaution für das Motorrad.
Tourcharakter
Wir unterscheiden in folgende Tour-Arten:
Straßentouren diese Touren sind, falls
nicht anders angegeben, für jeden
Motorradfahrer geeignet. Sie sollten
jedoch über Fahrpraxis verfügen, da alle Touren
ansonsten sehr anstrengend sind.
Enduro-Wanderungen sind Touren,
die mit Enduros oder Tourenmotor-
rädern gefahren werden können und
hauptsächlich auf befestigten Straßen (nicht
immer Asphalt) verlaufen. Diese Touren sind für
jeden Motorradfahrer geeignet. Vorkenntnisse
beim Fahren auf Schotterstraßen können nicht
schaden. Bedenken Sie immer: Eine Reise kann
man nur dann richtig genießen, wenn die entspre-
chende Routine beim Fahren vorhanden ist.
Enduro-Touren sind in folgende Schwierig-
keitsstufen unterteilt:
Leicht Auch für Anfänger ohne
Vorkenntnisse geeignet, soweit
zumindest entsprechende Erfahrung
auf Asphalt vorhanden ist (achten Sie auch auf
zusätzliche Hinweise).
Mittel Auch für Anfänger mit
Vorkenntnissen auf Schotter oder
Pisten geeignet (soweit nicht anders
angegeben).
Anspruchsvoll nur für erfahrene
Enduro Fahrer geeignet (Expedition-
scharakter).
Termine
Termine beziehen sich rein auf die Tour und
schließen keine Anreisezeit mit ein (außer, wenn
der Flug inklusive ist). Bei Touren außerhalb
Europas bedenken Sie bitte, die Zeitverschiebung
bzw. eventuelle Überschreitungen der Datums-
grenze.
Tourbeschreibungen
Die Tourbeschreibungen beziehen sich immer
auf den normalen Verlauf einer Tour. Sollte es
z.B. durch Witterungseinflüsse oder Pannen zu
Verzögerungen kommen, behalten wir als Ver-
anstalter bzw. der Tourguide sich Recht vor,
den Tourverlauf geringfügig zu ändern.
Tourpreise
In den Tourpreisen sind grundsätzlich alle an-
gegebenen Leistungen sowie die Steuer enthalt-
en. Soweit nicht anders angegeben, sind bei
Touren immer unbegrenzte Kilometer bzw. Meilen
eingeschlossen.
Zahlungen
Nach Erhalt Ihrer Reisebestätigung ist eine
Anzahlung in Höhe von 10% des Reisepreis-
es sofort zu leisten. Der Restbetrag ist bis spätes-
ten 28 Tage vor Abreise zahlbar. Buchungen,
bei denen zwischen Buchungs- und Abreiseda-
tum weniger als 10 Tage liegen, können nur in
bar auf eines unserer Konten eingezahlt werden
(der Einzahlungsbeleg ist umgehend an uns zu
faxen) oder mit Bankbestätigung an uns über-
wiesen werden. Die Bestätigung muss direkt
von der Bank an uns gefaxt werden und den
Vermerk "Überweisung wurde ausgeführt" en-
thalten. Eine Kopie des abgestempelten Über-
weisungsträgers reicht nicht aus.
Zahlungen aus dem Ausland
Auslandszahlungen sind immer porto- und spe-
senfrei zu überweisen.
Zusatzkosten
Soweit nicht anders angegeben, sind folgende
Leistungen in den Tourpreisen nicht enthalten:
Flug, Verpflegung, Benzin, Zusatzver-
sicherungen, Reiseversicherungen und persön-
liche Ausgaben.
Bei einigen Touren richten wir Benzinpools (meist
auch für sonstige Ausgaben, wie Eintrittsgelder,
Parkgebühren etc.) ein. Der Tourguide übernimmt
dann die Zahlung der Kosten für die gesamte
Gruppe, diese Vorgehensweise beschleunigt
die Zahlung erheblich. Gerade in den USA läuft
das Tanken dadurch entspannt ab, darf man
doch meist erst Tanken wenn man vorher-
bezahlt hat. Wenn nun die ganze Gruppe die
Tankstelle bevölkert ist das Chaos vorprogram-
miert. Da der Verbrauch der Motorräder nahezu
gleich ist, wird ein pauschaler Preis pro Fahrer
erhoben (zahlbar vor Ort direkt an den Tour-
guide). Eine Einzelabrechnung der Benzinkosten
wird nicht vorgenommen, die kleinen Unter-
schiede stehen nicht im Verhältnis zum Aufwand.
Bewertung von
Mietfahrzeugen
Da immer wieder die Frage nach dem
Zustand der Mietmotorräder auftaucht,
haben wir versucht, die Mietstationen
bezüglich des durchschnittlichen Fahr-
zeug-zustandes entsprechend zu bew-
erten. Die Beurteilung erfolgt aufgrund
von Erfahrungswerten und soll Ihnen als
Anhaltspunkt dienen. Fehlen bei einzel-
nen Vermietern die Bewertungen, so
liegen keine verlässlichen Werte vor.
Wir weisen jedoch darauf hin, dass sich
Standards im Laufe eines Jahres ändern
können und unsere Angaben als reine
Information, Vergleichsmöglichkeit und
Ent-scheidungshilfe dienen sollen und
nicht als Buchungsbestandteil angese-
hen werden können. Bei Sonderange-
boten und Specials können die Bewer-
tungen teilweise abweichen. Soweit wir
einem Vermieter für seine Serviceleis-
tungen mit fünf smilies
JJJJJbewertet haben, bedeu-
tet dies, dass der Vermieter die Kunden
sehr individuell betreut, ausgesprochen
hilfsbereit ist und oftmals viele Leistungen
erbringt, die man nicht erwarten würde.
JJJJJ
Fahrzeuge technisch und optisch in sehr
gutem Zustand.
JJJJ
Fahrzeuge technisch und optisch in
gutem Zustand.
JJJ
Fahrzeuge technisch in befriedigendem
Zustand. Optische Mängel sind
vorhanden.
JJ
Fahrzeuge technisch ausreichend, die
Reifen werden erst gewechselt,
wenn es unbedingt nötig ist.
Liebe Kunden,
unser Anliegen war es immer schon,
hervorragenden Service und erstklassige
Leistungen zu fairen Preisen anzubieten.
Unser Personal ist hochqualifiziert und viele
wissen unsere kompetente Beratung in
Punkto Motorradreisen zu schätzen.
Motorradreisen auf allen Kontinenten und
das für jeden Geldbeutel. Ob in der Gruppe
oder Individuell, ob mit dem eigenen Motorrad
oder einem Gemieteten, ob On- oder Off-
Road. Unser Programm läßt keine Wünsche
offen. Flüge mit allen Airlines zu allen
Destinationen, Pauschalangebote vieler
Reiseveranstalter, Reiseversicherungen, bei
uns finden Sie alles, was für Ihre
Motorradreise notwendig ist. Alle Bausteine
sind miteinander kombinierbar und wir stellen
Ihnen gern Ihre individuelle Traumreise
zusammen. Unser Gesamtangebot finden
Sie auf unseren Internet-Seiten und über
Flugverbindungen und Verfügbarkeiten
beraten wir Sie jederzeit gern telefonisch,
per, Post, Fax oder per Email.
Viel Spaß bei der Urlaubsplanung wünscht
Ihnen
Ihr GS-Sportreisen-Team
Indian Scout
Honda VT 750 Yamaha XVS 950 H.-D. Sportster 883 Yamaha XVS1300 BMW F 800 GT H.-D. Heritage H.-D. Road King
Honda Goldwing BMW R 1200 RT
H.-D. Street Glide
Kategorie 1
Honda VT 750 Shadow
Kategorie 2
Harley-Davidson Sportster 883
Yamaha XVS 950
Harley-Davidson Sportster 1200
Yamaha XVS 1300
BMW F 800 GT
Indian Scout 1130
Kategorie 3
H.-D. Heritage Softail Classic
H.-D. Road King
Indian Chief Vintage
Kategorie 4
H.-D. Street Glide
H.-D. Road Glide
Honda Goldwing
Kategorie 5
H.-D. Street Glide Grand Touring
Kategorie 6
Honda Goldwing GL 1800 Tour
BMW R 1200 GS
BMW R 1200 RT
Indian Roadmaster
Harley-Davidson E-Glide Ultra Classic
Kategorie 7
Harley-Davidson Ultra Cl. Trike
H.-D. E-GlideTrike
H.-D. E-Glide Ultra
Mietmotorräder USA
Führerschein
Klasse A + A limitiert (B nur Trike)
Mindestalter
21 Jahre (18 Jahre auf Anfrage)
Der Tourpreis enthält die gesetzliche Haft-
pflichtversicherung der Motorräder mit
einer Deckung von 10.000.- US$ bis max.
30.000.- US$ (je nach Bundesstaat).
Für Schäden am Fahrzeug ist grundsätz-
lich der Mieter verantwortlich.
Optionale Zusatzversicherungen:
Um Sie vor diesen Kosten zu schützen,
empfehlen wir den Abschluss einer der
nachfolgenden Zusatzversicherungen.
Die VIP Versicherung zum Preis von 23.-
Euro pro Miettag reduziert die Haftung bei
Schäden durch Vandalismus und Unfall
etc. auf maximal US$ 2.500.-.
Das Rundum Sorglos Paket die EVIP-Zero
zum Preis „pro Miettag“ von 29.- Euro deckt
die Selbstbeteiligung bei Schäden durch
Vandalismus und Unfall, sowie von Rei-
fenschäden komplett ab. Die Haftpflichtde-
ckung erhöht sich um eine 1 Mio. €:
1 Million Euro Zusatzhaftpflicht inklusive!
Die EVIP-Zero enthält eine Zusatzhaft-
pflichtversicherung über eine Million Euro.
So sind Sie ausreichend geschützt.
Die Selbstbeteiligung bei Schäden von
bis zu 2.500.- US$ wird durch einen Deut-
schen Versicherer nach Ihrer Rückkehr
komplett erstattet = Rundum Sorglos Paket
„ohne Selbstbeteiligung“!
In den folgenden allgemein üblichen Fällen
entfällt der Versicherungsschutz:
* Schäden, die durch Missachtung der
Mietbedingungen entstehen. * Schäden
durch unsachgemäße Behandlung der Mo-
torräder * Schäden durch grob fahrlässiges
Handeln, Trunkenheit am Steuer oder Be-
wusstseinsstörungen durch Medikamente
oder Drogen wenn der Fahrzeugschlüssel
verloren oder beschädigt wurde.
* Privatgegenstände, die durch einen Un-
fall beschädigt, aus dem Mietfahrzeug ge-
stohlen wurden oder abhandengekommen
sind * Folgekosten, z.B. für Hotels, Telefon,
* Schäden, die von der Fahrzeugversiche-
rung des Vermieters ausgeschlossen sind.
Gepäckmöglichkeiten
Die Fahrzeuge sind je nach Modell mit
Satteltaschen oder Koffersets und teils mit
sissy bar (Rückenlehne) ausgestattet.
Modelle
Es können die einzelnen Modelle bestellt
werden, zur Vereinfachung der Preisdar-
stellung sind jedoch die verschiedenen
Fahrzeuge in Kategorien zusammenge-
fasst.
Kaution
750.- US$ (mit VIP oder EVIP-Zero)
5.000.- US$ (ohne Zusatzversicherung)
Kautionshinterlegung
Per Kreditkarte Mastercard und Visa.
Der Betrag wird nur blockiert.
Stornobedingungen
Bis 90 Tage vor Anreise 30%
89 - 30 Tage vor Anreise 60%
29 - 0 Tage vor Anreise 100%
BMW R 1200 GS
Indian Roadmaster
H.-D. Sportster1200
Indian Chief Vintage
Goldwing Tour
Zusammen werden wir einen unvergesslichen
Motorradurlaub erleben, auf den schönsten
Straßen Amerikas. Sie führt uns durch Kalifor-
nien, Arizona, Texas und New Mexico. Diese
Tour hat alles was Sie von einem Motorradur-
laub erwarten dürfen.
Wir fahren von Los Angeles bis nach El Paso
Texas. Temperaturen zwischen 20 und 25
Grad, einsame Strassen und Wüsten, Tomb-
stone wo einst Doc Holliday gewohnt hat,
Tucson mit dem Grössten Flugzeugfriedhof
der Welt und ein Besuch beim allergrößten
Harley Dealer der Welt in El Paso stehen auf
dem Programm. Wir erkunden das schönste
Stück der Route 66, lassen uns von der über-
wältigenden Schönheit des Grand Canyon
verzaubern und tauchen in das Nachtleben
von Las Vegas ein. Diese Motorradreise ist
vollgespickt mit Sehenswürdigkeiten und si-
cher ein Erlebnis der besonderen Art.
Zielflughafen: Los Angeles
1. Tag Europa - Los Angeles
Flug nach Los Angeles. Transfer zum Airpor-
thotel. Wir erfrischen uns, werden von der
Reiseleitung begrüßt und trinken etwas auf
der Terrasse, wo eine kurze Vorbesprechung
zum Auftakt der Tour stattfindet.
2. Tag Los Angeles - El Centro (370 km)
Frühmorgens holen wir die Maschinen ab und
fahren nach einem ersten Briefing schnell hi-
naus aus der Stadt Los Angeles in Südliche
Richtung. Von Oceanside fahren wir in das
Landesinnere über Julian und den Sweeney
Pass eine schöne kurvige und einsame Stras-
se. Wir Übernachten in El Centro.
3. Tag El Centro - Gila Bend (320 km)
Wir fahren weiter Östlich, machen einen
Stopp am Aussichtspunkt des Imperial Dam,
und sind dann schon in Arizona. Die Fahrt
geht an großen Farmen vorbei. Den letzten
Abschnitt führt über den Interstate 8 nach Gila
Bend, weltbekannt wegen der 90° Kurve des
Gila Rivers.
4. Tag Gila Bend - Tucson (305 km)
Der Tag beginnt und endet mit einer Fahrt
durch National Parks, der Sonora Desert und
der Saguaro National Park West Heimat ei-
ner der weltweit beeindruckendsten Pflanzen
- des Saguaro-Kaktus. Wir Touren über die
„Scenic Route“ dem Highway US-89 nach
Tucson, ‚The west‘s most western highway‘.
Der Spitzname von Tucson ist ‚The old Pu-
eblo‘, eine alte von den Indianern gebaute
Stadt.
5. Tag Tucson (freier Tag)
Ein Motorradfreier Tag, Zeit Tucson zu er-
kunden, es gibt viel zu sehen. Die Old Tuc-
son Studios versetzen den Besucher in den
wilden Westen, oder das Pima Air and Space
Museum es ist eines der größten Luft- und
Raumfahrtmuseen weltweit. Eindrucksvoll ist
auch ein Besuch des „Boneyard“ der welt-
größte Platz für ausrangierte Flugzeuge den
viele aus Filmproduktionen kennen dürften.
Alternativ bietet sich auch eine Fahrt zum
Mount Lemmon an.
6. Tag Tucson - Lordsburg (385 km)
Es geht früh los für eine lange aber ab-
wechslungsreiche Tour nach Silver City. Wir
besuchen Tombstone, wo im „OK Coral“ die
bekannte Schießerei zwischen Wyatt Earp mit
Doc Holliday und Billy Carson stattgefunden
hat. Die Stadt ist größtenteils so wie sie einst
war. Danach geht es weiter zur historischen
und sehenswerten Stadt Bisbee. Wir kommen
nach New Mexico.
7. Tag Lordsburg - El Paso (290 km)
Entlang der Mexikanischen Grenze fahren wir
weiter Richtung Osten. Wir durchqueren den
Franklin Mountains State Park und erreichen
Texas. Auf nach El Paso wo der weltgrößte
Harley Davidson Dealer auf uns wartet. Das
Hotel ist gleich nebenan, also optimal um bis
Ladenschlusszeit zu stöbern.
8. Tag El Paso - Silver City (408 km)
Wir fahren zum White Sands National Park,
eine enorme Dünenlandschaft wo man sogar
mit speziellen Tellern so genannte Snodisks
Schlittenfahren kann. Weiter geht es entlang
des Rio Grande bevor die schöne und kurven-
reiche Srtaße über Hilsboro nach Silver City in
Angriiff nehmen.
9. Tag Silver City - Globe (350 km)
Weiter durch einsame und hügelige Land-
schafen zum Coolidge Damm, ein enormer
Betonbau den es, obwohl die Straße zu wün-
schen übrig lässt, absolut lohnend ist an zu
sehen.
10. Tag Globe - Kingman (448 km)
Eine herrliche, teils sehr kurvenreiche, Stre-
cke entlang der US-160 nach Phoenix. Wir
sind wieder in Arizona. Wir fahren weiter
durch eine karge wüstenartige Landschaft,
das Zentrum der Route 66 wartet auf uns und
wir übernachten in dem berühmten Ort King-
man direkt im Herzen der Route 66.
11. Tag Kingman - Las Vegas (320 km)
Wir nutzen den Tag um eines der größten Na-
turwunder dieser Erde zu sehen, den Grand
Canyon. Wir gehen über den neuen Skywalk
mit unbeschreiblichem Ausblick in den Can-
yon. Anschließend schauen wir uns noch den
Hoover Damm an bevor wir nach Las Vegas
fahren und in die Lichterastadt eintauchen.
12. Tag Las Vegas (freier Tag)
Dieser Tag steht zur freien Verfügung. Ent-
deckt die Stadt, versucht Euer Glück beim
Roulette oder erfrischt Euch im Hotelpool.
13. Tag Las Vegas - Victorville (310 km)
Wir verlassen die Stadt und fahren ein Stück
Interstate. OK etwas Autbahn aber die Land-
schaft ist einmalig man kommt definitiv auf
seine Kosten.
14. Tag Victorville - Los Angeles (335 km)
Diese Etappe ist im warsten Sinne ein krö-
nender Abschluß dieser aufregenden Tour.
Wir fahren durch die San Bernadino Moun-
tains, eine der besten Motorradstrecken der
USA. Eine nicht endende Zahl an Kurven
durch diese traumhafte Bergkulisse bevor wir
am Spätnachmittag die Motorräder zurück
geben. Am Abebn werden die Erlebnise bei
einem gemeinsamen Abendessen revue pas-
sieren lassen.
15. Tag Los Angeles – Europa
Der Hotelshuttle steht bereit, um Sie für Ihren
Rückflug nach Europa zum Flughafen zu brin-
gen... Oder möchten Sie vielleicht die Reise
verlängern? Wir buchen selbstverständlich
gerne auch Ihre extra Wünsche.
16. Tag Ankunft Europa
USA „Abenteuer Wilder Westen“
USA „Abenteuer Wilder Westen“
Indian Scout
Honda VT 750 Yamaha XVS 950 H.-D. Sportster 883 Yamaha XVS1300 BMW F 800 GT H.-D. Heritage H.-D. Road King
Honda Goldwing BMW R 1200 RT
H.-D. Street Glide
Kategorie 1
Honda VT 750 Shadow
Kategorie 2
Harley-Davidson Sportster 883
Yamaha XVS 950
Harley-Davidson Sportster 1200
Yamaha XVS 1300
BMW F 800 GT
Indian Scout 1130
Kategorie 3
H.-D. Heritage Softail Classic
H.-D. Road King
Indian Chief Vintage
Kategorie 4
H.-D. Street Glide
H.-D. Road Glide
Honda Goldwing
Kategorie 5
H.-D. Street Glide Grand Touring
Kategorie 6
Honda Goldwing GL 1800 Tour
BMW R 1200 GS
BMW R 1200 RT
Indian Roadmaster
Harley-Davidson E-Glide Ultra Classic
Kategorie 7
Harley-Davidson Ultra Cl. Trike
H.-D. E-GlideTrike
H.-D. E-Glide Ultra
Mietmotorräder USA
Führerschein
Klasse A + A limitiert (B nur Trike)
Mindestalter
21 Jahre (18 Jahre auf Anfrage)
Der Tourpreis enthält die gesetzliche Haft-
pflichtversicherung der Motorräder mit
einer Deckung von 10.000.- US$ bis max.
30.000.- US$ (je nach Bundesstaat).
Für Schäden am Fahrzeug ist grundsätz-
lich der Mieter verantwortlich.
Optionale Zusatzversicherungen:
Um Sie vor diesen Kosten zu schützen,
empfehlen wir den Abschluss einer der
nachfolgenden Zusatzversicherungen.
Die VIP Versicherung zum Preis von 23.-
Euro pro Miettag reduziert die Haftung bei
Schäden durch Vandalismus und Unfall
etc. auf maximal US$ 2.500.-.
Das Rundum Sorglos Paket die EVIP-Zero
zum Preis „pro Miettag“ von 29.- Euro deckt
die Selbstbeteiligung bei Schäden durch
Vandalismus und Unfall, sowie von Rei-
fenschäden komplett ab. Die Haftpflichtde-
ckung erhöht sich um eine 1 Mio. €:
1 Million Euro Zusatzhaftpflicht inklusive!
Die EVIP-Zero enthält eine Zusatzhaft-
pflichtversicherung über eine Million Euro.
So sind Sie ausreichend geschützt.
Die Selbstbeteiligung bei Schäden von
bis zu 2.500.- US$ wird durch einen Deut-
schen Versicherer nach Ihrer Rückkehr
komplett erstattet = Rundum Sorglos Paket
„ohne Selbstbeteiligung“!
In den folgenden allgemein üblichen Fällen
entfällt der Versicherungsschutz:
* Schäden, die durch Missachtung der
Mietbedingungen entstehen. * Schäden
durch unsachgemäße Behandlung der Mo-
torräder * Schäden durch grob fahrlässiges
Handeln, Trunkenheit am Steuer oder Be-
wusstseinsstörungen durch Medikamente
oder Drogen wenn der Fahrzeugschlüssel
verloren oder beschädigt wurde.
* Privatgegenstände, die durch einen Un-
fall beschädigt, aus dem Mietfahrzeug ge-
stohlen wurden oder abhandengekommen
sind * Folgekosten, z.B. für Hotels, Telefon,
* Schäden, die von der Fahrzeugversiche-
rung des Vermieters ausgeschlossen sind.
Gepäckmöglichkeiten
Die Fahrzeuge sind je nach Modell mit
Satteltaschen oder Koffersets und teils mit
sissy bar (Rückenlehne) ausgestattet.
Modelle
Es können die einzelnen Modelle bestellt
werden, zur Vereinfachung der Preisdar-
stellung sind jedoch die verschiedenen
Fahrzeuge in Kategorien zusammenge-
fasst.
Kaution
750.- US$ (mit VIP oder EVIP-Zero)
5.000.- US$ (ohne Zusatzversicherung)
Kautionshinterlegung
Per Kreditkarte Mastercard und Visa.
Der Betrag wird nur blockiert.
Stornobedingungen
Bis 90 Tage vor Anreise 30%
89 - 30 Tage vor Anreise 60%
29 - 0 Tage vor Anreise 100%
BMW R 1200 GS
Indian Roadmaster
H.-D. Sportster1200
Indian Chief Vintage
Goldwing Tour
USA Süd West Paradies für jeden Motorrad-
fahrer. Willkommen im Land der Superlativen
Amerika der Traum fast eines jeden Motorrad-
fahrers. Sehen Sie die Naturwunder des We-
stens, die Welt der Canyons auf einer perfekt
gewählten Route ein Hochgenuss im Sattel.
Hinter jeder Kurve erwartet Sie ein neues
Wunder!
Zielflughafen: Los Angeles
Highlights:
Abenteuertour - grandiose Aussichten; ein
einmaliges Naturschauspiel, die imposanten
Canyons und Nationalparks werden Sie ver-
zaubern. Fahren Sie durch das berüchtigte
Death Valley. Hinauf in die herrliche Bergland-
schaft Arizonas, ein echter Kurvenspaß mit
grandiosem Panorama. Besuchen Sie “The
city of angels” die berühmteste Filmstadt der
Welt und das Spieler und Entertainment Para-
dies Las Vegas. USA Süd West lädt Sie ein zu
genießen und zu staunen.
1. Tag Europa - Los Angeles
Flug nach Los Angeles. Transfer zum Airpor-
thotel. Wir erfrischen uns, werden begrüßt
von der Reiseleitung und trinken etwas auf
der Terrasse wo eine kurze Vorbesprechung
zum Auftakt der Tour stattfindet.
2. Tag Los Angeles - Ensenada (335 Km)
Frühmorgens holen wir die Maschinen ab und
fahren nach einem ersten Briefing schnell hi-
naus aus der Stadt Los Angeles. Eine erste
Kaffeepause genießen wir in Laguna Beach,
von dort aus knattern wir weiter die Küste ent-
lang nach San Diego. Bei Tijuana überqueren
wir die mexikanische Grenze. Die Natur gibt
uns einen ersten Eindruck von diesem unpo-
lierten Land.
3. Tag Ensenada - Calexico (265 km)
Nach einem herzhaften Frühstück folgt eine
genauso herzhafte Fahrt. Wir kurven landein-
wärts durch die beeindruckende Bergland-
schaft. Rast machen wir in Tecate, dem Städt-
chen in dem das berühmte mexikanische Bier
seinen Ursprung findet. Eine tolle Bergstrecke
führt uns nach Calexico.
4. Tag Calexico - Prescott (425 km)
Die ersten Meilen führen uns durch Agrarland-
schaft, dann folgt Wüste bis nach Blythe, wo
wir Kalifornien hinter uns lassen und Arizona
begrüßen. Endziel dieses Tages ist Prescott,
das wir nach einer tollen Bergfahrt erreichen.
5. Tag Prescott - Williams (200 km)
Jerome - ein alter Goldgräberort mit einem
einmaligen Freilichtmuseum - wird Ihnen
lange in Erinnerung bleiben. Auch Sedona,
ein gemütliches Dorf, das zwischen den be-
kannten Red Rocks liegt, beeindruckt. Wir
übernachten im gemütlichen Williams, kurz
vor dem Grand Canyon.
6. Tag Williams - Flagstaff (280 km)
Heute nehmen wir uns viel Zeit für unver-
gessliche Fotoaufnahmen vom ‚South Rim’
des Grand Canyon. Bitte nehmen Sie extra
Fotokarten mit, denn als eines der Weltwun-
der raubt dieser ‚Riss’ Ihnen den Atem. Wir
empfehlen auch die Vorstellung im IMAX The-
ater und einen Hubschrauberrundflug um die
berühmte Schlucht näher kennenzulernen.
7. Tag Flagstaff - Page (215 / 400 km)
Durch den Painted Desert touren wir nach
Page zum schönen Lake Powell mit seinen
vielen Wassersportmöglichkeiten. Jetzt ha-
ben Sie die Wahl: hier bummeln und Son-
nenstrahlen fangen oder Marlboro-county
entdecken während eines Besuches des
Monument Valley. Es ist bekannt als Kulisse
vieler Hollywoodfilmen und Reportagen.
8. Tag Page - St. George (290 km)
Heute heißt es: ‚Langsam fahren’ um ja nichts
von dem Naturschauspiel zu verpassen. Ein
Muss die Fotopause am Horseshoe Bend, wir
überqueren den Colorado River und fahren
entlang des Marble Canyon zum bekannten
Zion National Park. Eine traumhafte Motor-
radstrecke durch den schönsten Nationalpark
erwartet uns. Wir übernachten in St. George.
9. Tag St. George - Las Vegas (235 km)
Heute tauchen wir in die Entertainment Stadt
Las Vegas ein. Wir kommen dort zeitig an und
es ist noch genügend Zeit um über den Strip
zu schlendern und vielleicht das eine oder an-
dere Spielchen zu wagen.
10. Tag Las Vegas
Dieser Tag steht zur freien Verfügung. Entde-
cken Sie die Stadt, versuchen Sie Ihr Glück
beim Roulette oder nutzen Sie den Tag für
eine der vielen Shows. Diese Stadt läßt kei-
ne Wünsche der Unterhaltung offen. Schon
genug vom Vorabend? Dann ist Relaxen am
Hotel-Pool vielleicht die optimale Alternative!
11. Tag Las Vegas - Bishop (464 km)
Wir fahren nördlich am Death Valley vorbei
(offiziell der wärmste Ort der Erde). Durch
Shoshone und später über den tollen High-
way 266 und 168 durch die einsame Piper
Mountain Wilderness Area. Genächtigt wird
in dem geselligen Ort Bishop. Kneipen gibt‘s
hier jede Menge.
12. Tag Bishop - Visalia (430 km)
Von Bishop durch den Yosemite Park, über
den gut 3.300 m hohen Tioga Pass. Hier
wähnt man sich in den Alpen, wenn auch
die Baumgrenze hier höher liegt. Es ist eine
beeindruckende Bergtour, mit viel schöner
Natur, Seen und zahlreichen Kurven (falls der
Pass wegen Schnee geschlossen sein sollte,
passen wir die Route an).
13. Tag Visalia - Visalia (160 km)
Eine kurze Fahrt in den Sequoia National
Park, berühmt um die gleichnamigen Baum-
riesen, die Sequoia Trees’. Wir nehmen
reichlich Zeit für den Giant Forest und ande-
re Besonderheiten, wie den Sherman Tree
(mehr als 83 Meter hoch) zu bewundern. Auf
kurvenreichen Straßen geht es hinunter nach
Visalia wo wir übernachten.
14. Tag Visalia - Los Angeles (430 km)
Heute folgen wir unserem Weg in südlicher
Richtung, entlang Zitrusplantagen, nach Mari-
posa. Dort beginnt der weniger bekannte, ein-
same Frazier Forest. In Ojaj machen wir Halt
in der Bikerbar. Danach weiter Richtung LA
wo wir Abschied nehmen von den Maschinen.
Abends besteht die Möglichkeit den Rodeo
Drive, Sunset Boulevard, Hollywood usw. zu
besuchen.
15. Tag Los Angeles – Europa
Der Hotelshuttle steht bereit, um Sie für Ihren
Rückflug nach Europa zum Flughafen zu brin-
gen... Oder möchten Sie vielleicht die Reise
verlängern? Wir buchen selbstverständlich
gerne auch Ihre extra Wünsche.
16. Tag Ankunft Europa
USA Klassischer Westen
USA „Klassischer Westen“
Indian Scout
Honda VT 750 Yamaha XVS 950 H.-D. Sportster 883 Yamaha XVS1300 BMW F 800 GT H.-D. Heritage H.-D. Road King
Honda Goldwing BMW R 1200 RT
H.-D. Street Glide
Kategorie 1
Honda VT 750 Shadow
Kategorie 2
Harley-Davidson Sportster 883
Yamaha XVS 950
Harley-Davidson Sportster 1200
Yamaha XVS 1300
BMW F 800 GT
Indian Scout 1130
Kategorie 3
H.-D. Heritage Softail Classic
H.-D. Road King
Indian Chief Vintage
Kategorie 4
H.-D. Street Glide
H.-D. Road Glide
Honda Goldwing
Kategorie 5
H.-D. Street Glide Grand Touring
Kategorie 6
Honda Goldwing GL 1800 Tour
BMW R 1200 GS
BMW R 1200 RT
Indian Roadmaster
Harley-Davidson E-Glide Ultra Classic
Kategorie 7
Harley-Davidson Ultra Cl. Trike
H.-D. E-GlideTrike
H.-D. E-Glide Ultra
Mietmotorräder USA
Führerschein
Klasse A + A limitiert (B nur Trike)
Mindestalter
21 Jahre (18 Jahre auf Anfrage)
Der Tourpreis enthält die gesetzliche Haft-
pflichtversicherung der Motorräder mit
einer Deckung von 10.000.- US$ bis max.
30.000.- US$ (je nach Bundesstaat).
Für Schäden am Fahrzeug ist grundsätz-
lich der Mieter verantwortlich.
Optionale Zusatzversicherungen:
Um Sie vor diesen Kosten zu schützen,
empfehlen wir den Abschluss einer der
nachfolgenden Zusatzversicherungen.
Die VIP Versicherung zum Preis von 23.-
Euro pro Miettag reduziert die Haftung bei
Schäden durch Vandalismus und Unfall
etc. auf maximal US$ 2.500.-.
Das Rundum Sorglos Paket die EVIP-Zero
zum Preis „pro Miettag“ von 29.- Euro deckt
die Selbstbeteiligung bei Schäden durch
Vandalismus und Unfall, sowie von Rei-
fenschäden komplett ab. Die Haftpflichtde-
ckung erhöht sich um eine 1 Mio. €:
1 Million Euro Zusatzhaftpflicht inklusive!
Die EVIP-Zero enthält eine Zusatzhaft-
pflichtversicherung über eine Million Euro.
So sind Sie ausreichend geschützt.
Die Selbstbeteiligung bei Schäden von
bis zu 2.500.- US$ wird durch einen Deut-
schen Versicherer nach Ihrer Rückkehr
komplett erstattet = Rundum Sorglos Paket
„ohne Selbstbeteiligung“!
In den folgenden allgemein üblichen Fällen
entfällt der Versicherungsschutz:
* Schäden, die durch Missachtung der
Mietbedingungen entstehen. * Schäden
durch unsachgemäße Behandlung der Mo-
torräder * Schäden durch grob fahrlässiges
Handeln, Trunkenheit am Steuer oder Be-
wusstseinsstörungen durch Medikamente
oder Drogen wenn der Fahrzeugschlüssel
verloren oder beschädigt wurde.
* Privatgegenstände, die durch einen Un-
fall beschädigt, aus dem Mietfahrzeug ge-
stohlen wurden oder abhandengekommen
sind * Folgekosten, z.B. für Hotels, Telefon,
* Schäden, die von der Fahrzeugversiche-
rung des Vermieters ausgeschlossen sind.
Gepäckmöglichkeiten
Die Fahrzeuge sind je nach Modell mit
Satteltaschen oder Koffersets und teils mit
sissy bar (Rückenlehne) ausgestattet.
Modelle
Es können die einzelnen Modelle bestellt
werden, zur Vereinfachung der Preisdar-
stellung sind jedoch die verschiedenen
Fahrzeuge in Kategorien zusammenge-
fasst.
Kaution
750.- US$ (mit VIP oder EVIP-Zero)
5.000.- US$ (ohne Zusatzversicherung)
Kautionshinterlegung
Per Kreditkarte Mastercard und Visa.
Der Betrag wird nur blockiert.
Stornobedingungen
Bis 90 Tage vor Anreise 30%
89 - 30 Tage vor Anreise 60%
29 - 0 Tage vor Anreise 100%
BMW R 1200 GS
Indian Roadmaster
H.-D. Sportster1200
Indian Chief Vintage
Goldwing Tour
Zusammen werden wir einen unvergess-
lichen Motorradurlaub erleben, auf den
schönsten Straßen Amerikas. Sie führt uns
durch Californien, New Mexico, Arizona,
Utah und Nevada, und hat alles in sich was
Sie von einem Motorradurlaub erwarten
dürfen.
Dabei fahren wir durch unendlich schöne
und interessante Landschaften, wie z.B.
den Grand Canyon, den Red Rocks, das
Herz der Route 66, Städte wie Los Angeles,
(San Franzisco), Flagstaff, Page und Las
Vegas, sowie den National Parks Joshua
Tree, Zion, Sequoia und Yosemite.
Zielflughafen: Los Angeles
USA Süd-West
Paradies für jeden Motorradfahrer.
Willkommen im Land der Superlativen
Amerika der Traum fast eines jeden Mo-
torradfahrers. Sehen Sie die Naturwunder
des Westens, die Welt der Canyons auf
einer perfekt gewählten Route ein Hochge-
nuss im Sattel. Es ist dort atemberaubend
schön! Jede Beschreibung, jedes Foto, je-
der Film kann nur weit hinter der Realität
zurückbleiben. Hinter jeder Kurve erwartet
Sie ein neues Wunder!
1. Tag Los Angeles
Ankunft in Los Angeles und Transfer zum
Airport Hotel. Am Abend kurze Vorbespre-
chung zum Auftakt der Tour.
2. Tag Los Angeles - Pismo Beach (370 Km)
Früh am Morgen Transfer zur Vermiet-
station wo die Motorräder bereits auf uns
warten. Nach einigen Formalitäten und
einem Breefing, verlassen wir die Stadt.
Wir kurven durch den Los Padres National
Forest und vergessen bald den dichten
Verkehr von LA. Übernachtet wird in dem
bekannten Badeort Pismo Beach.
3. Tag Pismo Beach - Watsonville (345 Km)
Wir fahren über den Highway 1, der be-
rühmten Küstenstraße entlang des Pazifiks
und über einsame Wege im Inland. Auf der
Strecke liegen bekannte Orte wie Carmel
und Monterey. Wir übernachten kurz vor
San Francisco.
4. Tag Watsonville - San Francisco (135 Km)
Schon um die Mittagszeit erreichen wir
die vielleicht schönste Stadt der USA:
San Francisco. Es gibt verschiedene Mög-
lichkeiten: eine Fahrt mit dem Cable Car,
Besichtigung von Fisherman‘s Wharf, dem
berüchtigten Alcatraz, China Town und die
Golden Gate Brücke.
5. Tag San Francisco - Merced (230 Km)
Aus der Stadt hinaus entlang der San Fran-
cisco Bay; danach genießen wir die Kurven
und die hügelige Landschaft. Über Mount
Hamilton erreichen wir Patterson. Von dort
geht es an Zitrusplantagen vorbei nach
Merced.
6. Tag Merced - Bishop (335 Km)
Der herrliche Yosemite National Park mit
seinen Baumriesen und dem auf 3.300 m
Höhe gelegenen Tioga Pass wird viele
überraschen. Hinter dem Pass führt der
Weg hinab an prächtigen Seen vorbei.
Über Bishop erreichen wir unser Tagesziel.
Unten am „Berg“ angekommen fahren wir
rechts bis nach Bishop. Ein geselliger Ort
mit einer ganzen Reihe von Kneipen.
7. Tag Bishop - Las Vegas (465 Km)
Bergliebhaber haben heute viel zu la-
chen, denn wir fahren über den Scenic
Highway 266 und 168 durch die einsame
Piper Mountain Wilderness Area. Später
umfahren wir nördlich das Death Valley
(offiziell der wärmste Ort der Erde) durch
Shoshone. Sorgen Sie bitte dafür, dass Sie
ausgeruht sind, denn heute Abend tauchen
wir unter in der weltbekannten Entertain-
mentmetropole.
8. Tag Las Vegas - Hurricane (265 Km)
Die Slotmaschinen hinter uns lassend fa-
hren wir in die warme und stille Wüste.
9. Tag Hurricane - Flagstaff (456 Km)
Eine fesselnde Fahrt durch den Zion Natio-
nal Park mit seinen beeindruckenden Fels-
massiven. Über die Navajo Bridge des Co-
lorado River und durch die Painted Desert
zu unserem Ziel Flagstaff, eine historische
Stadt an der Route 66.
10. Tag Flagstaff - Flagstaff (320 Km)
Der Tag steht zur freien Gestaltung. Ideal
um den Grand Canyon zu besichtigen. In
nur 2 Stunden ist man am South Rim. Hier
ist es möglich einen Hubschrauberrundflug
zu machen, oder sich eine Vorstellung im
IMAX-Theater anzuschauen.
11. Tag Flagstaff - Kingman (390 Km)
Erstes Ziel der heutigen Etappe ist Sedona,
bekannt durch seine Red Rocks. Dann zum
Künstlerdorf Jerome. Über Chino Valley in
Richtung Seligman und über die historische
Route 66 nach Kingman.
12. Tag Kingman - Palm Springs (390 Km)
Über schmale Straßen setzen wir unsere
Fahrt auf der Route 66 fort zu dem be-
kannten Oatman Pass. Bei Needles über-
queren wir den Colorado River, zurück
nach Kalifornien. Wir fahren lange über
einsame Wüstenstrassen, wenn die Zeit
reicht besuchen wir noch den Joshua Tree
National Park. An Windturbinen so weit das
Auge reicht vorbei nach Palm Springs.
13. Tag Palm Springs - Los Angeles (320 Km)
Eine kurvenreiche Fahrt an Lake Elsinore
vorbei durch den Cleveland National Fo-
rest. Das letzte Stück der Tour über den
San Diego Freeway (I405) nach Los An-
geles, wo wir bei der Vermietstation die
Maschinen wieder abgeben.
14. Tag Los Angeles
Der gesamte Tag steht frei zur Verfügung.
Empfohlen wird zum Beispiel die Besichti-
gung der Universal Studios, Venice Beach,
Santa Monica oder eine Limousinenfahrt
durch Beverly Hills.
15. Tag Los Angeles - Europa
Transfer mit dem Hotelshuttle zum Flugha-
fen für Ihren Flug nach Europa, oder Start
Ihres Anschlussprogramms. Gerne stellen
wir etwas für Sie zusammen.
16. Tag Ankunft Europa
USA „Erfahren den Westen“
USA „Erfahre den Westen“
USA „Höhepunkte des Westens“
USA „Höhepunkte des Westens“
USA Südwest - Paradies für jeden Motorrad-
fahrer. Willkommen im Land der Superlativen
Amerika der Traum fast eines jeden Motorrad-
fahrers. Sehen Sie die Naturwunder des We-
stens, die Welt der Canyons auf einer perfekt
gewählten Route ein Hochgenuß im Sattel.
Es ist dort atemberaubend schön! Jede Be-
schreibung, jedes Foto, jeder Film kann nur
weit hinter der Realität zurückbleiben. Hinter
jeder Kurve erwartet Sie ein neues Wunder!
Zielflughafen: Los Angeles
Highlights:
Abenteuertour - grandiose Aussichten; ein
einmaliges Naturschauspiel, die imposanten
Canyons und Nationalparks werden Sie ver-
zaubern. Cruisen Sie auf der motherroad
- The Route 66. Besuchen Sie “The city of
angels” die berühmteste Filmstadt der Welt
und das Spieler und Entertainment Paradies
Las Vegas . USA Süd West lädt Sie ein zu
genießen und zu staunen.
1. Tag Europa - Los Angeles
Ankunft in Los Angeles, Transfer zum Flugha-
fenhotel per Shuttle-Bus. Der Rest des Tages
steht zur freien Verfügung. Abends findet die
Tourbesprechung statt.
2. Tag Los Angeles -Palm Springs (320Km)
Früh am Morgen findet die Übernahme der
Motorräder statt. Nach den Formalitäten ver-
lassen wir so bald wie möglich die Stadt. Wir
fahren südlich über den San Diego Freeway,
Kurven und ein echtes Bikercafe erwarten
uns.
3. Tag Palm Springs -Lake Havesu (335Km)
Über Joshua Tree Park und Twenty Nine
Palms fahren wir in die Wüste. Bei Parker
überqueren wir den Colorado River und sind
in Arizona. Weiter geht es nach Norden,
nach Lake Havesu mit der originalen London
Bridge, importiert aus London.
4. Tag Lake Havesu - Williams (390 Km)
Heute erleben Sie einen großen Teil der alten
Route 66. Über den legendären Oatman Pass
(beachten Sie die vielen Esel!) nach Selig-
man, wo man sich beim berühmten Barbier
rasieren lassen kann. Anschließend Fahrt
nach Williams.
5. Tag Williams - Flagstaff (320 Km)
Heute werden wir uns mit Begeisterung auf
das Motorrad schwingen, denn der Grand
Canyon ist in der Nähe. Eine Fahrt von etwa
zwei Stunden und Sie machen die tollsten
Fotos am South Rim. Am besten machen Sie
auch einen Hubschrauberrundflug und sehen
Sie sich die Vorstellung im IMAX-Theater an.
6. Tag Flagstaff - Blanding (390 Km)
Durch die Painted Desert geht es über Ka-
yenta nach Monument Valley, bekannt aus
zahlreichen Filmproduktionen, wo wir ausgie-
big Halt machen. Wer will kann eine Off-Road
Tour im Jeep unternehmen. Weiter geht es
über Mexican Hat nach Blanding.
7. Tag Blanding - Panguitch (510 Km)
Eine herrliche Fahrt durch den beeindru-
ckenden Capitol Reef National Park bringt Sie
nach Panguitch: Natur, Berge, Kurven......
8. Tag Panguitch - Hurricane (210 Km)
Eine kurze Fahrt mit vielen Sehenswürdig-
keiten, u. a. ein kurzer Besuch am Bryce Can-
yon und danach dem Zion National Park mit
seinen besonderen Felsformationen.
9. Tag Hurricane - Las Vegas (265 Km)
Von Hurricane aus fahren wir nach Amerikas
Dorado des Entertainments, Las Vegas. Wir
kommen dort zeitig an und es gibt genügend
Gelegenheit um bis in die frühen Stunden in
diesem Vergnügungsort unterzutauchen.
10. Tag Las Vegas, freier Tag
Frei Verfügbar in Las Vegas.
11. Tag Las Vegas - Bishop (465 Km)
Wir fahren nördlich am Death Valley vorbei
(offiziell der wärmste Ort der Erde). Durch
Shoshone und später über den tollen High-
way 266 und 168 durch die einsame Piper
Mountain Wilderness Area. Genächtigt wird
in dem geselligen Ort Bishop. Kneipen gibt‘s
hier jede Menge!
12. Tag Bishop - Merced (335 Km)
In nördlicher Richtung bis kurz vor Lee Vining.
Von dort aus hoch in die Berge des Yosemite
Park und über den 3.300m hohen Tioga Pass
eine beeindruckende Bergfahrt. Übernachtet
wird in Merced.
13. Tag Merced - San Francisco (225 Km)
Heute erreichen wir eine der berühmtesten
Städte der Welt, San Francisco, eine Metro-
pole mit sehr vielen Sehenswürdigkeiten.
14. Tag San Francisco, freier Tag
Zur freien Verfügung in San Francisco. Die
Besichtigung von Fisherman‘s Wharf, Cable
Car, Alcatraz, China Town, der Golden Gate
Brücke oder eines der vielen Museen sollten
Sie sich nicht entgehen lassen!
15. Tag San Francisco - Visalia (495 Km)
Weiter geht es Richtung Süden auf dem
Pacific Coast Highway, der von Kanada bis
Mexiko läuft. Dann kurven wir durch die hü-
gelige Prärie, vorbei an Zitrusplantagen und
Weinbaugebieten nach Fresno.
16. Tag Visalia - Visalia (265 Km)
Wir durchqueren Sequoia Park mit seinen
berühmten, bis zu 2000 Jahre alten Baumrie-
sen. Nach unendlich vielen Kurven erreichen
wir Visalia.
17. Tag Visalia - Los Angeles (430 Km)
Entlang Zitrusplantagen fahren wir Südlich
nach Mariposa. Dort beginnt der weniger
bekannte einsame Frazier Forest. In Ojaj ma-
chen wir halt in der Bikerbar. Danach weiter
Richtung LA. Nachmittags findet die Rück-
gabe der Motorräder in der Vermietstation
statt. Abends haben wir die Möglichkeit den
Rodeo Drive, Sunset Blvd., Hollywood etc. zu
besichtigen.
18. Tag Los Angeles
Der Tag steht frei zur Verfügung für z.B. einen
Besuch an die Universal Studios, Disneyland
oder für Venice Beach. Kultur und Aussicht
über die Stadt gibt es im Getty Museum.
19. Tag Los Angeles - Europa
Frühmorgens Transfer zum Flughafen mit
dem Hotel Shuttle für Ihren Rückflug nach Eu-
ropa.... oder möchten Sie vielleicht Ihre Reise
verlängern?
20. Tag Ankunft Europa
Indian Scout
Honda VT 750 Yamaha XVS 950 H.-D. Sportster 883 Yamaha XVS1300 BMW F 800 GT H.-D. Heritage H.-D. Road King
Honda Goldwing BMW R 1200 RT
H.-D. Street Glide
Kategorie 1
Honda VT 750 Shadow
Kategorie 2
Harley-Davidson Sportster 883
Yamaha XVS 950
Harley-Davidson Sportster 1200
Yamaha XVS 1300
BMW F 800 GT
Indian Scout 1130
Kategorie 3
H.-D. Heritage Softail Classic
H.-D. Road King
Indian Chief Vintage
Kategorie 4
H.-D. Street Glide
H.-D. Road Glide
Honda Goldwing
Kategorie 5
H.-D. Street Glide Grand Touring
Kategorie 6
Honda Goldwing GL 1800 Tour
BMW R 1200 GS
BMW R 1200 RT
Indian Roadmaster
Harley-Davidson E-Glide Ultra Classic
Kategorie 7
Harley-Davidson Ultra Cl. Trike
H.-D. E-GlideTrike
H.-D. E-Glide Ultra
Mietmotorräder USA
Führerschein
Klasse A + A limitiert (B nur Trike)
Mindestalter
21 Jahre (18 Jahre auf Anfrage)
Der Tourpreis enthält die gesetzliche Haft-
pflichtversicherung der Motorräder mit
einer Deckung von 10.000.- US$ bis max.
30.000.- US$ (je nach Bundesstaat).
Für Schäden am Fahrzeug ist grundsätz-
lich der Mieter verantwortlich.
Optionale Zusatzversicherungen:
Um Sie vor diesen Kosten zu schützen,
empfehlen wir den Abschluss einer der
nachfolgenden Zusatzversicherungen.
Die VIP Versicherung zum Preis von 23.-
Euro pro Miettag reduziert die Haftung bei
Schäden durch Vandalismus und Unfall
etc. auf maximal US$ 2.500.-.
Das Rundum Sorglos Paket die EVIP-Zero
zum Preis „pro Miettag“ von 29.- Euro deckt
die Selbstbeteiligung bei Schäden durch
Vandalismus und Unfall, sowie von Rei-
fenschäden komplett ab. Die Haftpflichtde-
ckung erhöht sich um eine 1 Mio. €:
1 Million Euro Zusatzhaftpflicht inklusive!
Die EVIP-Zero enthält eine Zusatzhaft-
pflichtversicherung über eine Million Euro.
So sind Sie ausreichend geschützt.
Die Selbstbeteiligung bei Schäden von
bis zu 2.500.- US$ wird durch einen Deut-
schen Versicherer nach Ihrer Rückkehr
komplett erstattet = Rundum Sorglos Paket
„ohne Selbstbeteiligung“!
In den folgenden allgemein üblichen Fällen
entfällt der Versicherungsschutz:
* Schäden, die durch Missachtung der
Mietbedingungen entstehen. * Schäden
durch unsachgemäße Behandlung der Mo-
torräder * Schäden durch grob fahrlässiges
Handeln, Trunkenheit am Steuer oder Be-
wusstseinsstörungen durch Medikamente
oder Drogen wenn der Fahrzeugschlüssel
verloren oder beschädigt wurde.
* Privatgegenstände, die durch einen Un-
fall beschädigt, aus dem Mietfahrzeug ge-
stohlen wurden oder abhandengekommen
sind * Folgekosten, z.B. für Hotels, Telefon,
* Schäden, die von der Fahrzeugversiche-
rung des Vermieters ausgeschlossen sind.
Gepäckmöglichkeiten
Die Fahrzeuge sind je nach Modell mit
Satteltaschen oder Koffersets und teils mit
sissy bar (Rückenlehne) ausgestattet.
Modelle
Es können die einzelnen Modelle bestellt
werden, zur Vereinfachung der Preisdar-
stellung sind jedoch die verschiedenen
Fahrzeuge in Kategorien zusammenge-
fasst.
Kaution
750.- US$ (mit VIP oder EVIP-Zero)
5.000.- US$ (ohne Zusatzversicherung)
Kautionshinterlegung
Per Kreditkarte Mastercard und Visa.
Der Betrag wird nur blockiert.
Stornobedingungen
Bis 90 Tage vor Anreise 30%
89 - 30 Tage vor Anreise 60%
29 - 0 Tage vor Anreise 100%
BMW R 1200 GS
Indian Roadmaster
H.-D. Sportster1200
Indian Chief Vintage
Goldwing Tour
Indian Scout
Honda VT 750 Yamaha XVS 950 H.-D. Sportster 883 Yamaha XVS1300 BMW F 800 GT H.-D. Heritage H.-D. Road King
Honda Goldwing BMW R 1200 RT
H.-D. Street Glide
Kategorie 1
Honda VT 750 Shadow
Kategorie 2
Harley-Davidson Sportster 883
Yamaha XVS 950
Harley-Davidson Sportster 1200
Yamaha XVS 1300
BMW F 800 GT
Indian Scout 1130
Kategorie 3
H.-D. Heritage Softail Classic
H.-D. Road King
Indian Chief Vintage
Kategorie 4
H.-D. Street Glide
H.-D. Road Glide
Honda Goldwing
Kategorie 5
H.-D. Street Glide Grand Touring
Kategorie 6
Honda Goldwing GL 1800 Tour
BMW R 1200 GS
BMW R 1200 RT
Indian Roadmaster
Harley-Davidson E-Glide Ultra Classic
H.-D. E-Glide Ultra
Führerschein
Klasse A + A limitiert (B nur Trike)
Mindestalter
21 Jahre (18 Jahre auf Anfrage)
Der Tourpreis enthält die gesetzliche Haft-
pflichtversicherung der Motorräder mit
einer Deckung von 10.000.- US$ bis max.
30.000.- US$ (je nach Bundesstaat).
Für Schäden am Fahrzeug ist grundsätz-
lich der Mieter verantwortlich.
Optionale Zusatzversicherungen:
Um Sie vor diesen Kosten zu schützen,
empfehlen wir den Abschluss einer der
nachfolgenden Zusatzversicherungen.
Die VIP Versicherung zum Preis von 23.-
Euro pro Miettag reduziert die Haftung bei
Schäden durch Vandalismus und Unfall
etc. auf maximal US$ 2.500.-.
Das Rundum Sorglos Paket die EVIP-Zero
zum Preis „pro Miettag“ von 29.- Euro deckt
die Selbstbeteiligung bei Schäden durch
Vandalismus und Unfall, sowie von Rei-
fenschäden komplett ab. Die Haftpflichtde-
ckung erhöht sich um eine 1 Mio. €:
1 Million Euro Zusatzhaftpflicht inklusive!
Die EVIP-Zero enthält eine Zusatzhaft-
pflichtversicherung über eine Million Euro.
So sind Sie ausreichend geschützt.
Die Selbstbeteiligung bei Schäden von
bis zu 2.500.- US$ wird durch einen Deut-
schen Versicherer nach Ihrer Rückkehr
komplett erstattet = Rundum Sorglos Paket
„ohne Selbstbeteiligung“!
In den folgenden allgemein üblichen Fällen
entfällt der Versicherungsschutz:
* Schäden, die durch Missachtung der
Mietbedingungen entstehen. * Schäden
durch unsachgemäße Behandlung der Mo-
torräder * Schäden durch grob fahrlässiges
Handeln, Trunkenheit am Steuer oder Be-
wusstseinsstörungen durch Medikamente
oder Drogen wenn der Fahrzeugschlüssel
verloren oder beschädigt wurde.
* Privatgegenstände, die durch einen Un-
fall beschädigt, aus dem Mietfahrzeug ge-
stohlen wurden oder abhandengekommen
sind * Folgekosten, z.B. für Hotels, Telefon,
* Schäden, die von der Fahrzeugversiche-
rung des Vermieters ausgeschlossen sind.
Gepäckmöglichkeiten
Die Fahrzeuge sind je nach Modell mit
Satteltaschen oder Koffersets und teils mit
sissy bar (Rückenlehne) ausgestattet.
Modelle
Es können die einzelnen Modelle bestellt
werden, zur Vereinfachung der Preisdar-
stellung sind jedoch die verschiedenen
Fahrzeuge in Kategorien zusammenge-
fasst.
Kaution
750.- US$ (mit VIP oder EVIP-Zero)
5.000.- US$ (ohne Zusatzversicherung)
Kautionshinterlegung
Per Kreditkarte Mastercard und Visa.
Der Betrag wird nur blockiert.
Stornobedingungen
Bis 90 Tage vor Anreise 30%
89 - 30 Tage vor Anreise 60%
29 - 0 Tage vor Anreise 100%
BMW R 1200 GS
Indian Roadmaster
H.-D. Sportster1200
Indian Chief Vintage
Goldwing Tour
H-D Street Glide GT
Mietmotorräder USA
Abenteuer für jeden Motorradfahrer
Willkommen im Land der Superlativen
Amerika der Traum fast eines jeden Motor-
radfahrers. Fahre mit uns auf der “mother-
road” die historische Route 66 und erlebe
das echte easy rider feeling. im Sattel einer
Harley Big Twin. Eine abenteuerliche Fahrt
über eine vielfach beschriebene Straße,
ein Weg mit Tradition und eigener Ge-
schichte. Jährlich fahren Tausende über
die so genannte “Mother Road”, der Route
66, die ihren Anfang am Lake Michigan hat
und ihren Weg auf mehr als 2.400 Meilen
durch acht Staaten hindurch zur Pazifikkü-
ste führt. Erlebe mit uns dieses einzigartige
Gefühl der Freiheit im Sattel Deines Mo-
torrades und genieße die faszinierenden
Landschaften auf dieser Strecke die nicht
umsonst zum Mythos geworden ist.
- Get your kicks on the Route 66 -
Zielflughafen: Chicago
1. Tag) Ankunft in Chicago, nutzen Sie den
kostenlosen Shuttlebus zum Hotel (genaue
Infos erhalten Sie von uns bei Buchung).
Genießen Sie die Annehmlichkeiten des
Hotels (Zeit um sich vom jetleg zu erholen
oder für einen drink). Der Rest des Tages
steht zur freien Verfügung.
2. Tag) Chicago Stadtbesichtigung.
Nutzen Sie den Tag und besuchen Sie heu-
te Chicagos Columbus Ave, Adamstreet,
Lake Michigan und den berühmten Sears
Tower. Die Motorräder sind startbereit beim
Hotel, wir fahren aber mit den Öffentlichen
oder mit dem Taxi, den hier finden wir mit
den bikes keine Parkplätze.
3. Tag) Chicago - Lincoln (305 km)
Heute geht es dann richtig los: wir verlas-
sen die Stadt und fahren auf ländlichen
Wegen an vielen Farmen und typisch Ame-
rikanischen Häusern vorbei. Die ersten
Tankstellen der Route 66 tauchen auf und
in Mc Lean sehen wir die ersten großen
Getreidesilos.
4. Tag) Lincoln - St. Louis (225 km)
Wir fahren an Mount Olive vorbei (alte
Bergwerke) und besuchen ein klassisches
“Roadhouse”. Weiter geht’s zum Mississip-
pi und nach St. Louis wo wir Zeit haben uns
in der Stadt umzusehen.
5. Tag) St. Louis - Lebanon (320 km)
Ein Stück auf der Interstate, anschließend
sehen Sie das Versteck von Jesse James
„Meramec Caverns“, weiter über Rolla
nach Lebanon.
6. Tag) Lebanon - Miami (265 km)
Über Springfield und Joplin nach Miami.
Durch den Staat Kansas nach Oklahoma
wo die typischen Route 66-Auslagen zu
sehen sind.
7. Tag) Miami - Oklahoma City (350 km)
Wir besuchen Tulsa, die zweitgrößte Stadt
Oklahomas. Als Sitz von 860 Ölgesell-
schaften ist sie heute die Ölhauptstadt
der USA. Tulsa ist auch bekannt für seine
Brücken. Nirgendwo ist die Route 66 so ty-
pisch, wie in Oklahoma, wo sich die Straße
so der Landschaft anpasst, als wäre sie ein
Teil davon. Durch hügeliges Land geht es
weiter nach Oklamoma City.
8. Tag) Oklahoma City - Amarillo (415 km)
An diesem Tag fahren Sie durch die ein-
stigen Jagdgründe der Cheyenne- und Ara-
paho-Indianer, parallel zum Highway 40.
9. Tag) Amarillo - Santa Fe (415 km)
Wir besuchen heute die Cadillac Ranch,
auf der die gleichnamigen Automobile
eine überraschende, farbige Verwendung
bekamen. Wir erreichen danach den Staat
New Mexiko und Santa Fe mit seinen in
Adobe-Stil gebauten Häusern. Hier sind
viele Kunstgalerien, von sehr bis weniger
geschmackvoll.
10. Tag) Santa Fe - Gallup (350 km)
Wir decken uns mit viel Wasser für die
Fahrt ein, denn über Albuquerque fahren
wir die Wüste von New Mexiko hinein. Wir
übernachten in Gallup, das auch‚ Indian
Capital of the World’ genannt wird. Hier
leben viele Nachfahren der Hopi, Zuni und
Navajo Indianer.
11. Tag) Gallup - Flagstaff (335 km)
Wir erreichen das Gebiet der Navajo India-
ner, besuchen den Petrified Forest.
Der Wald verdankt seinen Namen den
vielen versteinerten Bäumen und Fossilien
und ist so richtig wie man sich Wüste vor-
stellt. Das Hotel in Flagstaff liegt direkt an
der Old Route 66.
12. Tag) Flagstaff (freier Tag)
Wir haben einen freien Tag, Ideal um den
Grand Canyon zu genießen. Eine Fahrt
von etwa zwei Stunden bringt Sie zum
South Rim, wo Sie sich mit der meilen-
großen Schlucht verewigen können. Selbst
vom Mond aus ist sie gut zu erkennen.
Empfehlenswert ist ein spannender Hub-
schrauberrundflug und die Vorstellung im
IMAX-Theater.
13. Tag) Flagstaff - Kingman (255 km)
Wir fahren in das gemütliche Williams zum
Kaffeetrinken. Dann weiter entlang der Hi-
storic 66. Wer will, lässt sich in Seligman
rasieren im berühmten ‚Angels’ Barber-
shop. Damen: ob sie dort auch Beine rasie-
ren, wäre zu erfragen.
14. Tag) Kingman - Las Vegas (240 km)
Über Ed’s Camp und Oatman erreichen wir
den Staat Nevada. Wer will macht die Nacht
durch in der Entertainmentstadt Las Vegas.
15. Tag) Las Vegas - Barstow (255 km)
Wegen der Tageshitze brechen wir schon
zeitig auf. Unterwegs besuchen wir eine
Ghost Town und die Nacht verbringen wir
wieder an der Route 66.
16. Tag) Barstow - Santa Monica (265 km)
Wir beschließen “Get your kicks on Rou-
te 66” mit einer prächtigen Motorradtour
durch die Berge von Kalifornien bis wir den
Pacific Ocean erreichen.
17. Tag) Los Angeles
Der Tag steht zur freien Verfügung.
Wir genießen das Angebot an Sehenswür-
digkeiten und Aktivitäten der City of Angels
wie, zum Beispiel die Universal Studios,
Hollywood oder einfach faulenzen am Ve-
nice Beach.
18. Tag) Heute heißt es Abschied nehmen
von unseren neu gewonnenen Freunden.
Transfer zum Flughafen oder Start Ihres
Anschlussaufenthaltes.
19. Tag) Ankunft in Europa
USA „Die historische Route 66“
USA „Die historische Route 66“
Eine Entdeckungsreise zur Entstehung der
Blues & Country Musik. Tourstart ist New
Orleans, die ultimative Stadt des Jazz.
Nashville, das Herz der Country Musik und
Memphis wo Elvis noch zu leben scheint.
Wir fahren die schönsten Straßen unter
anderem kurvenreich über den “Tail of the
Dragon”, genießen die Musik und natürlich
darf ein Besuch der “Jack Daniels Distille-
ry“ nicht fehlen!
Zielflughafen: New Orleans
1. Tag Deutschland – New Orleans
Flug nach New Orleans, die südlichste
Stad von Louisiana, Transfer zum Hotel.
Euer Tourleiter erwartet euch am Abend für
das erste kurze Briefing. Wer dann noch
Energie hat genießt Live-Musik auf der be-
kannten Bourbon Street.
2. Tag New Orleans – Natchez 307 km
Am Morgen hohlen wir uns die Maschinen.
Nachdem wir die Stadt verlassen haben
kreuzen wir den beeindruckenden Missis-
sippi River unterwegs nach Vacherie. Dort
besuchen wir die Laura Plantation, eine
historische Zuckerrohrplantage aus dem
Jahre 1805. Hier wird sehr gut gezeigt wie
vor 200 Jahren eine solche Plantage be-
wirtschaftet wurde. Weiter geht es entlang
des Mississippi bis Natchez.
3. Tag Natchez – Indianola 270 km
Entlang des Highway 61 fahren wir nach
Vicksburg, wo wir das Biedenharn Coca
Cola Museum besuchen. Von dort geht’s
weiter über tolle Landstraßen, teils entlang
beeindruckender Sumpfgebiete, nach In-
dianola. Geburtsort von B.B. King (Missis-
sippi, 16 September 1925 – Las Vegas, 14
Mai 2015), der bekannte Bluesgitarrist und
Songwriter.
4. Tag Indianola – Memphis 227 km
Wir fahren entlang des Mississippi nach
Memphis. In Clarkdale, der Geburtsort von
Sam Cooke, Ike Turner und Muddy Waters,
besuchen wir das Delta Blues Museum.
Wir besuchen das weltberühmte Grace-
land, von Elvis Presley. Jährlich kommen
mehr als 700.000 Besucher hierhin!
5. Tag Memphis (freier Tag)
Memphis, City of the Blues, berühmt durch
Elvis, den Mississippi und der Baumwolle,
ist eine Stadt voller Leben. Abends muss
man auf der Beale Street unbedingt BB
King’s Blues Club und Rum Boogie Café
besuchen. Weiter lohnen sich die Sun Re-
cords Studio’s, das National Civil Rights
Museum (Martin Luther King) und das Pea-
body Hotel wo um 17.00 Uhr die “Peabody
Ducks” entlang watscheln.
6. Tag Memphis – Muscle Shoals 302 km
Von “Blues Stad” Memphis fahren wir nach
Tupelo, Geburtsort von Elvis. Über den
Natchez Trace Parkway, eine alte Han-
delsroute von New Orleans nach Nashville,
fahren wir nach Muscle Shoals und besu-
chen die Fame Studio’s (Aretha Franklin,
Little Richard, Wilson Pikett, Osmonds).
7. Tag Muscle Shoals – Nashville 222 km
Weiter nach Nashville. Wir genießen Coun-
try & Western Musik, Honkey-Tonks und
Cowboy boots. Nicht zu vergessen den
Broadway mit hervorragenden Live Auf-
tritten.
8. Tag Nashville – Gatlinburg 353 km
Wir verlassen die Hektik der Stadt und
cruisen durch die Great Smoky Mountains,
ein Teil der 2700 Kilometer langen Appala-
chian Mountains. Wir übernachten in Gat-
linburg.
9. Tag Gatlinburg – Cleveland 282 km
Heute eine fantastische Fahrt quer durch
die Smoky Mountains. Von Newfound Gap
(1538 Meter) geht’s nach Cherokee. Weiter
entlang Lake Fontana, Calderwood Lake
und dann zum Abschluss: „ Tail of The Dra-
gon”, 318 Kurven auf knapp 18 km!
10. Tag Cleveland – Huntsville 262 km
Entlang des Tennessee River und Nicka-
jack Lake nach Lynchburg, eine kleine
Stadt in dem hügelreichen Moore County
und Heimatort der “Jack Daniels Distillery”.
Die älteste Whiskey Herstellung der USA
mit jährlich 25.000 Besuchern. Übernach-
ten werden wir in Huntsville.
11. Tag Huntsville – Montgomery 345 km
Wir verlassen Huntsville und kreuzen den
Tennessee River, weiter geht’s in südliche
Richtung nach Montgomery, Hauptstadt
von Alabama. Landwirtschaft ist der wich-
tigste Wirtschaftszweig.
12. Tag Montgommery – Foley 347 km
Entlang Highway 65 geht’s nach Greenville
auf schmalen Straßen. Eine sehr wald-
reiche Gegend.
13. Tag Foley – New Orleans 295 km
Die letzte Etappe unserer Tour führt uns
über die Gulf Shores nach Mobile Point
im Golf von Mexico. Mit der Fähre nach
Dauphin Island, danach weiter über die
Dauphin Island Bridge nach Louisiana.
Eine fantastische Strecke über den High-
way 90 nach New Orleans. Wir geben die
Maschinen ab und tauchen nochmal in das
Nachtleben ein!
14. Tag New Orleans (freier Tag)
New Orleans alias “The Big Easy” ist das
Herz des Jazz. Louis Armstrong und Fats
Domino sind hier allgegenwertig. Es ist
eine moderne Metropole mit viel Geschich-
te. Empfehlenswert; eine Hop-On Hop-Off
City Tour durch New Orleans. Mit seinen
Cafés, Restaurants und Live Musik ist das
French Quarter das Ziel um einen gelun-
genen Abend zu verbringen.
15. Tag New Orleans – Deutschland
Die letzte und schwierigste Fahrt steht
auf dem Programm, der Transfer zum
Flughafen. Aber auch die schönste Tourt
geht einmal zu Ende. Wir verabschieden
uns von den neu gewonnenen Freunden
und nehmen unvergessliche Eindrücke mit
nach Hause.
16. Tag Ankunft Europa
USA - „Die Südstaaten - Wiege des Blues“
USA - „Die Südstaaten“
Führerschein
Klasse A + A limitiert (B nur Trike)
Mindestalter
21 Jahre (18 Jahre auf Anfrage)
Der Tourpreis enthält die gesetzliche Haft-
pflichtversicherung der Motorräder mit
einer Deckung von 10.000.- US$ bis max.
30.000.- US$ (je nach Bundesstaat).
Für Schäden am Fahrzeug ist grundsätz-
lich der Mieter verantwortlich.
Optionale Zusatzversicherungen:
Um Sie vor diesen Kosten zu schützen,
empfehlen wir den Abschluss einer der
nachfolgenden Zusatzversicherungen.
Die VIP Versicherung zum Preis von 23.-
Euro pro Miettag reduziert die Haftung bei
Schäden durch Vandalismus und Unfall
etc. auf maximal US$ 2.500.-.
Das Rundum Sorglos Paket die EVIP-Zero
zum Preis „pro Miettag“ von 29.- Euro deckt
die Selbstbeteiligung bei Schäden durch
Vandalismus und Unfall, sowie von Rei-
fenschäden komplett ab. Die Haftpflichtde-
ckung erhöht sich um eine 1 Mio. €:
1 Million Euro Zusatzhaftpflicht inklusive!
Die EVIP-Zero enthält eine Zusatzhaft-
pflichtversicherung über eine Million Euro.
So sind Sie ausreichend geschützt.
Die Selbstbeteiligung bei Schäden von
bis zu 2.500.- US$ wird durch einen Deut-
schen Versicherer nach Ihrer Rückkehr
komplett erstattet = Rundum Sorglos Paket
„ohne Selbstbeteiligung“!
In den folgenden allgemein üblichen Fällen
entfällt der Versicherungsschutz:
* Schäden, die durch Missachtung der
Mietbedingungen entstehen. * Schäden
durch unsachgemäße Behandlung der Mo-
torräder * Schäden durch grob fahrlässiges
Handeln, Trunkenheit am Steuer oder Be-
wusstseinsstörungen durch Medikamente
oder Drogen wenn der Fahrzeugschlüssel
verloren oder beschädigt wurde.
* Privatgegenstände, die durch einen Un-
fall beschädigt, aus dem Mietfahrzeug ge-
stohlen wurden oder abhandengekommen
sind * Folgekosten, z.B. für Hotels, Telefon,
* Schäden, die von der Fahrzeugversiche-
rung des Vermieters ausgeschlossen sind.
Gepäckmöglichkeiten
Die Fahrzeuge sind je nach Modell mit
Satteltaschen oder Koffersets und teils mit
sissy bar (Rückenlehne) ausgestattet.
Modelle
Es können die einzelnen Modelle bestellt
werden, zur Vereinfachung der Preisdar-
stellung sind jedoch die verschiedenen
Fahrzeuge in Kategorien zusammenge-
fasst.
Kaution
750.- US$ (mit VIP oder EVIP-Zero)
5.000.- US$ (ohne Zusatzversicherung)
Kautionshinterlegung
Per Kreditkarte Mastercard und Visa.
Der Betrag wird nur blockiert.
Stornobedingungen
Bis 90 Tage vor Anreise 30%
89 - 30 Tage vor Anreise 60%
29 - 0 Tage vor Anreise 100%
Indian Scout
Honda VT 750 Yamaha XVS 950 H.-D. Sportster 883 Yamaha XVS1300 BMW F 800 GT H.-D. Heritage H.-D. Road King
Honda Goldwing BMW R 1200 RTH.-D. Street Glide H.-D. E-Glide Ultra
BMW R 1200 GS
Indian Roadmaster
H.-D. Sportster1200
Indian Chief Vintage
Goldwing Tour
H-D Street Glide GT
Mietmotorräder USA
Kategorie 1
Honda VT 750 Shadow
Kategorie 2
Harley-Davidson Sportster 883
Yamaha XVS 950
Harley-Davidson Sportster 1200
Yamaha XVS 1300
BMW F 800 GT
Indian Scout 1130
Kategorie 3
H.-D. Heritage Softail Classic
H.-D. Road King
Indian Chief Vintage
Kategorie 4
H.-D. Street Glide
H.-D. Road Glide
Honda Goldwing
Kategorie 5
H.-D. Street Glide Grand Touring
Kategorie 6
Honda Goldwing GL 1800 Tour
BMW R 1200 GS
BMW R 1200 RT
Indian Roadmaster
Harley-Davidson E-Glide Ultra Classic
Indian Scout
Honda VT 750 Yamaha XVS 950 H.-D. Sportster 883 Yamaha XVS1300 BMW F 800 GT H.-D. Heritage H.-D. Road King
Honda Goldwing BMW R 1200 RT
H.-D. Street Glide
Kategorie 1
Honda VT 750 Shadow
Kategorie 2
Harley-Davidson Sportster 883
Yamaha XVS 950
Harley-Davidson Sportster 1200
Yamaha XVS 1300
BMW F 800 GT
Indian Scout 1130
Kategorie 3
H.-D. Heritage Softail Classic
H.-D. Road King
Indian Chief Vintage
Kategorie 4
H.-D. Street Glide
H.-D. Road Glide
Honda Goldwing
Kategorie 5
H.-D. Street Glide Grand Touring
Kategorie 6
Honda Goldwing GL 1800 Tour
BMW R 1200 GS
BMW R 1200 RT
Indian Roadmaster
Harley-Davidson E-Glide Ultra Classic
H.-D. E-Glide Ultra
Führerschein
Klasse A + A limitiert (B nur Trike)
Mindestalter
21 Jahre (18 Jahre auf Anfrage)
Der Tourpreis enthält die gesetzliche Haft-
pflichtversicherung der Motorräder mit
einer Deckung von 10.000.- US$ bis max.
30.000.- US$ (je nach Bundesstaat).
Für Schäden am Fahrzeug ist grundsätz-
lich der Mieter verantwortlich.
Optionale Zusatzversicherungen:
Um Sie vor diesen Kosten zu schützen,
empfehlen wir den Abschluss einer der
nachfolgenden Zusatzversicherungen.
Die VIP Versicherung zum Preis von 23.-
Euro pro Miettag reduziert die Haftung bei
Schäden durch Vandalismus und Unfall
etc. auf maximal US$ 2.500.-.
Das Rundum Sorglos Paket die EVIP-Zero
zum Preis „pro Miettag“ von 29.- Euro deckt
die Selbstbeteiligung bei Schäden durch
Vandalismus und Unfall, sowie von Rei-
fenschäden komplett ab. Die Haftpflichtde-
ckung erhöht sich um eine 1 Mio. €:
1 Million Euro Zusatzhaftpflicht inklusive!
Die EVIP-Zero enthält eine Zusatzhaft-
pflichtversicherung über eine Million Euro.
So sind Sie ausreichend geschützt.
Die Selbstbeteiligung bei Schäden von
bis zu 2.500.- US$ wird durch einen Deut-
schen Versicherer nach Ihrer Rückkehr
komplett erstattet = Rundum Sorglos Paket
„ohne Selbstbeteiligung“!
In den folgenden allgemein üblichen Fällen
entfällt der Versicherungsschutz:
* Schäden, die durch Missachtung der
Mietbedingungen entstehen. * Schäden
durch unsachgemäße Behandlung der Mo-
torräder * Schäden durch grob fahrlässiges
Handeln, Trunkenheit am Steuer oder Be-
wusstseinsstörungen durch Medikamente
oder Drogen wenn der Fahrzeugschlüssel
verloren oder beschädigt wurde.
* Privatgegenstände, die durch einen Un-
fall beschädigt, aus dem Mietfahrzeug ge-
stohlen wurden oder abhandengekommen
sind * Folgekosten, z.B. für Hotels, Telefon,
* Schäden, die von der Fahrzeugversiche-
rung des Vermieters ausgeschlossen sind.
Gepäckmöglichkeiten
Die Fahrzeuge sind je nach Modell mit
Satteltaschen oder Koffersets und teils mit
sissy bar (Rückenlehne) ausgestattet.
Modelle
Es können die einzelnen Modelle bestellt
werden, zur Vereinfachung der Preisdar-
stellung sind jedoch die verschiedenen
Fahrzeuge in Kategorien zusammenge-
fasst.
Kaution
750.- US$ (mit VIP oder EVIP-Zero)
5.000.- US$ (ohne Zusatzversicherung)
Kautionshinterlegung
Per Kreditkarte Mastercard und Visa.
Der Betrag wird nur blockiert.
Stornobedingungen
Bis 90 Tage vor Anreise 30%
89 - 30 Tage vor Anreise 60%
29 - 0 Tage vor Anreise 100%
BMW R 1200 GS
Indian Roadmaster
H.-D. Sportster1200
Indian Chief Vintage
Goldwing Tour
H-D Street Glide GT
Mietmotorräder USA
Diese Tour beginnen wir an der Kana-
dischen Grenze. Wir durchqueren die
legendären Rocky Mountains, besuchen
Amerikas schönsten National Park den
Yellowstone, fahren durch Idaho, Montana,
Wyoming und Nevada bis nach Kalifor-
nien. Wir besuchen San Francisco und fa-
hren abschließend entlang der Pazifikküste
über den berühmten Highway 1 bis nach
Los Angeles.
Zielflughafen: Seattle
1. Tag) Ankunft Seattle
Flug nach Seattle. Transfer zum Hotel. Am
Abend kurze Vorbesprechung zum Auftakt
der Tour.
2. Tag) Seattle - Moses Lake (352 Km)
Die Maschinen stehen bereits am Hotel.
Nach Erledigung der Übernahmeformali-
täten geht es endlich los. Wir fahren Rich-
tung Osten, die ersten Kurven gibt es be-
reits im Mount Baker Snoqualmie National
Forest.
3. Tag) Moses Lake-Sandpoint (320 Km)
Langsam verlassen wir den Bundesstaat
Washington und fahren wir über den Mount
Spokane (1800 m) nach Idaho. Während
der 1880er Jahre brachte der Bau der Nor-
thern Pacific Railroad europäische und chi-
nesische Siedler in die Gegend. Heute ist
es ein ganzjähriges Urlaubsziel beliebt bei
Anglern, Wassersportlern, Jägern, Wande-
rern, Reitern und Skiläufern. Wir genießen
die herrlichen Ausblicke dieser einmaligen
Landschaft und natürlich die Kurven.
4. Tag) Sandpoint - Lolo (400 Km)
Wir fahren entlang des Lake Pend Oreille.
Die Flathead, speziell die Kalispel und die
Kootenai Indianer schlugen ihre Sommer-
dörfer am Ufer des Lake Pend Oreille auf,
bevor sie im Herbst in ihre Winterquar-
tiere im heutigen Montana oder heutigen
Washington abwanderten. Weiter geht es
über den Highway 200 nach Lolo.
5. Tag) Lolo-West Yellowstone (510 Km)
Heute geht‘s durch den Bitterroot Natio-
nal Forest bis kurz vor den Eingang zum
berühmten Yellowstone National Park. Die
Bitterroot Mountains sind ein Teil der grö-
ßeren Bitterrootkette und liegen zwischen
den US-Bundesstaaten Idaho und Mon-
tana. Das Gebiet wird im Norden durch
Lolo Creek, im Süden durch den Salmon
River, im Westen durch die Flüsse Selway
und Lochsa, sowie im Osten durch das Bit-
terroot Valley begrenzt. Der höchste Berg
ist der Trapper Peak mit 3096 m. Wieder
werden wir mit atemberaubenden Blicken
und schönen Motorradstrecken verwöhnt
bevor wir den Yellowstone National Park
erreichen.
6. Tag) West Yellowstone (320 Km)
Der Yellowstone National Park war der
erste National Park der USA; Wälder, Wie-
sen, Geysire, Quellen, Wasserfälle, Bisons,
Grizzlys und Braunbären. Der Yellowstone
ist zurecht Magnet für unzählige Touristen
und Abenteurer. Wir sammeln so viele Ein-
drücke, ein unvergesslicher Tag.
7. Tag) Yellowstone - Jackpot (540 Km)
Durch Idaho mit seiner ursprünglichen
Natur, entlang Craters of the Moon. Der
Name des Schutzgebietes stammt vom
lebensfeindlichen Eindruck, den frühe Be-
sucher hatten. Das Craters of the Moon-
Gebiet ist ein Teil der vulkanisch geprägten
Ebene des Snake Rivers.
Im Rahmen des Apollo-Programms nutzten
Astronauten das Gebiet kurzzeitig zum
Training. Wir verlassen Idaho und über-
queren die Staatsgrenze nach Nevada.
Wir übernachten in Jackpot, der Name ist
Programm. Die Stadt lebte vom Glücks-
spiel nachdem in Idaho 1954 das spielen
verboten wurde, siedelten sich hier die Ca-
sino Besitzer an.
8. Tag) Jackpot - Austin (440 Km)
Durch die endlose Wüste Nevadas über
den Highway 50 „The loneliest Road in
America“ in Richtung Austin.
9. Tag) Austin - S. Lake Tahoe (320 Km)
Das bezaubernde South Lake Tahoe auf
der Grenze zwischen Nevada und Kalifor-
nien. Ein Tag mit Wüsten und Wäldern, Zeit
zum Erholen.
10. Tag) S. Lake Tahoe-San Francisco (320 Km)
Durch den Eldorado National Forest ent-
lang der Weingegend im Napa Valley nach
San Francisco. Nach dem Einchecken ge-
nießen wir diese tolle Weltstadt mit seinen
vielen Möglichkeiten wie zum Beispiel die
Golden Gate Brücke, die Cablecars, Be-
such von Fishermans Wharf, das berüch-
tigte Alcatraz und natürlich China Town.
11. Tag) San Francisco-Cambria (385 Km)
Raus aus der Stadt und genießen auf dem
Highway 1. Wir fahren entlang der Küste
durch Santa Cruz, Monterey und Big Sur.
Kurz vor Cambria machen wir halt um in
San Simeon die Elephant Sea Lions an zu
schauen.
12. Tag) Cambria-Santa Barbara (240 Km)
Wir fahren den ganzen Tag auf dem be-
rühmten Highway 1; zur Linken herrliche
Hügel und zur rechten der beeindruckende
Pazifik. Unser heutiges Ziel ist Santa Bar-
bara mit seinen Spanischen Einflüssen.
13. Tag) Santa Barbara-Los Angeles (240 Km)
Herrliche Kurvenfahrt im Los Padres Natio-
nal Forest. Pause in der Bikerbar von Ojaj.
Weiter Richtung Los Angeles.
Wir geben die Maschinen ab und Abends
kann man zum Beispiel den Rodeo Drive,
Sunset Boulevard, Hollywood usw. Besich-
tigen.
14. Tag) Los Angeles
Wir genießen einen entspannten Tag. Ge-
legenheit um zum Beispiel in die Universal
Studios oder Disneyland zu gehen. Wem
das zu hektisch ist geht schoppen in Santa
Monica, Faulenzen am Strand oder bum-
meln am Venice Beach.
15. Tag) Los Angeles - Abreise
Mit dem Hotelshuttle zum Flughafen,
oder.....wollen Sie Ihre Reise verlängern?
Wir buchen gerne Ihre weiteren Wünsche.
16. Tag) Ankunft Europa
USA - Die Rocky Mountains
USA - Die Rocky Mountains
Startpunkt dieser eindrucksvollen Mo-
torradreise durch die Kanadischen Rockies
ist Seattle USA.
Die Staaten Montana und Idaho bieten uns
einen freien Weg zur Grenze mit Kanada,
wo Sie Ihre zwei Räder in Kombination mit
den vielen Bergpässen schon schnell ver-
zaubern und in den Ferienhimmel bringen
werden. Charmante Dörfer, Seen, Wälder
eine Tour mit unbeschreiblicher Natur!
Zielflughafen: Seattle
1. Tag) Ankunft Seattle
Flug nach Seattle. Nach Ankunft werden
Sie zum Hotel gebracht. Wir frischen uns
kurz auf und gehen in die Hotelbar wo wir
beim Willkommenstrunk den Reiseleiter
kennen lernen. Zum Auftakt der Tour hält er
eine kurze Vorbesprechung.
2. Tag) Seattle - Wenatchee (480 km)
Die Maschinen locken uns an diesem
Morgen vors Hotel, jetzt kann unsere
Reise richtig anfangen. Das Feriengefühl
berauscht uns, wenn wir durch den Mount
Baker National Forest fahren und den
Cascade Range mit dem höchsten Vulkan
sehen. Tagesziel ist die ‚Western’ Stadt
Wenatchee.
3. Tag) Wenatchee - Colville (320 km)
Wir fahren durch das Colville Indian Reser-
vation and Forest in Washington State im
äußersten Nordwesten der USA. Mit der
Fähre überqueren wir den Columbia River
und touren weiter in der ländlichen Umge-
bung zu unserem Hotel in Colville!
4. Tag) Colville - Sandpoint (185 km)
Entlang dem Pend Oreille Fluss cruisen
wir heute bis nach Idaho. Sie kommen
total zur Ruhe auf den einsamen Wegen
durch das Flathead Indian Reservation,
dem Zuhause von drei Indianerstämmen:
die Bitterroot Salish, die Kootenai und die
Pend d’Oreilles welche von der Büffeljagd
und der Lachsfischerei lebten.
5. Tag) Sandpoint - Kalispell (280 km)
Genießen Sie heute das bezaubernde Pa-
norama entlang dem Lake Oreille. Der See
ist 105 Km lang und an manchen Stellen
350 m tief. Damit ist er einer der tiefsten
Seen der USA. Viele Fischarten leben hier,
vor allem die Regenbogenforelle fühlt sich
hier zu Hause.
6. Tag) Kalispell - Fernie (370 km)
Früh auf! Über den Logan Pass erreichen
wir den Glacier National Park mit seinen
vielen Pässen und vielen kleinen Seen.
Wir verlassen diesen Urstaat Montana und
fahren über die Grenze. Wir sind in Kana-
da! Schlafen werden wir in Fernie, einem
netten Skiort.
7. Tag) Fernie - Banff (290 km)
Wir sind jetzt in dem Kanadischen Staat
British Columbia und brummen durch den
Kootenay National Park. Die Natur ist hier
überwältigend, die Seen manchmal so blau
wie der Himmel, an anderen Tagen tief ja-
degrün. Das lädt ein zu vielen Stopps, neh-
men Sie genug Speicherkarten für Ihre Ka-
mera mit, Sie werden Sie sicher brauchen.
Unser Ziel ist heute der sehr bekannte Ort
Banff. Er ist von vielen Gletschern umge-
ben und jedes Jahr großer Anziehungs-
punkt von vielen Wintersportlern.
8. Tag) Banff - Jasper (280 km)
Heute wieder ein Tag um ihn nie mehr zu
vergessen: der Colombia Icefield Highway
durch die kanadischen Rockies. Diese
Strasse ist angenehm verkehrsarm. Unter-
wegs sehen wir spektakuläre, verschneite
Berggipfel, den berühmten Lake Louise,
Wälder und vielleicht auch Grizzlys! Wir ma-
chen Quartier in Jasper, einem ruhigen und
charmanten Dorf mit viel Indianerkultur.
9. Tag) Jasper - 100 Miles House (425 km)
Wir verlassen heute die Berge und touren
ein gutes Stück durch die Wälder. Die vie-
len so genannten „log-houses“ fallen auf.
Das Städtchen 100 Miles House ist die
Heimat von diesem Holzhauseifer.
10. Tag) 100 Miles House-Vancouver (455km)
Durch kleine Städte und Dörfer erreichen wir
Whistler, den bekannten Wintersportort. Der
Ort verdankt seinen Namen dem Wind, der
an stürmischen Tagen um die Gipfel pfeift.
Diese Umgebung ist richtig paradiesisch,
wenn Sie ein Kurvenschwärmer sind. Nach
der Rast erreichen wir die Lions Gate Bridge,
die uns nach Vancouver führt. Am Abend
machen wir den Gaslight District unsicher.
11. Tag) Vancouver - Port Alberni (265 km)
Von der Fähre aus, die uns nach Nanaimo
auf Vancouver Island bringt, sehen wir tolle
Fjorde, Inseln und manchmal auch Wale,
Orcas und Seehunde. Halten Sie Ihre Foto-
und Filmapparate bereit.
12. Tag) Port Alberni - Victoria (240 km)
Wir fahren heute in die Hauptstadt von
Vancouver Island, Victoria. Dort haben wir
viel Zeit um die gemütliche Stadt mit ihren
englischen Einflüssen zu besichtigen. Bei
Sonnenuntergang geht’s auf die Fähre
durch die Strait of Juan de Fuca. Wir sind
wieder in den USA.
13. Tag) Victoria - Seattle (320 km)
Mit den vielen Serpentinenstraßen, die wir
heute befahren, ist ein wendiger Nacken
nützlich. Ab und zu weiß man nicht mehr
wohin man schauen soll, so viel Schönes
gibt es hier. Zur einen Seite tolle Aussicht
auf den Olympic National Park und zur
anderen Seite die Hood Canal Dabob Bay.
Wir fahren über den Highway 1, den Pacific
Coast Highway, der hier beginnt und bis zur
mexikanischen Grenze führt!
14. Tag) Seattle (Freier Tag)
Zum Abschluss dieser Reise genießen wir
einen freien Tag in Seattle, auch Emerald
City’ genannt. Die Stadt verdankt ihren
Namen den vielen immergrünen Wäldern.
Seattle ist auch bekannt wegen ihrer Kaf-
feekultur: sie ist nämlich das Zuhause des
berühmten Kaffeekonzerns Starbucks.
Besuchen Sie zum Beispiel auch den Pike
Place Market oder das Seattle Aquarium.
Auch einen Besuch der magischen Space
Needle lohnt sich.
15. Tag) Seattle - Europa
Transfer mit dem Hotelshuttle zum Flugha-
fen. Aber vielleicht möchten Sie überhaupt
noch nicht nach Hause! Ihre Reise zu ver-
längern ist möglich. Rufen Sie uns an und
wir buchen gerne Ihre weiteren Wünsche.
16. Tag) Ankunft Europa
„Die Kanadischen Rockies“
„Die Kanadischen Rockies“
Führerschein
Klasse A + A limitiert (B nur Trike)
Mindestalter
21 Jahre (18 Jahre auf Anfrage)
Der Tourpreis enthält die gesetzliche Haft-
pflichtversicherung der Motorräder mit
einer Deckung von 10.000.- US$ bis max.
30.000.- US$ (je nach Bundesstaat).
Für Schäden am Fahrzeug ist grundsätz-
lich der Mieter verantwortlich.
Optionale Zusatzversicherungen:
Um Sie vor diesen Kosten zu schützen,
empfehlen wir den Abschluss einer der
nachfolgenden Zusatzversicherungen.
Die VIP Versicherung zum Preis von 23.-
Euro pro Miettag reduziert die Haftung bei
Schäden durch Vandalismus und Unfall
etc. auf maximal US$ 2.500.-.
Das Rundum Sorglos Paket die EVIP-Zero
zum Preis „pro Miettag“ von 29.- Euro deckt
die Selbstbeteiligung bei Schäden durch
Vandalismus und Unfall, sowie von Rei-
fenschäden komplett ab. Die Haftpflichtde-
ckung erhöht sich um eine 1 Mio. €:
1 Million Euro Zusatzhaftpflicht inklusive!
Die EVIP-Zero enthält eine Zusatzhaft-
pflichtversicherung über eine Million Euro.
So sind Sie ausreichend geschützt.
Die Selbstbeteiligung bei Schäden von
bis zu 2.500.- US$ wird durch einen Deut-
schen Versicherer nach Ihrer Rückkehr
komplett erstattet = Rundum Sorglos Paket
„ohne Selbstbeteiligung“!
In den folgenden allgemein üblichen Fällen
entfällt der Versicherungsschutz:
* Schäden, die durch Missachtung der
Mietbedingungen entstehen. * Schäden
durch unsachgemäße Behandlung der Mo-
torräder * Schäden durch grob fahrlässiges
Handeln, Trunkenheit am Steuer oder Be-
wusstseinsstörungen durch Medikamente
oder Drogen wenn der Fahrzeugschlüssel
verloren oder beschädigt wurde.
* Privatgegenstände, die durch einen Un-
fall beschädigt, aus dem Mietfahrzeug ge-
stohlen wurden oder abhandengekommen
sind * Folgekosten, z.B. für Hotels, Telefon,
* Schäden, die von der Fahrzeugversiche-
rung des Vermieters ausgeschlossen sind.
Gepäckmöglichkeiten
Die Fahrzeuge sind je nach Modell mit
Satteltaschen oder Koffersets und teils mit
sissy bar (Rückenlehne) ausgestattet.
Modelle
Es können die einzelnen Modelle bestellt
werden, zur Vereinfachung der Preisdar-
stellung sind jedoch die verschiedenen
Fahrzeuge in Kategorien zusammenge-
fasst.
Kaution
750.- US$ (mit VIP oder EVIP-Zero)
5.000.- US$ (ohne Zusatzversicherung)
Kautionshinterlegung
Per Kreditkarte Mastercard und Visa.
Der Betrag wird nur blockiert.
Stornobedingungen
Bis 90 Tage vor Anreise 30%
89 - 30 Tage vor Anreise 60%
29 - 0 Tage vor Anreise 100%
Indian Scout
Honda VT 750 Yamaha XVS 950 H.-D. Sportster 883 Yamaha XVS1300 BMW F 800 GT H.-D. Heritage H.-D. Road King
Honda Goldwing BMW R 1200 RTH.-D. Street Glide H.-D. E-Glide Ultra
BMW R 1200 GS
Indian Roadmaster
H.-D. Sportster1200
Indian Chief Vintage
Goldwing Tour
H-D Street Glide GT
Mietmotorräder USA
Kategorie 1
Honda VT 750 Shadow
Kategorie 2
Harley-Davidson Sportster 883
Yamaha XVS 950
Harley-Davidson Sportster 1200
Yamaha XVS 1300
BMW F 800 GT
Indian Scout 1130
Kategorie 3
H.-D. Heritage Softail Classic
H.-D. Road King
Indian Chief Vintage
Kategorie 4
H.-D. Street Glide
H.-D. Road Glide
Honda Goldwing
Kategorie 5
H.-D. Street Glide Grand Touring
Kategorie 6
Honda Goldwing GL 1800 Tour
BMW R 1200 GS
BMW R 1200 RT
Indian Roadmaster
Harley-Davidson E-Glide Ultra Classic
Indian Scout
Honda VT 750 Yamaha XVS 950 H.-D. Sportster 883 Yamaha XVS1300 BMW F 800 GT H.-D. Heritage H.-D. Road King
Honda Goldwing BMW R 1200 RT
H.-D. Street Glide
Kategorie 1
Honda VT 750 Shadow
Kategorie 2
Harley-Davidson Sportster 883
Yamaha XVS 950
Harley-Davidson Sportster 1200
Yamaha XVS 1300
BMW F 800 GT
Indian Scout 1130
Kategorie 3
H.-D. Heritage Softail Classic
H.-D. Road King
Indian Chief Vintage
Kategorie 4
H.-D. Street Glide
H.-D. Road Glide
Honda Goldwing
Kategorie 5
H.-D. Street Glide Grand Touring
Kategorie 6
Honda Goldwing GL 1800 Tour
BMW R 1200 GS
BMW R 1200 RT
Indian Roadmaster
Harley-Davidson E-Glide Ultra Classic
H.-D. E-Glide Ultra
Führerschein
Klasse A + A limitiert (B nur Trike)
Mindestalter
21 Jahre (18 Jahre auf Anfrage)
Der Tourpreis enthält die gesetzliche Haft-
pflichtversicherung der Motorräder mit
einer Deckung von 10.000.- US$ bis max.
30.000.- US$ (je nach Bundesstaat).
Für Schäden am Fahrzeug ist grundsätz-
lich der Mieter verantwortlich.
Optionale Zusatzversicherungen:
Um Sie vor diesen Kosten zu schützen,
empfehlen wir den Abschluss einer der
nachfolgenden Zusatzversicherungen.
Die VIP Versicherung zum Preis von 23.-
Euro pro Miettag reduziert die Haftung bei
Schäden durch Vandalismus und Unfall
etc. auf maximal US$ 2.500.-.
Das Rundum Sorglos Paket die EVIP-Zero
zum Preis „pro Miettag“ von 29.- Euro deckt
die Selbstbeteiligung bei Schäden durch
Vandalismus und Unfall, sowie von Rei-
fenschäden komplett ab. Die Haftpflichtde-
ckung erhöht sich um eine 1 Mio. €:
1 Million Euro Zusatzhaftpflicht inklusive!
Die EVIP-Zero enthält eine Zusatzhaft-
pflichtversicherung über eine Million Euro.
So sind Sie ausreichend geschützt.
Die Selbstbeteiligung bei Schäden von
bis zu 2.500.- US$ wird durch einen Deut-
schen Versicherer nach Ihrer Rückkehr
komplett erstattet = Rundum Sorglos Paket
„ohne Selbstbeteiligung“!
In den folgenden allgemein üblichen Fällen
entfällt der Versicherungsschutz:
* Schäden, die durch Missachtung der
Mietbedingungen entstehen. * Schäden
durch unsachgemäße Behandlung der Mo-
torräder * Schäden durch grob fahrlässiges
Handeln, Trunkenheit am Steuer oder Be-
wusstseinsstörungen durch Medikamente
oder Drogen wenn der Fahrzeugschlüssel
verloren oder beschädigt wurde.
* Privatgegenstände, die durch einen Un-
fall beschädigt, aus dem Mietfahrzeug ge-
stohlen wurden oder abhandengekommen
sind * Folgekosten, z.B. für Hotels, Telefon,
* Schäden, die von der Fahrzeugversiche-
rung des Vermieters ausgeschlossen sind.
Gepäckmöglichkeiten
Die Fahrzeuge sind je nach Modell mit
Satteltaschen oder Koffersets und teils mit
sissy bar (Rückenlehne) ausgestattet.
Modelle
Es können die einzelnen Modelle bestellt
werden, zur Vereinfachung der Preisdar-
stellung sind jedoch die verschiedenen
Fahrzeuge in Kategorien zusammenge-
fasst.
Kaution
750.- US$ (mit VIP oder EVIP-Zero)
5.000.- US$ (ohne Zusatzversicherung)
Kautionshinterlegung
Per Kreditkarte Mastercard und Visa.
Der Betrag wird nur blockiert.
Stornobedingungen
Bis 90 Tage vor Anreise 30%
89 - 30 Tage vor Anreise 60%
29 - 0 Tage vor Anreise 100%
BMW R 1200 GS
Indian Roadmaster
H.-D. Sportster1200
Indian Chief Vintage
Goldwing Tour
H-D Street Glide GT
Allein wegen ihrer Vielfalt an Flora und Fauna,
ganz zu schweigen von dem faszinierenden
Gegensatz zwischen Wüste und Meer, ist
die Baja California ein wunderbares Reise-
ziel. Natur und Landschaft pur! Eine absolute
Traumtour für jeden Motorradfahrer! Die Baja
ist wirklich noch ein letztes Stück Paradies das
darauf wartet von Ihnen entdeckt zu werden.
Zielflughafen: Los Angeles
1. Tag Europa - Los Angeles
Ankunft in Los Angeles und Transfer zu Ihrem
Hotel. Abends eine einleitende Tourbespre-
chung in der Hotelbar.
2. Tag Los Angeles - Ensenada (300 km)
Im Sattel Ihres Mietmotorrades geht es über
den Pacific Coast Highway in Richtung Sü-
den. Vorbei an herrlichen Stränden bis San
Diego und dann über die mexikanische Gren-
ze nach Ensenada. An der landschaftlichen
schönen „ Todos Santos“ Bucht gelegen, bie-
tet Ensenada neben einem milden fast medi-
terranen Klima vor allem besondere Genüsse
für den Gaumen. Viele der besten einheimi-
schen Fischgerichte die nach alt überlieferten
Rezepten zubereitet werden, finden wir hier.
Dazu die ausgezeichneten hiesigen Weine
von internationalem Ruf die aus den umlie-
genden Tälern Guadelupe, San Antonio de
las Minas und Santo Thomas stammen.
3. Tag Ensenada - El Rosario (270 km)
Wir verlassen die Küste und fahren ins Viscai-
no Desert, eine eindrucksvolle Wüstenland-
schaft mit gigantischen Kakteen. Die Baja Ca-
lifornia trägt auch den Namen Kakteengarten
Mexikos, 120 Arten wachsen hier und jeder
hat schon einmal die faszinierenden Riesen-
kakteen in einem der zahlreichen hier ge-
drehten Western sehen können. Doch was ist
schon der Anblick einer schönen Landschaft
in einem alten Film gegen das Erlebnis einer
förmlich explodierenden Flora nachdem hier
ein paar Regentropfen niedergegangen sind.
4. Tag El Rosario - Guerrero Negro (360 km)
Durch bergige Landschaften, vorbei an erlo-
schenen Vulkankegeln und durch Kakteen-
wälder geht es nach Guerrero negro. Dieses
Gebiet ist bekannt durch seine Salzprodukti-
on. Hier werden ca. 20% der Weltproduktion
erzeugt. In der Bucht von Guerrero Negro
überwintern ca. 6000 Grauwale (Dezember
- Mai). Sie bringen in den Wintermonaten ihre
Jungen zur Welt und ziehen im späten Früh-
jahr in die Region Kanadas und Alaskas (kein
Whale wathing im November).
5. Tag Guerrero Negro - Loreto (400 km)
Vor uns liegt das Massiv des Vulkans ‚Tres
Virgines‘, dessen erkaltete Lavaströme das
Bild des Hochplateaus prägen. Hinab über
‚Devil‘s Grade‘ einer 7 Meilen langen Serpen-
tinenstraße (Kurven, über Kurven - Fahrspaß
pur) zur ‚Sea of Cortez‘, dem Binnenmeer zwi-
schen Baja und dem Festland. Weiter auf der
Straße die sich entlang der Küste schlängelt,
vorbei an Bahia Conception mit den im blau-
grünen Wassern vorgelagerten Vulkaninseln
und herrlichen Stränden, erreichen wir Loreto.
Loreto ist die älteste spanische Siedlung Ka-
liforniens und besitzt eine malerische Plaza.
Loreto ein natürlicher Tummelplatz für all
jene, die sich gerne im Freien vergnügen.
6. Tag Loreto - La Paz (360 km)
Durch die Sierra de la Giganta mit ihrem röt-
lichbraunen Gestein, geht es hinab ins Santo
Domingo Valley. Wir erreichen eine große
Lagune und am Horizont sehen Sie schon die
weißen Häuser von La Paz. La Paz gegrün-
det im Jahre 1535 von Hernán gilt als eine
der schönsten Städte Mexikos. Die Stadt hat
obwohl sie die Hauptstadt des Bundesstaates
Baja California Sur (südliches Niederkalifor-
nien) ist, ihren Kleinstadtcharakter nicht verlo-
ren und wurde in der letzten Zeit immer mehr
zu einem Lieblingsurlaubsort für Touristen. Die
Architektur ist charmant und sehr typisch, der
Hauptreiz dieser Hafenstadt liegt für den Ur-
lauber neben seinen Läden mit zollfreien Wa-
ren, in der inneren Ruhe, La Paz (auf Deutsch:
der Friede). Genießen Sie den herrlichen Son-
nenuntergang über der Bucht und lassen Sie
sich vom Flair dieser Stadt verzaubern.
7. Tag La Paz - Cabo San Lucas (215 km)
Wir fahren erst nach Todos Santos und besu-
chen das bekannte Hotel Kalifornia (aus dem
gleichnamigem Song), dann weiter der Küste
entlang wo wir unser Ziel erreichen - Land
Ends - die südlichste Spitze der Baja.
8. und 9. Tag Cabo San Lucas
Zur freien Verfügung in Cabo San Lucas das
noch immer das Gefühl eines Fischerdorfes
vermittelt. Cabo San Lucas ist aber nicht nur
Heimathafen großer Fischereiflotten sondern
auch ein Paradies für alle Touristen. Sie kön-
nen Sportfischen, Tauchen, Tennisspielen,
Segeln, Surfen, Reiten oder sich ganz einfach
am Strand entspannen. Wer will geht Abends
zu einer Party im Cabo Wabo (Van Halen‘s
Club) und wenn wir Glück haben, sind einige
Prommis unter den Gästen.
10. Tag Cabo San Lucas - Loreto (490 km)
Entlang der herrlichen Küstenlinie folgen wir
der Sea of Cortez nach Norden. Nach kurzer
Fahrt erreichen wir La Paz. Von da aus geht’s
weiter bis nach Loreto.
11. Tag Loreto - San Ignacio (240 km)
Erst der Kueste entlang nach Mulegé. Eine
der hübschesten Städte der Baja-Halbinsel.
Diese Oasengemeinde ist ein Paradies für
Naturliebhaber. Mulegé ist schon lange ein
Hauptreiseziel für Angler und Ökologen. Be-
sucher können Berge, Wüsten, Süßwasser-
seen, Buchten und Meer in einem Radius von
16 km finden. Farbenprächtige Vögel schmü-
cken den blauen Himmel, wenn sie über die
Strände von „Playa Concepcion“ fliegen, des-
sen weißer Sand nicht nur der Traum eines
jeden Malers ist. Über Serpentinensträßchen
erreichen wir San Ignacio, eine Wüstenoase
mit Dattelpalmen und kühlen Wasserstellen.
Die Stroh gedeckten Häuschen mit ihren
sanften Pastelltönen reihen sich um die alte
spanische Mission.
12. Tag San Ignacio - Catavina (350 km)
Auf dem legendären Highway No. 1 fahren
wir wieder Richtung Norden nach Catavina.
Mitten zwischem den Kakteen steht ein Hotel.
Stromerzeugung dank eines Generators der
ab 16.00 Uhr für Licht sorgt!.
13. Tag Catavina - Ensenada (330 km)
Langsam wechselt die Landschaft ihr Bild.
Zuerst noch durch Wüstenregionen, fahren
wir langsam wieder in grünere Gegenden
mit Ackerbau. Wir genießen noch einmal die
traumhaften Ausblicke auf die Küstenlinie,
während wir durch die Ebene dahingleiten.
14. Tag Ensenada - Los Angeles (330 km)
In Tijuana überqueren wir die Grenze und fa-
hren an San Diego Downtown vorbei wieder
Richtung Los Angeles. Wir geben die Motor-
räder wieder ab und wer Lust hat, kann noch
einen Bummel durch die Nightclubs oder über
den Sunset Strip nach Hollywood und Beverly
Hills unternehmen.
15. Tag Los Angeles - Abreise
Transfer zum Flughafen und Rückreise oder
Beginn Ihres Anschlussaufenthaltes.
16. Tag Ankunft Europa
USA-Mexiko „Baja California“
USA-Mexiko „Baja California“
Mietmotorräder USA
Einmal quer durch Amerika auf der Route
66. Diese Route, auch liebevoll “Mother
Road” genannt, ist längst nicht mehr
nur eine Straße, die durch acht Bundes-
staaten führt, sie ist Lebenseinstellung
und Kult geworden. Keine andere Straße
weckt solche Sehnsüchte, wie die erste
ununterbrochene Verbindung zwischen
Chicago und Los Angeles. Erlebt eine
unvergessliche Zeitreise auf dem Sattel
einer Harley-Davidson durch Illinois, Mis-
souri, Kansas, Oklahoma, Texas, New
Mexico, Arizona und Kalifornien.
Zielughafen: Chicago
1. Tag) Chicago
Sie kommen am internationalen Flugha-
fen in Chicago an und begeben sich in Ihr
Hotel. In Chicago sind Sie in der größten
und aufregendsten Stadt der “Great Lake
cities”. Das EagleRider Team wird Sie
im Hotel empfangen, wir lernen uns bei
einem ersten Treffen um 16:00 Uhr ken-
nen und bekommen Informationen zum
bevorstehenden Tour-Abenteuer.
2. Tag) Chicago – Springeld 299 km
Nachdem wir unsere Motorräder bei Eag-
leRider abgeholt haben, geht es los Rich-
tung Süden, vorbei an dem ehemaligen
Truckstopp McLean, entlang des Pontiac
Trails. Wir sehen den Launching Pad Gi-
ant und halten. Unser erster Tag auf der
legendären Route 66 geht in Springeld
zu Ende.
3. Tag) Springeld – St. Louis 185 km
Der Tag wird aufregend! Bei unserer An-
kunft in St. Louis erregt das auflligste
Bauwerk der USA unsere Aufmerksamkeit:
die „Gateway Arch“, das symbolische Tor
zum Westen. Das glänzende Gebäude aus
Edelstahl am Ufer des Mississippi grüßt
alle Reisenden von Osten nach Westen
und ist ein bauliches Wunderwerk. Nehmt
Euch ein bisschen Zeit, diese Attraktion zu
besichtigen. St. Louis bietet weitere Attrak-
tionen wie das Baseballstadium der „Saint
Louis Cardinals“, die Anheusser Busch
Brauerei oder eine Fahrt auf dem Missis-
sippi. Spätestens hier werdet Ihr erkennen,
dass Ihr mit unserer Route 66 Tour eine
großartige Wahl getroffen habt.
4. Tag) St. Louis – Joplin 536 km
Durch die landschaftliche Schönheit
des Mittleren Westens geht es Richtung
Joplin, MO. Wir fahren durch „Devil’s Ell-
bow“, dem einst tiefsten Straßeneinschnitt
in Missouri und erleben dann die Route 66
wie sie einst in ihrer Blütezeit aussah. Der
Tag endet in Joplin für unsere wohlver-
diente Nachtruhe.
5. Tag) Joplin – Oklahoma 408 km
Der Tag beginnt mit einem kurzen, nur
13 Meilen langen Abschnitt durch den
Bundesstaat Kansas. Dennoch kommen
wir hier nicht zu kurz mit allerhand Se-
henswürdigkeiten entlang des Weges
nach Oklahoma City, wo wir die Nacht
verbringen.
6. Tag) Oklahoma City – Amarillo 425 Km
Es geht früh los, wir besuchen das Route
66 Museum in Clinton, fahren vorbei an
unzähligen Feigenkakteen, erreichendie
Ölstadt Shammrock in Texas. Wir füllen
unsere Tanks an einer alten klassischen
Route 66 Tankstelle und fahren weiter
Richtung Amarillo. Macht Euch gefasst
auf das beste Steak von ganz Texas.
7. Tag) Amarillo – Santa Fe 484 km
Wir verlassen Texas und kommen in das
sog. “Land of Enchantment”, nachdem wir
der Cadillac Ranch einen Besuch abstat-
ten. Die Geisterstadt Glen Rio wartet auf
uns, hier kann man mit einem Fuß in New
Mexico und dem anderen in Texas stehen.
Fünf Staaten haben wir bereits passiert
und weitere drei liegen noch vor uns. Wir
fahren durch das Land der Comanche und
Tucumcari Indianer, bevor wir in Santa Fe,
der ältesten Hauptstadt der USA ankom-
men, unserem Stopp für die nächsten
zwei Nächte.
8. Tag) Santa Fe
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung.
Entdeckt Santa Fe, eine von spanischen
Missionaren gegründete Stadt, die seit
über 20 Jahren zu den beliebtesten Rei-
sezielen in den USA zählt.
9. Tag) Santa Fe – Gallup 433 km
Es geht weiter nach Albuquerque und
“Old Town”, um weitere Eindrücke und
Sehenswürdigkeiten des alten Westens
zu erleben. Wir überqueren den Rio Gran-
de und halten uns westlich, begleitet von
der einsamen Weite der Navajo Wildnis.
Unser heutiges Ziel ist Gallup, eine alte
Eisenbahnstadt in New Mexico.
10. Tag) Gallup – Grand Canyon 452 km
Heute ist ein weiterer großer Tag voller
spektakulärer Landschaften und Route
66 Ikonen. Wir überqueren die Grenze
nach Arizona und fahren in den Petried
Forest National Park, einen versteinerten,
urgeschichtlichen Wald mit riesigen Bäu-
men, die durch Erosionen entwurzelt
wurden. Hier haben wir Zeit diese atem-
beraubende Landschaft zu erkunden und
nehmen uns einen Moment, um uns in der
Weite des Landes zu verlieren. Nachdem
wir den Petried Forest National Park
verlassen, reisen wir weiter westlich zum
Wigwam Hotel in Holbrook und halten an,
um auf dem “Corner in Winslow” zu ste-
hen. Die meisten Gruppen übernachten in
Flagstaff oder Williams, Arizona, aber wir
fahren weiter, um unsere Nacht nur eine
Meile vom Südrand des Grand Canyons
entfernt zu verbringen! Heute Nacht wer-
den Sie mit einem kühlen Getränk den
Sonnenuntergang über dem Südrand des
Grand Canyons genießen. Der Traum
wird wahr!
11. Tag) Grand CanyonLaughlin 409 km
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen
des Grand Canyon. Wir genießen den He-
likopter-Flug und haben im Anschluß noch
genug Zeit am Rande des Canyons ent-
lang zu fahren und viele Erinnerungsfotos
zu schießen. Im Anschluss verlassen wir
den Grand Canyon und fahren in Williams
zurück auf die Route 66. Natürlich halten
wir in den berühmten Städten Seligman,
Peach Springs und Hackberry.
12. Tag) Laughlin – Las Vegas 206 km
Wir fahren durch die alte Geisterstadt Oat-
man und reisen über den berühmten Hoo-
ver Damm bevor wir in die Entertainment
Stadt Las Vegas eintauchen. Gehen Sie
nicht zu spät ins Bett, morgen haben wir
eine lange Etappe.
13. Tag) Las Vegas – Victorville 451 km
Nach einem frühen Start erreichen wir den
letzten Staat auf unserer legendären Rei-
se auf der Route 66 Kalifornien. Wir fa-
hren durch den sog. “Devil’s Playground”
in der Hitze der Mojave Wüste und kühlen
uns ab auf der Strecke durch die San
Gabriel Mountains. Victorville, eine kleine
Route 66-Stadt in San Bernardino County,
ist unser heutiges Tagesziel.
14. Tag) Victorville – Los Angeles 198 km
Wir benden uns auf der letzten Etappe
des “American Dream” und durchfahren
ein Teil der Riesenmetropole Los Angeles
mit dem Ziel: Santa Monica Pier, dem of-
ziellen Ende der Route 66. Hier genießen
wir die angenehme Brise des Pazischen
Ozeans, bevor wir uns von unseren Bikes
verabschieden müssen. Nach Abgabe der
Motorräder erfolgt der Transfer ins Hotel.
Wir lassen dann diese fantastische Tour
beim gemeinsamen „Good-Bye Dinner“
noch einmal Revue passieren.
15. Tag) Los Angeles
Abreise. Wir hoffen, Euch im nächsten
Jahr zu einem neuen Abenteuer auf zwei
Rädern begrüßen zu können.
USA - Route 66 Classic Tour
USA - Route 66 Classic
H.-D. Road King
H.-D. Heritage
H.-D. Road Glide H.-D. E-Glide Ultra Classic
H.-D. Street Glide
H.-D. Sportster 883 H.-D. Sportster 1200
Bedingungen Mietmotorräder
Führerschein
Klasse A (A limitiert muss bei Buchung
angegeben werden)
Mindestalter
21 Jahre
Kaution
Mit VIP Zero = 100.- US$
Mit VIP = 750.- US$
Ohne Zusatzversicherung = 5.000.- US$
(siehe auch Versicherungsbedingungen)
Kautionshinterlegung
Mastercard, Visa, Diners und American
Express.
Zusatzversicherungen
Der Tourpreis enthält die gesetzliche
Haftpichtversicherung der Motorräder
mit einer Deckung von maximal 30.000.-
US$. Für Schäden am Fahrzeug ist
grundsätzlich der Mieter verantwortlich.
Ohne Abschluss einer der nachfol-
genden Versicherungen ist daher auch
eine Kaution in Höhe von 5.000.- US$
per Kreditkarte zu hinterlegen.
Um Sie vor hohen Kosten zu schützen,
empfehlen wir den Abschluss einer der
nachfolgenden Zusatzversicherungen.
Die VIP Versicherung zum Preis von 29.-
Euro pro Miettag reduziert die Haftung
bei Schäden durch Vandalismus und
Unfall auf US$ 2.000.- pro Schadensfall,
die Selbstbeteiligung bei Diebstahl be-
trägt US$ 3.000.-.
Die VIP enthält auch eine Zusatzhaft-
pichtpichtversicherung über 1 Mio.
Euro und die Selbstbeteiligung von bis
zu 2.500.- Euro bei Schäden oder Dieb-
stahl wird erstattet! Die Kaution redu-
ziert sich auf 750.- US$ pro Motorrad.
Die EVIP Zero zum Preis von 37.-
deckt alle Schäden ab = ohne Selbstbe-
teiligung! Die Kaution reduziert sich auf
100.- US$.
In folgenden Fällen ist eine Erstattung
jedoch ausgeschlossen:
* Schäden die durch die Missachtung
der Mietkonditionen entstehen * Schä-
den durch unsachgemäße Behandlung
* Schäden durch grob fahrlässiges
Handeln, Trunkenheit am Steuer oder
Bewusstseinsstörungen durch Medika-
mente oder Drogen. Wenn der Fahr-
zeugschlüssel verloren oder beschädigt
wurde * Beschädigung, Zerstörung und
Abhandenkommen von beweglichen
Sachen, die mit dem Fahrzeug beför-
dert werden (auch Navis) und Folgeko-
sten, zum Bspl. für Hotels, Telefon etc.
Motorradmodelle
Es können die oben aufgeführten Mo-
delle gebucht werden, der Tourpreis ist
immer gleich.
Stornobedingungen
Bis 60 Tage vor Anreise 20%
59 - 46 Tage vor Anreise 40%
45 - 31Tage vor Anreise 60%
30 - 0 Tage vor Anreise 100%
H.-D. Low Rider
H.-D. Street Glide G. T.
Mietmotorräder Eagle Rider
Erobert den Wilden Westen im Sattel Eurer
Lieblingsmaschine! 16 Tage durch einsame -
sten, pulsierende Städte, tiefe Schluchten und
über Bergeshöhen. Auf dieser Tour ndet Ihr die
Attraktionen des Südwestens: Grand Canyon,
Bryce Canyon, Monument Valley, Death Valley,
Yosemite Park, Los Angeles, Las Vegas und San
Francisco. Genit die Fahrt auf über 2500 Meilen
atemberaubender, landschaftlicher Schönheit mit
dem Pacic Coast Highway von San Francisco
nach Los Angeles, als krönendem Abschluss.
Zielughafen: Los Angeles
1. Tag) Ankunft Los Angeles
Bitte nehmt den Shuttle Bus zu Eurem Hotel am
Flughafen Hotel in Los Angeles. Um 16:00 Uhr
ist erstes Treffen im Hotel, das Team wird Euch
Information zur bevorstehenden Tour geben. An-
schliend treffen wir uns zum Abendessen.
2.Tag) Los Angeles Palm Springs 304 km
Nach dem Frühsck im Hotel kommt der große
Moment: Wir fahren zur EagleRider Zentrale und
nach einer kurzen Einhrung geht es Richtung
den und wir cruisen auf kurvenreichen Berg-
straßen in Richtung Lake Elsinore. Nach der
Mittagspause genießen wir die tollen Stren des
San Bernardino Forest auf dem Weg nach Palm
Springs, wo wir die erste Nacht verbringen.
3. Tag) Palm Springs – Laughlin 371 km
Heute lassen wir uns von der spektakulären Land-
schaft und den fantastischen Felsformationen im
Joshua Tree National Park verzaubern. Anschlie-
ßend bereiten wir uns auf unseren Trip durch die
Mojave Wüste vor. Wir stoppen in Amboy, wo wir
auf die legendäre Route 66 sten und fahren
weiter Richtung Laughlin. Unser Hotel liegt direkt
am Colorado River.
4. Tag) Laughlin – Grand Canyon 392 km
Wir überqueren den Colorado River und machen
Bekanntschaft mit wilden Eseln in Oatman. Unse-
re Strecke führt uns weiter nach Kingman, auch
als Heart of Old Route 66“ bekannt. Von dort aus
geht es dann durch das Hualapai Indianerreservat
in Richtung Seligman auf einem der längsten Teil-
abschnitte der originalen Route 66. Nach dem Mit-
tagessen geht es zur größten Attraktion des ame-
rikanischen dwestens, dem Grand Canyon!
5. Tag) Grand Canyon–Monument Valley 272 km
Am Vormittag genießen wir die atemberaubende
Aussicht entlang desdrandes des Grand Can-
yons. Weiter entlang des Little Colorado River ins
Land der Navajos. Nach einem authentischen
Navajo Mittagessen nähern wir uns dem heutigen
Ziel, dem fantastischen Monument Valley. Weiter
geht es in die Navajo Indian Reservation und das
Monument Valley, bekannt als Kulisse unhliger
Indianer Filme.
6. Tag) Monument Valley–Bryce Canyon 544 km
Am nächsten Morgen fahren wir weiter durch das
Valley of the Gods, das Tal der Götter, wo Szenen
des Films “Thelma und Louise” gedreht wurden.
Wir überqueren den Colorado River, wo dieser in
den Lake Powell mündet. Wir fahren entlang der
dspitze des Capitol Reef National Parks und
cruisen weiter über den Devil‘s Backbone, bevor
wir den Bryce Canyon erreichen.
7. Tag) Bryce Canyon – Las Vegas 400 km
Den heutigen Morgen verbringen wir mit mehre-
ren Stopps im Bryce Canyon, um die fantastische
Aussicht und die atemberaubenden Felsformati-
onen zu bewundern. Unsere Reisehrt uns wei-
ter in den Zion National Park. Der Zion National
Park bendet sich im Südwesten von Utah, wo
sich das Colorado Plateau mit den Bergen und
lern des Great Basin vereinigt. Im Gegensatz
zum Grand Canyon oder Bryce Canyon sehen wir
im Zion den Canyon von “unten”. Auf einer wun-
derscnen kurvigen Strecke vorbei an bizarren
Felsformationen halten wir einige Male an, um
uns die die unglaubliche Schönheit des Parks
zu verinnerlichen. Von Zion ist es nur eine kurze
Fahrt in die Neonlichtoase und das Paradies des
Glücksspiels, Las Vegas. Sollte Eure Reise in Las
Vegas zu Ende gehen, haben wir am heutigen
Abend unser “Good Bye Dinner”.
8. Tag) Las Vegas
Dieser Tag steht zur freien Verfügung. Entdeckt
die Stadt, versucht Euer Glück beim Roulette oder
erfrischt Euch im Hotelpool.
9. Tag) Las Vegas Mammoth Lakes 504 km
Von Las Vegas aus fahren wir weiter in Richtung
Norden und durchqueren das Death Valley, den
heesten Platz der Erde! Es gibt fast keinen
Schatten dort. Gleichzeitig ist das Death Valley
aber auch ein Ort subtiler Scnheit. Die von
der Sonne beschienenen goldgnzenden Sand-
nen, die farbenprächtigen Wildblumen und
die umgebenden Berge tauchen den Besucher
schnell in eine eigenartige harmonische Stim-
mung. Nach dem Mittagessen fahren wir weiter
Richtung Westen am Rande des Sequioa Nati-
onal Parks entlang, bevor wir unser Tagesziel in
Mammoth Lakes erreichen.
10. Tag) Mammoth Lakes – Yosemity N. P. 240
Heute stehen Kurven über Kurven auf dem Pro-
gramm. Wir überqueren den Tioga Pass und
fahren in einen der scnsten Nationalparks in
Amerika, dem Yosemite National Park. Dieser
Park bietet traumhafte Straßen für Motorrad-
fahrer, wo man umgeben von beeindruckenden
Granitfelsen, Wasserfälle und kristallklare Bäche
genießen kann. Verzichtet nicht auf den atembe-
raubenden Ausblick vom Glacier Point.
11.Tag) Yosemity San Francisco 320 km
Von El Portal aus geht es weiter durch den Yo-
semite National Park. Nach Verlassen des Parks
hern wir uns langsam unserer chsten Etappe
– San Francisco. Wir überqueren die San Rafael
Bridge, die uns ins Marin County hrt. Hier kann
man den Luxus des kalifornischen Lebensstils
und auch die narliche Scnheit des “goldenen
Staates” sehen und hlen. Das Marin County ist
einer der reichsten Landkreise der USA, mit sei-
nen goldenen Stnden, Bergen und Redwood-
ldern. Wir fahren weiter gen Süden in die be-
zaubernde Kleinstadt Sausalito, wo wir zu Mittag
einkehren. Sausalito ist eine beschauliche Stadt
am Pazischen Ozean; einst Schauplatz für be-
trunkene Matrosen, heute ein Hauch von Cote d’
Azur. Nach dem Essen überqueren wir die Golden
Gate Bridge und erreichen unser Hotel.
12. Tag) San Francisco
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung um die
Stadt zu erkunden. San Francisco wird Euch mit
seiner Überschaubarkeit, europäischem Flair und
seinen Sehenswürdigkeiten begeistern. Verpasst
auf keinen Fall eine Fahrt mit dem Cable Car!
oder z.B. einen Trip nach Alcatraz, eine Bootsfahrt
in der Bucht von San Francisco oder auch eine
Weinprobe im Napa Valley.
13. Tag) San Francisco – Monterey 189 km
Heute treffen wir auf den Pacic Coast High-
way, einer der schönsten und berühmtesten
Motorradstrecken der Welt, auch Highway No.
1 genannt. Wir cruisen Richtung Süden entlang
der Pazikküste und genießen die spektakuläre
Aussicht umgeben von einer hlen Meeresbrise.
Monterey ist unser heutiges Ziel, u.a. bekannt als
Heimat der Motorrad- und Autorennstrecke Lagu-
na Seca sowie des “Aquarium of the Sea.”
14. Tag) Monterey Pismo Beach 243 km
Der heutige Tag wird jedes Motorradfahrerherz
her schlagen lassen: 90 Meilen auf der Kü-
stenstre liegen vor uns. Wir cruisen auf dem
Highway No.1 Richtung Süden, begleitet vom
Rauschen des Paziks und unbeschreiblichen
Ausblicken, die zu vielen Fotostopps einladen.
Die Fahrt führt durch das bekannte Küstengebiet
Big Sur, weiter durch San Simeon und Cambria,
bevor wir in Pismo Beach einchecken.
15. Tag) Pismo Beach – Los Angeles 360 km
Nachdem wir ein kurzes Stück auf dem Highway
101 zurückgelegt haben, fahren wir auf kleinen
Nebenstraßen Richtung Santa Barbara mit Kurs
auf Los Angeles. Unterwegs kommen wir durch
Malibu, die weltbekannte Strandkolonie, in der
viele der Hollywood Filmstars leben. Bevor wir
die Bikes bei EagleRider in Los Angeles abgeben,
kommen wir durch Venice Beach, hauptch-
lich bekannt durch seine tägliche Parade von
nstlern und Selbstdarstellern. Nach Abgabe
der Motorräder werden wir beim gemeinsamen
Abschiedsessen die Tour noch einmal Revue
passieren lassen.
16. Tag) Los Angeles
Leider heißt es schon wieder Abschied nehmen.
Transfer zum Flughafen, oder Start Ihres An-
schlussprogramms.
USA - „The Wild West“ Tour
USA - „The Wild West“
H.-D. Road King H.-D. Heritage H.-D. Road Glide H.-D. Electra GlideH.-D. Street Glide
H.-D. Sportster 883 H.-D. Sportster 1200 BMW R 1200 RT
Mietmotorräder Eagle Rider
Bedingungen Mietmotorräder
Führerschein
Klasse A (A limitiert muss bei Buchung
angegeben werden)
Mindestalter
21 Jahre
Kaution
Mit VIP Zero = 100.- US$
Mit VIP = 750.- US$
Ohne Zusatzversicherung = 5.000.- US$
(siehe auch Versicherungsbedingungen)
Kautionshinterlegung
Mastercard, Visa, Diners und American
Express.
Zusatzversicherungen
Der Tourpreis enthält die gesetzliche
Haftpichtversicherung der Motorräder
mit einer Deckung von maximal 30.000.-
US$. Für Schäden am Fahrzeug ist
grundsätzlich der Mieter verantwortlich.
Ohne Abschluss einer der nachfol-
genden Versicherungen ist daher auch
eine Kaution in Höhe von 5.000.- US$
per Kreditkarte zu hinterlegen.
Um Sie vor hohen Kosten zu schützen,
empfehlen wir den Abschluss einer der
nachfolgenden Zusatzversicherungen.
Die VIP Versicherung zum Preis von 29.-
Euro pro Miettag reduziert die Haftung
bei Schäden durch Vandalismus und
Unfall auf US$ 2.000.- pro Schadensfall,
die Selbstbeteiligung bei Diebstahl be-
trägt US$ 3.000.-.
Die VIP enthält auch eine Zusatzhaft-
pichtpichtversicherung über 1 Mio.
Euro und die Selbstbeteiligung von bis
zu 2.500.- Euro bei Schäden oder Dieb-
stahl wird erstattet! Die Kaution redu-
ziert sich auf 750.- US$ pro Motorrad.
Die EVIP Zero zum Preis von 37.-
deckt alle Schäden ab = ohne Selbstbe-
teiligung! Die Kaution reduziert sich auf
100.- US$.
In folgenden Fällen ist eine Erstattung
jedoch ausgeschlossen:
* Schäden die durch die Missachtung
der Mietkonditionen entstehen * Schä-
den durch unsachgemäße Behandlung
* Schäden durch grob fahrlässiges
Handeln, Trunkenheit am Steuer oder
Bewusstseinsstörungen durch Medika-
mente oder Drogen. Wenn der Fahr-
zeugschlüssel verloren oder beschädigt
wurde * Beschädigung, Zerstörung und
Abhandenkommen von beweglichen
Sachen, die mit dem Fahrzeug beför-
dert werden (auch Navis) und Folgeko-
sten, zum Bspl. für Hotels, Telefon etc.
Motorradmodelle
Es können die oben aufgeführten Mo-
delle gebucht werden, der Tourpreis ist
immer gleich.
Stornobedingungen
Bis 60 Tage vor Anreise 20%
59 - 46 Tage vor Anreise 40%
45 - 31Tage vor Anreise 60%
30 - 0 Tage vor Anreise 100%
H.-D. Low Rider
BMW R 1200 GS
Das Herz der Route 66. Auf dieser Tour ndet Ihr
die Attraktionen des Südwestens: Grand Canyon,
Monument Valley, Das Herz der Route 66 und die
Metropolen Los Angeles und Las Vegas.
Zielughafen: Los Angeles
1. Tag) Ankunft Los Angeles
Bitte nehmt den Shuttle Bus zu Eurem Hotel am
Flughafen Hotel in Los Angeles. Das EagleRider
Team wird Euch im Hotel empfangen und Euch
Information zur bevorstehenden Tour geben. An-
schliend treffen wir uns zum Abendessen.
2.Tag) Los Angeles Palm Springs 304 km
Nach dem Frühsck im Hotel kommt der große
Moment: Wir fahren zur EagleRider Zentrale und
nach einer kurzen Einhrung geht es Richtung
den und wir cruisen auf kurvenreichen Berg-
straßen in Richtung Lake Elsinore. Nach der
Mittagspause genießen wir die tollen Stren des
San Bernardino Forest auf dem Weg nach Palm
Springs, wo wir die erste Nacht verbringen.
3. Tag) Palm Springs – Laughlin 371 km
Heute lassen wir uns von der spektakulären Land-
schaft und den fantastischen Felsformationen im
Joshua Tree National Park verzaubern. Anschlie-
ßend bereiten wir uns auf unseren Trip durch die
Mojave Wüste vor. Wir stoppen in Amboy, wo wir
auf die legendäre Route 66 sten und fahren
weiter Richtung Laughlin. Unser Hotel liegt direkt
am Colorado River.
4. Tag) Laughlin – Grand Canyon 392 km
Wir überqueren den Colorado River und machen
Bekanntschaft mit wilden Eseln in Oatman. Unse-
re Strecke führt uns weiter nach Kingman, auch
als Heart of Old Route 66“ bekannt. Von dort aus
geht es dann durch das Hualapai Indianerreservat
in Richtung Seligman auf einem der längsten Teil-
abschnitte der originalen Route 66. Nach dem Mit-
tagessen geht es zur größten Attraktion des ame-
rikanischen dwestens, dem Grand Canyon!
5. Tag) Grand Canyon–Monument Valley 272 km
Am Vormittag genießen wir die atemberaubende
Aussicht entlang desdrandes des Grand Can-
yons. Weiter entlang des Little Colorado River ins
Land der Navajos. Nach einem authentischen
Navajo Mittagessen nähern wir uns dem heutigen
Ziel, dem fantastischen Monument Valley. Weiter
geht es in die Navajo Indian Reservation und das
Monument Valley, bekannt als Kulisse unhliger
Indianer Filme.
6. Tag) Monument Valley–Bryce Canyon 544 km
Am nächsten Morgen fahren wir weiter durch das
Valley of the Gods, das Tal der Götter, wo Szenen
des Films “Thelma und Louise” gedreht wurden.
Wir überqueren den Colorado River, wo dieser in
den Lake Powell mündet. Wir fahren entlang der
dspitze des Capitol Reef National Parks und
cruisen weiter über den Devil‘s Backbone, bevor
wir den Bryce Canyon erreichen.
7. Tag) Bryce Canyon – Las Vegas 400 km
Den heutigen Morgen verbringen wir mit mehre-
ren Stopps im Bryce Canyon, um die fantastische
Aussicht und die atemberaubenden Felsformati-
onen zu bewundern. Unsere Reisehrt uns wei-
ter in den Zion National Park. Der Zion National
Park bendet sich im Südwesten von Utah, wo
sich das Colorado Plateau mit den Bergen und
lern des Great Basin vereinigt. Im Gegensatz
zum Grand Canyon oder Bryce Canyon sehen wir
im Zion den Canyon von “unten”. Auf einer wun-
derscnen kurvigen Strecke vorbei an bizarren
Felsformationen halten wir einige Male an, um
uns die die unglaubliche Schönheit des Parks
zu verinnerlichen. Von Zion ist es nur eine kurze
Fahrt in die Neonlichtoase und das Paradies des
Glücksspiels, Las Vegas. Sollte Eure Reise in Las
Vegas zu Ende gehen, haben wir am heutigen
Abend unser “Good Bye Dinner”.
8. Tag) Las Vegas
Leider heißt es schon wieder Abschied nehmen,
oder Sie starten Ihr Anschlussprogramm.
USA - „The Heart of Route 66“
Erobert den Wilden Westen im Sattel Eurer Lieb-
lingsmaschine! 9 Tage durch tiefe Schluchten
über Bergeshen und entlang des Pacic Coast
Highway von San Francisco nach Los Angeles,
als knendem Abschluss.
Zielughafen: Las Vegas
1. Tag) Ankunft Las Vegas
Bitte nehmt Euch ein Taxi zum Hotel direkt am Strip,
der Rest des Tages ist frei für ein Spielchen?
2. Tag) Las Vegas Mammoth Lakes 504 km
Von Las Vegas aus fahren wir weiter in Richtung
Norden und durchqueren das Death Valley, den
heesten Platz der Erde! Es gibt fast keinen
Schatten dort. Gleichzeitig ist das Death Valley
aber auch ein Ort subtiler Scnheit. Die von
der Sonne beschienenen goldgnzenden Sand-
nen, die farbenprächtigen Wildblumen und
die umgebenden Berge tauchen den Besucher
schnell in eine eigenartige harmonische Stim-
mung. Nach dem Mittagessen fahren wir weiter
Richtung Westen am Rande des Sequioa Nati-
onal Parks entlang, bevor wir unser Tagesziel in
Mammoth Lakes erreichen.
3. Tag) Mammoth Lakes–Yosemity N. P. 240 km
Heute stehen Kurven über Kurven auf dem Pro-
gramm. Wir überqueren den Tioga Pass und
fahren in einen der scnsten Nationalparks in
Amerika, dem Yosemite National Park. Dieser
Park bietet traumhafte Straßen für Motorrad-
fahrer, wo man umgeben von beeindruckenden
Granitfelsen, Wasserfälle und kristallklare Bäche
genießen kann. Verzichtet nicht auf den atembe-
raubenden Ausblick vom Glacier Point.
4.Tag) Yosemity San Francisco 320 km
Von El Portal aus geht es weiter durch den Yo-
semite National Park. Nach Verlassen des Parks
hern wir uns langsam unserer chsten Etappe
– San Francisco. Wir überqueren die San Rafael
Bridge, die uns ins Marin County hrt. Hier kann
man den Luxus des kalifornischen Lebensstils
und auch die narliche Scnheit des “goldenen
Staates” sehen und hlen. Das Marin County ist
einer der reichsten Landkreise der USA, mit sei-
nen goldenen Stnden, Bergen und Redwood-
ldern. Wir fahren weiter gen Süden in die be-
zaubernde Kleinstadt Sausalito, wo wir zu Mittag
einkehren. Sausalito ist eine beschauliche Stadt
am Pazischen Ozean; einst Schauplatz für be-
trunkene Matrosen, heute ein Hauch von Cote d’
Azur. Nach dem Essen überqueren wir die Golden
Gate Bridge und erreichen unser Hotel.
5. Tag) San Francisco
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung um die
Stadt zu erkunden. San Francisco wird Euch mit
seiner Überschaubarkeit, europäischem Flair und
seinen Sehenswürdigkeiten begeistern. Verpasst
auf keinen Fall eine Fahrt mit dem Cable Car!
oder z.B. einen Trip nach Alcatraz, eine Bootsfahrt
in der Bucht von San Francisco oder auch eine
Weinprobe im Napa Valley.
6. Tag) San Francisco – Monterey 189 km
Heute treffen wir auf den Pacic Coast High-
way, einer der schönsten und berühmtesten
Motorradstrecken der Welt, auch Highway No.
1 genannt. Wir cruisen Richtung Süden entlang
der Pazikküste und genießen die spektakuläre
Aussicht umgeben von einer hlen Meeresbrise.
Monterey ist unser heutiges Ziel, u.a. bekannt als
Heimat der Motorrad- und Autorennstrecke Lagu-
na Seca sowie des “Aquarium of the Sea.”
7. Tag) Monterey – Pismo Beach 243 km
Der heutige Tag wird jedes Motorradfahrerherz
her schlagen lassen: 90 Meilen auf der -
stenstre liegen vor uns. Wir cruisen auf dem
Highway No.1 Richtung Süden, begleitet vom
Rauschen des Paziks und unbeschreiblichen
Ausblicken, die zu vielen Fotostopps einladen.
Die Fahrt führt durch das bekannte Küstengebiet
Big Sur, weiter durch San Simeon und Cambria,
bevor wir in Pismo Beach einchecken.
8. Tag) Pismo Beach – Los Angeles 360 km
Nachdem wir ein kurzes Stück auf dem Highway
101 zurückgelegt haben, fahren wir auf kleinen
Nebenstraßen Richtung Santa Barbara mit Kurs
auf Los Angeles. Unterwegs kommen wir durch
Malibu, die weltbekannte Strandkolonie, in der
viele der Hollywood Filmstars leben. Bevor wir
die Bikes bei EagleRider in Los Angeles abgeben,
kommen wir durch Venice Beach, hauptch-
lich bekannt durch seine tägliche Parade von
nstlern und Selbstdarstellern. Nach Abgabe
der Motorräder werden wir beim gemeinsamen
Abschiedsessen die Tour noch einmal Revue
passieren lassen.
9. Tag) Los Angeles
Leider heißt es schon wieder Abschied nehmen.
Transfer zum Flughafen, oder Start Ihres An-
schlussprogramms.
USA - „The Wild West II“ 9 Tage
H.-D. Road King H.-D. Heritage H.-D. Road Glide H.-D. Electra GlideH.-D. Street Glide
H.-D. Sportster 883 H.-D. Sportster 1200 BMW R 1200 RT
Mietmotorräder Eagle Rider
Bedingungen Mietmotorräder
Führerschein
Klasse A (A limitiert muss bei Buchung
angegeben werden)
Mindestalter
21 Jahre
Kaution
Mit VIP Zero = 100.- US$
Mit VIP = 750.- US$
Ohne Zusatzversicherung = 5.000.- US$
(siehe auch Versicherungsbedingungen)
Kautionshinterlegung
Mastercard, Visa, Diners und American
Express.
Zusatzversicherungen
Der Tourpreis enthält die gesetzliche
Haftpichtversicherung der Motorräder
mit einer Deckung von maximal 30.000.-
US$. Für Schäden am Fahrzeug ist
grundsätzlich der Mieter verantwortlich.
Ohne Abschluss einer der nachfol-
genden Versicherungen ist daher auch
eine Kaution in Höhe von 5.000.- US$
per Kreditkarte zu hinterlegen.
Um Sie vor hohen Kosten zu schützen,
empfehlen wir den Abschluss einer der
nachfolgenden Zusatzversicherungen.
Die VIP Versicherung zum Preis von 29.-
Euro pro Miettag reduziert die Haftung
bei Schäden durch Vandalismus und
Unfall auf US$ 2.000.- pro Schadensfall,
die Selbstbeteiligung bei Diebstahl be-
trägt US$ 3.000.-.
Die VIP enthält auch eine Zusatzhaft-
pichtpichtversicherung über 1 Mio.
Euro und die Selbstbeteiligung von bis
zu 2.500.- Euro bei Schäden oder Dieb-
stahl wird erstattet! Die Kaution redu-
ziert sich auf 750.- US$ pro Motorrad.
Die EVIP Zero zum Preis von 37.-
deckt alle Schäden ab = ohne Selbstbe-
teiligung! Die Kaution reduziert sich auf
100.- US$.
In folgenden Fällen ist eine Erstattung
jedoch ausgeschlossen:
* Schäden die durch die Missachtung
der Mietkonditionen entstehen * Schä-
den durch unsachgemäße Behandlung
* Schäden durch grob fahrlässiges
Handeln, Trunkenheit am Steuer oder
Bewusstseinsstörungen durch Medika-
mente oder Drogen. Wenn der Fahr-
zeugschlüssel verloren oder beschädigt
wurde * Beschädigung, Zerstörung und
Abhandenkommen von beweglichen
Sachen, die mit dem Fahrzeug beför-
dert werden (auch Navis) und Folgeko-
sten, zum Bspl. für Hotels, Telefon etc.
Motorradmodelle
Es können die oben aufgeführten Mo-
delle gebucht werden, der Tourpreis ist
immer gleich.
Stornobedingungen
Bis 60 Tage vor Anreise 20%
59 - 46 Tage vor Anreise 40%
45 - 31Tage vor Anreise 60%
30 - 0 Tage vor Anreise 100%
H.-D. Low Rider
BMW R 1200 GS
Diese einzigartige Reise beginnt in Seattle,
Washington, der Smaragdstadt, was eine Anspie-
lung auf das viele Grün in dieser Stadt ist und führt
uns durch die prachtvollen Cascade Mountains,
bevor wir von den Höhen der kanadischen Rockies
hinabfahren, zum Sonnenbaden an den Ufern des
Lake Louise bei Banff, Alberta.
Von Kanada überqueren wir die Grenze zurück in
die USA, durch die gezackten Gipfel des Glacier
National Parks in die majestätische Schönheit des
Yellowstone Parks mit seiner größten Attraktion,
dem Geysir Old Faithfull“.
1. Tag Seattle
Willkommen in Seattle, einer der schönsten Städte
der Vereinigten Staaten. Genießen Sie einen Spa-
ziergang durch das beliebte Hafengebiet, buchen
Sie eine Bootstour durch die Elliot Bay, besichtigen
Sie die „Space Needle oder besuchen Sie den
weltbekannten „Pikes Place Market. Das Abend-
essen ndet in einem ausgezeichneten, alteinge-
sessenen Restaurant statt.
2. Tag) Seattle Winthrop 376 km
Heute verabschieden wir uns von der Smaragd-
stadt und bewegen uns zügig auf den Landstraßen
Washingtons. Der Highway 9 windet sich Richtung
Norden durch Tulpenfelder auf dem Weg zu den
Nationalparks Mount Baker und North Cascades.
Die Fahrt hrt uns dann zum North Cascades
Loop auf dem Weg Richtung Osten mit einigen
der schönsten Aussichten südlich der kanadischen
Rocky Mountains. Wir übernachten in der kleinen
Westernstadt Winthrop, wo wir mit Aussicht auf
den Fluss bei einem kühlen Drink oder einem Glas
Wein den Tag Revue passieren lassen.
3. Tag) Winthrop Kamloops 507 km
Genießen Sie die Aussicht vom Frühsckstisch
bevor wir Richtung Norden über die Grenze in
das Zentrum des kanadischen Weinbaus fahren.
Dort bei Oliver, British Columbia, erleben wir eine
entspannende Fahrt durch die Weinberge. Bald
schon geht es weiter entlang des Ufers des Lake
Okanogan zur Hafenstadt Pinticton. Mit Blick auf
majestätische Berge am Horizont fahren wir nach
Kamloops, wo wir kanadische Gastfreundschaft bei
Livemusik erleben dürfen.
4. Tag) Kamloops Jasper 467 km
Alberta in Kanada, das Tor zu den kanadischen Ro-
cky Mountains, ist ein Sammelpunkt r Abenteu-
erreisende aus aller Welt. Mit seiner ganzhrigen
Saison lädt dieses Gebiet zum Wandern, Moun-
tainbiking, Riverrafting und Skifahren ein. Unsere
Fahrt heute bringt uns in das bezaubernde Berg-
dorf Jasper, mitten im Jasper Nation Forest. Jasper
hat einen besonderen Platz in unserem Herzen, da
dort Kanadas faszinierender Highway 93, der „Ice-
eld Highway (Gletscherstraße) beginnt. Sie führt
durch eine atemberaubende Landschaft nach Lake
Louise in Alberta.
5. Tag) Jasper Banff 347 km
Macht Euch fertig für einen weiteren, tollen Ab-
schnitt auf dem Highway 93, in unseren Augen
einer der besten Motorradstrecken Nordamerikas,
entlang von Gletschern und Eisfeldern. Wir garan-
tieren höchsten Fahrgenussr den heutigen Tag.
Und morgen schon wiederholt sich das Ganze.
Heute Abend genießen wir den lebendigen Bergort
Banff mit seinen freundlichen Menschen und einem
aufregenden Nachtleben.
6. Tag) Banff Waterton Lakes 384 km
Auf diesem Trip reiht sich ein Traumziel nach dem
anderen auf. In diesem Sinne gestaltet sich auch
der heutige Tag. Waterton Lakes National Park auf
der kanadischen Seite des Glacier National Parks
bietet einige der besten Panoramen in Nordame-
rika. In Waterton verbringen wir einen ruhigen und
erholsamen Nachmittag und Abend an einem kri-
stallklaren Bergsee. Zeit zum Entspannen….
7. Tag) Waterton Lakes Whitesh 233 km
Welch besseres Willkommen zurück in den USA
nnte es geben als die Fahrt zum Glacier National
Park? Als zehnter Nationalpark in den USA gegrün-
det, ist Glacier bekannt r seine tiefen Gletscher-
ler und zerkfteten Berge. Ein Paradies r die
Sinne eines jeden Motorradenthusiasten und das
Verkehrsaufkommen ist denkbar gering, auf den
von uns gewählten Routen.
8. Tag) Whitesh Fairmont Hot Springs 384 km
Wir verlassen den Glacier National Park und len-
ken unsere Bikes durch die Schönheit des Glacier
National Forest Richtung Bozeman, Montana. Die
Gegend um Anaconda war Jahrtausende lang von
Indianern bewohnt. Heute beherrschen wir hier die
Straßen und genießen die Aussicht.
9. Tag) Fairmont Hot SpringsRed Lodge 515 km
An diesem Punkt wird es schwer neue Worte r
die Wegbeschreibung zu nden. Bleiben wir also
dabei und versprechen Euch einen weiteren Tag
voller unglaublicher Eindcke. Unser Mittagessen
ist heute in dem von uns sehr gesctzten Eisen-
bahnstädtchen Livingston, Montana. Genießt hier
die ausgezeichneten Steaksandwiches oder frische
Forellen vom Grill. Nach dem Mittagessen machen
wir uns auf den Weg in den Bergort Red Lodge, bei
uns sehr beliebt für die zahlreichen Sichtungen von
wildlebenden Tieren in dieser Gegend. Schlaft gut,
denn morgen nehmen wir den Beartooth Highway
und den Chief Joseph Pass in Angriff!
10. Tag) Red Lodge Cody 182 km
Machen Euch fertig für wieder einen der besten
und aufregendsten Motorradtrips in Nordameri-
ka. Es geht heute über den Beartooth und den
Chief-Joseph-Pass, letzterer benannt nach dem
legendären Häuptling der Nez-Perce. Es fehlen die
Worte für eine Beschreibung des vor uns liegenden
Tages. Auf der Fahrt werden wir oft anhalten um die
Eindrücke und Begegnungen des Tages fotogra-
sch festzuhalten. Sichtungen von Bären, Hirschen
und Antilopen sind möglich. Am Ende dieses Tages
wird sich jeder mit ungläubigem Blick fragen, ob
dies nicht alles nur ein Traum war. Wir übernachten
in Cody, Wyoming, einer klassischen Western-
stadt, einst Heimatr Buffalo Bill Cody. Nach dem
Abendessen ist noch Zeit, auf dem nahegelegenen
„Cody Rodeoverwegene Cowboys auf bockenden
Bullen und Broncos zu bewundern.
11. Tag) Cody-Yellowstone N.P.-Cody 296 km
Auch die heutige Etappe wird wieder dem Stan-
dard der vergangenen Tage gerecht. Die Fahrt von
Cody zum südöstlichen Eingang des Yellowstone
National Parks bietet einmal mehr majestätische
Aussichten und Begegnungen mit wildlebenden
Tieren. Die heutige Etappe ist relativ kurz gehalten,
um einen ausgiebigen Motorradgenuss im Park zu
sichern. Kein Grund, sich zu beeilen, wir fahren
morgen wieder durch den Park.
12. Tag) Cody West Yellowstone / 285 Km
Wir nden keine Adjektive mehr r die Beschrei-
bung dieser unglaublichen Region. Denkt ganz
einfach an die vergangenen elf Tage und verlasst
Euch darauf, dass dieser Tag genauso grartig
sein wird. Wir unterbrechen die Fahrt durch Teile
des Yellowstone N. P. kurz um uns die Yellowstone
Falls anzusehen, fahren durch den Grand Canyon
of Yellowstone, durch Hayden Valley und vorbei an
Mammoth Hot Springs. Übernachten werden wir
am Westrand des Nationalparks, so nnen wir
Morgen gleich mit der nächsten spannenden Etap-
pe weiter machen.
13. Tag) West Yellowstone Jackson Hole 205 Km
Ein weiteres Highlight wartet auf uns, wir fahren
durch Geyser Country und warten bei einem ge-
tlichen Kaffee auf den gren Moment wenn
der weltberühmte Geysir Old Faithfull seine hee
Fontäne ausspeit.
Wir lassen die Geysire hinter uns und fahren ent-
lang des Jackson Lake und erreichen den Grand
Teton National Park. Heute übernachten wir in
einem der bekanntesten und exklusivsten Skiorte
der USA Jackson Hole, Wyoming. Hier ndet
man weituge Ranches, Anwesen internationaler
Prominenz und umherziehende Büffelherden.
14. Tag) Jackson Hole Ogden 410 Km
Die kurvige Strecke durch die Snake River Schlucht
hrt uns aus dem Grand Teton National Park he-
raus, wir erreichen die sanfte Hügellandschaft von
Idahoe und Utah. Wir durchqueren Landschaften
mit Namen wie Tin Cup PassundSoda Springs
bevor wir am türkisfarbenen Bear Lake unsere Mit-
tagspause machen. Frisch gestärkt fahren wir über
die Wasatch Mountains, durch den Logan River
Canyon nach Ogden unser heutiges Etappenziel.
Abends tauchen wir ein in das Treiben der histo-
rischen 25th Street.
15. Tag) Ogden Salt Lake City 160 Km
Unser letzter Tag bietet uns gleich mehrere g-
lichkeiten die Wasatch Mountains mit dem Motor-
rad zu erkunden, die beliebten Skigebiete wie zum
Beispiel Park City, oder die Salzste des Hochpla-
teaus die Bonneville Salt Flats. Den Abend verbrin-
gen wir in einem der berühmten brew pubs.
Wir tauschen noch einmal die Erfahrungen der letz-
ten zwei Wochen und soweit noch nicht geschehen
unsere Kontakte aus.
16. Tag) Salt Lake City - Abreise
Wir verabschieden uns von unseren neu gewon-
nenen Freunden, bevor es gen Heimat geht.
Von Kanada bis Yellowstone
Kanada bis Yellowstone
H.-D. Road King H.-D. Heritage H.-D. Road Glide H.-D. Electra GlideH.-D. Street Glide
H.-D. Sportster 883 H.-D. Sportster 1200 BMW R 1200 RT
Mietmotorräder Eagle Rider
Bedingungen Mietmotorräder
Führerschein
Klasse A (A limitiert muss bei Buchung
angegeben werden)
Mindestalter
21 Jahre
Kaution
Mit VIP Zero = 100.- US$
Mit VIP = 750.- US$
Ohne Zusatzversicherung = 5.000.- US$
(siehe auch Versicherungsbedingungen)
Kautionshinterlegung
Mastercard, Visa, Diners und American
Express.
Zusatzversicherungen
Der Tourpreis enthält die gesetzliche
Haftpichtversicherung der Motorräder
mit einer Deckung von maximal 30.000.-
US$. Für Schäden am Fahrzeug ist
grundsätzlich der Mieter verantwortlich.
Ohne Abschluss einer der nachfol-
genden Versicherungen ist daher auch
eine Kaution in Höhe von 5.000.- US$
per Kreditkarte zu hinterlegen.
Um Sie vor hohen Kosten zu schützen,
empfehlen wir den Abschluss einer der
nachfolgenden Zusatzversicherungen.
Die VIP Versicherung zum Preis von 29.-
Euro pro Miettag reduziert die Haftung
bei Schäden durch Vandalismus und
Unfall auf US$ 2.000.- pro Schadensfall,
die Selbstbeteiligung bei Diebstahl be-
trägt US$ 3.000.-.
Die VIP enthält auch eine Zusatzhaft-
pichtpichtversicherung über 1 Mio.
Euro und die Selbstbeteiligung von bis
zu 2.500.- Euro bei Schäden oder Dieb-
stahl wird erstattet! Die Kaution redu-
ziert sich auf 750.- US$ pro Motorrad.
Die EVIP Zero zum Preis von 37.-
deckt alle Schäden ab = ohne Selbstbe-
teiligung! Die Kaution reduziert sich auf
100.- US$.
In folgenden Fällen ist eine Erstattung
jedoch ausgeschlossen:
* Schäden die durch die Missachtung
der Mietkonditionen entstehen * Schä-
den durch unsachgemäße Behandlung
* Schäden durch grob fahrlässiges
Handeln, Trunkenheit am Steuer oder
Bewusstseinsstörungen durch Medika-
mente oder Drogen. Wenn der Fahr-
zeugschlüssel verloren oder beschädigt
wurde * Beschädigung, Zerstörung und
Abhandenkommen von beweglichen
Sachen, die mit dem Fahrzeug beför-
dert werden (auch Navis) und Folgeko-
sten, zum Bspl. für Hotels, Telefon etc.
Motorradmodelle
Es können die oben aufgeführten Mo-
delle gebucht werden, der Tourpreis ist
immer gleich.
Stornobedingungen
Bis 60 Tage vor Anreise 20%
59 - 46 Tage vor Anreise 40%
45 - 31Tage vor Anreise 60%
30 - 0 Tage vor Anreise 100%
H.-D. Low Rider
BMW R 1200 GS
GS-Sportreisen GmbH tritt für folgende
Leistungen als reiner Verkäufer auf:
1. Mietmotorräder weltweit
2. Personenüge weltweit
3. Versicherungen
Hier gelten ausschließlich die Geschäftsbe-
dingungen des einzelnen Leistungsträgers,
die wir Ihnen auf Anfrage gerne zusenden.
Für die Leistungen unter Punkt 1-3 werden
keine Reisepreissicherungsscheine aus-
gehändigt, da diese Leistungen nicht ver-
sicherungsfähig sind, außer wenn zu der
gebuchten Leistung eine zweite touristische
Leistung gebucht wird. In diesem Zusam-
menhang verweisen wir ganz ausdrücklich
auf den Punkt 9 Mitwirkungspicht bei auf-
tretenden Leistungsstörungen hin. Soweit
der Kunde es unterlässt Mängel bereits wäh-
rend der Reise bei uns anzuzeigen, ist ein
Anspruch auf Reisepreisminderung in jedem
Fall ausgeschlossen.
Für Reisen bei denen GS-Sportreisen GmbH
als Veranstalter auftritt, werden ergänzend
zum Reisevertragsgesetz BGB §651 fol-
gende Bedingungen vereinbart:
1. Anmeldung
Durch die Anmeldung bietet der Kunde dem
Reiseveranstalter (nachfolgend kurz RV ge-
nannt) den Abschluss eines Reisevertrages
an. Die Anmeldung kann mündlich, fern-
mündlich oder schriftlich (auch per Fax oder
Email) erfolgen. Der Reisevertrag kommt
durch die schriftliche Rückbestätigung des
RV zustande.
2. Anzahlung / Restzahlung
Nach Vertragsabschluss (Zugang der Rei-
sebestätigung) ist im Regelfall eine Anzah-
lung in Höhe von 10% des Reisepreises
(mindestens € 60) sofort zu leisten. Die Rest-
zahlung ist bis 28 Tage vor Reiseantritt fällig
und ohne nochmalige Aufforderung zuzahlen.
Bei Reisen, für die eine Mindestteilnehmer-
zahl gilt, kann die Fälligkeit frühestens dann
eintreten, wenn der RV nicht mehr berechtigt
ist, die Reise abzusagen. Mit der Reisebe-
stätigung erhält der Kunde einen Siche-
rungsschein, der die geforderte Reisepreis-
absicherung nach § 651 BGB dokumentiert.
Nachteile aus verspäteter Zahlung gehen zu
Lasten des Kunden. Ist der fällige Reisepreis
bis zum vertraglich vereinbarten Reiseantritt
nicht vollständig bezahlt, obgleich der Kunde
einen Sicherungsschein erhalten hat, behält
sich RV nach Mahnung mit Fristsetzung vor,
den Rücktritt vom Reisevertrag zu erklären
und Schadensersatz entsprechend den Stor-
nosätzen nach Ziffer 4 zu verlangen wenn
der Kunde nicht ein Recht zur Zahlungsver-
weigerung hatte.
3. Leistungen und Preise
Der Umfang der vertraglichen Leistungen
ergibt sich aus der Ausschreibung im Pro-
spekt bzw. der Internetausschreibung und
der Reisebestätigung des RV. Klimatabellen,
Tourskizzen und sonstige, allgemeine Infor-
mationen gelten nicht als Vertragsbestand-
teile. Änderungen oder Abweichungen von
Terminen, einzelner Reiseleistungen, die
nach Vertragsabschluss notwendig werden
und vom RV nicht wieder Treu und Glauben
herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, so-
weit die Änderungen nicht erheblich sind und
den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise
nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährlei-
stungsansprüche bleiben unberührt, soweit
die geänderten Leistungen mit Mängeln be-
haftet sind. Der RV behält sich vor, die Fahr-
troute geringfügig zu ändern und geplante
Hotels durch gleichwertige zu ersetzen. Der
Reiseveranstalter kann den Reisepreis ein-
seitig erhöhen, wenn die Erhöhung des Rei-
sepreises sich unmittelbar ergibt aus einer
nach Vertragsschluss erfolgten
a. Erhöhung des Preises für die Beförderung
von Personen aufgrund höherer Kosten für
Treibstoff oder andere Energieträger,
b. Erhöhung der Steuern und sonstigen Ab-
gaben für vereinbarte Reiseleistungen, wie
Touristenabgaben, Flughafengebühren, oder
c. Änderungen der für die betreffenden
Leistungen geltenden Wechselkurse.
Der RV hat den Reisenden auf einem dau-
erhaften Datenträger klar und verständlich
über die Preiserhöhung und deren Gründe
zu unterrichten und hierbei die Berechnung
der Preiserhöhung mitzuteilen. Eine Preiser-
höhung ist nur wirksam, wenn sie diesen An-
forderungen entspricht und die Unterrichtung
des Reisenden nicht später als 20 Tage vor
Reisebeginn erfolgt. Sieht der Vertrag die
Möglichkeit einer Erhöhung des Reisepreises
vor, kann der Reisende eine Senkung des
Reisepreises verlangen, wenn und soweit
sich die genannten Preise, Abgaben oder
Wechselkurse nach Vertragsschluss und vor
Reisebeginn geändert haben und dies zu
niedrigeren Kosten für den RV führt. Hat der
Reisende mehr als den hiernach geschul-
deten Betrag gezahlt, ist der Mehrbetrag
vom RV zu erstatten. Der RV darf von dem
zu erstattenden Mehrbetrag die ihm tatsäch-
lich entstandenen Verwaltungsausgaben
abziehen. Er hat dem Reisenden auf dessen
Verlangen nachzuweisen, in welcher Höhe
Verwaltungsausgaben entstanden sind.
Übersteigt die im Vertrag nach §651f Abs.1
vorbehaltene Preiserhöhung 8 Prozent des
Reisepreises, dann kann der RV dem Rei-
senden eine entsprechende Preiserhöhung
anbieten und verlangen, dass der Reisende
innerhalb einer vom RV bestimmten Frist, die
angemessen sein muss,
1. das Angebot zur Preiserhöhung annimmt
oder
2. seinen Rücktritt vom Vertrag erklärt.
Der Kunde hat die Wahl, auf die Mitteilung
des RV zu reagieren oder nicht. Wenn der
Kunde gegenüber dem RV reagiert, dann
kann er entweder der Preiserhöhung zustim-
men, unentgeltlich vom Vertrag zurücktreten
oder die Teilnahme an einer Ersatzreise ver-
langen, sofern ihm eine solche angeboten
wurde. Wenn der Kunde gegenüber dem RV
nicht oder nicht innerhalb der gesetzten Frist
reagiert, gilt die mitgeteilte Preiserhöhung als
angenommen. Hierauf ist der Kunde in klarer,
verständlicher und hervorgehobener Weise
hinzuweisen. Hatte der RV für die Durch-
führung der Ersatzreise bei gleichwertiger
Beschaffenheit geringere Kosten, ist dem
Kunden der Differenzbetrag entsprechend
§651m Abs.2 BGB zu erstatten.
4. Rücktritt / Umbuchung durch den Kunden
A) Von der Reise können Sie jederzeit vor
der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der
Zugang der Rücktrittserklärung bei uns. Wir
empfehlen Ihnen, Ihren Rücktritt schriftlich
zu erklären.
B) Bei Rücktritt des Kunden vom Reisever-
trag hat der RV Anspruch auf eine angemes-
sene Entschädigung gemäß § 651 i BGB.
Maßgeblich für die Berechnung ist der Zeit-
punkt des Beginns jeder vertraglichen Lei-
stung, bei mehreren einzelnen Leistungen
sind die Stornoentgelte einzeln zu berech-
nen und anschließend zu addieren. Im Falle
eines Rücktritts fallen je nach Leistungsart
folgende Entschädigungssummen an, soweit
bei der Leistungsbeschreibung nicht aus-
drücklich hiervon abweichende Stornosätze
angegeben sind
Individual- und Pauschalreisen
Bis 60 Tage vor Anreise: 20%
59 - 30 Tage vor Anreise: 40%
29 - 7 Tage vor Anreise: 70%
6 - 0 Tage vor Anreise: 90%
des Reisepreises
C) In allen Fällen steht dem Kunden das
Recht zu, dem RV einen geringeren Scha-
den nachzuweisen. Falls für bestimmte
Reisen andere Rücktrittskosten ausge-
schrieben sind, so gelten diese, anstatt der
Vorgenannten. Soweit bestimmte Leistungen
in der Funktion eines Buchungsagenten nur
vermittelt werden und die Rücktrittskosten
der Leistungsträger die unter B aufgeführten
übersteigen so gelten die Stornoregeln der
Leistungsträgers. Jeder Leistungsträger hat
unterschiedliche Stornogebühren in seinen
Geschäftsbedingungen festgelegt. Diese
können im Einzelnen nicht aufgeführt wer-
den. Sie können jedoch jederzeit über uns
angefordert werden.
D) Wird bei Gruppenbuchungen, durch
Stornierung einzelner Personen, die erfor-
derliche Mindestteilnehmerzahl für die der
RV eine Gruppenermäßigung angeboten
hat, unterschritten, so ist der RV berechtigt,
vom Vertrag zurückzutreten und die entspre-
chenden Stornokosten zu verlangen, außer
die Teilnehmer erklären sich bereit, den Ein-
zelbuchungspreis zu zahlen.
E) Lässt sich der Kunde bis zum Reisebeginn
durch einen Dritten ersetzen, so sind dem
RV alle entstehenden Kosten zu ersetzen.
Die Mindestgebühr beträgt 30. Die Kosten
können jedoch erheblich darüber liegen. Wir
können jedoch dem Wechsel in der Person
des Reisenden widersprechen, wenn dieser
den besonderen Reiseerfordernissen nicht
genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche
Vorschriften oder behördliche Anordnungen
entgegenstehen. Tritt eine Ersatzperson in
den Vertrag ein, so haften Sie mit dieser zu-
sammen als Gesamtschuldner für den Rei-
sepreis und die durch den Eintritt des Dritten
entstandenen Mehrkosten.
F) Soweit der Kunde vor Reiseantritt einzelne
Leistungen umbuchen möchte, sind die ent-
stehenden Mehrkosten und Umbuchungsge-
bühren von ihm voll zu tragen.
5. Reiseversicherungen
Die Katalog- bzw. Internetpreise enthalten
keine Reiseversicherungen, außer es wird
in den Leistungen ausdrücklich darauf hin-
gewiesen. Wir empfehlen in jedem Fall eine
Reiserücktrittskostenversicherung abzu-
schließen.
6. Rücktritt durch den RV
Der RV kann bis zwei Wochen vor Reisebe-
ginn (bei Reisen außerhalb Europas bis vier
Wochen vor Reisebeginn) vom Reisevertrag
zurücktreten, wenn:
A) die ausgeschriebene Mindestteilneh-
merzahl für die entsprechende Reise nicht
erreicht wird. Soweit nichts anderes ange-
geben ist, beträgt die Mindestteilnehmerzahl
5 Personen. Der RV muss dem Kunden die
Rücktrittserklärung unverzüglich zuleiten
und den eingezahlten Reisepreis zurücker-
statten.
B) sich herausstellt, dass der Kunde den
Erfordernissen der Reise nicht entspricht (z.
B. Führerschein nicht vorhanden). In diesem
Fall muss der Kunde dem RV die entstehen-
den Kosten erstatten (siehe auch pauscha-
lierte Stornosätze unter Punkt 4).
Der RV kann die Tour abbrechen, wenn:
C) der Reiseleiter / Tourguide wegen Er-
krankung oder Verletzung ausfällt und keine
Ersatzperson vom RV gestellt werden kann.
Der Teilnehmer erhält in diesem Fall den
anteiligen Reisepreis, für die noch verblei-
benden Tage rückerstattet.
D) Witterungseinüsse oder sonstige unvor-
hersehbaren Ereignisse die Durchführung
der Tour unmöglich machen.
E) Der RV kann den Reisevertrag ohne
Einhaltung einer Frist kündigen, wenn der
Reisende ungeachtet einer Abmahnung des
RV nachhaltig stört, wenn er sich in solchem
Maß vertragswidrig verhält, dass die sofor-
tige Aufhebung des Vertrags gerechtfertigt
ist. Dies gilt nicht, soweit das vertragswidrige
Verhalten ursächlich auf einer Verletzung
von Informationspichten des RV beruht.
Kündigt der RV, so behält er den Anspruch
auf den Reisepreis; er muss sich jedoch den
Wert der ersparten Aufwendungen sowie die-
jenigen Vorteile anrechnen lassen, die er aus
einer anderweitigen Verwendung der nicht in
Anspruch genommenen Leistungen erlangt,
einschließlich der ihm von den Leistungsträ-
gern gutgebrachten Beträge.
7. Nichtgenutzte Leistungen
Nimmt der Kunde nach Reiseantritt aus
zwingenden, weder von ihm noch vom RV
zu vertretenden Gründen, einzelne Rei-
seleistungen nicht in Anspruch oder tritt der
Kunde die Rückreise vorzeitig an, so besteht
grundsätzlich kein Recht auf Rückerstattung
des anteiligen Reisepreises. Der RV wird
sich bei den Leistungsträgern jedoch um Er-
stattung ersparter Aufwendungen bemühen,
soweit es sich nicht um völlig unerhebliche
Leistungen handelt. Werden Mietmotorräder
früher zurückgegeben oder werden Mei-
lenpakete nicht aufgebraucht, so ist eine
anteilige Rückerstattung grundsätzlich aus-
geschlossen.
8. Haftung
Der RV haftet im Rahmen der Sorgfaltspicht
eines ordentlichen Kaufmanns für die gewis-
senhafte Reisevorbereitung, Auswahl und
Überwachung der Leistungsträger und die
ordnungsgemäße Erbringung der vertrag-
lich vereinbarten Reiseleistungen. Die ver-
tragliche Haftung des RV für Schäden, die
nicht körperliche Schäden sind, ist auf den
dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit ein
R e i s e - u n d G e s c h ä f t s b e d i n g u n g e n
Schaden des Kunden weder vorsätzlich noch
grob fahrlässig herbeigeführt wird oder soweit
der RV für einen dem Kunden entstandenen
Schaden allein wegen eines Verschuldens
eines Leistungsträgers verantwortlich ist.
a) Kommt uns die Stellung eines vertrag-
lichen Luftfrachtführers zu, so regelt sich die
Haftung nach den Bestimmungen des Luft-
verkehrsgesetzes in Verbindung mit den in-
ternationalen Abkommen von Warschau, Gu-
adalajara und der Montrealer Vereinbarung.
Die im Warschauer Abkommen festgelegten
Haftungshöchstgrenzen gelten auch für Luft-
beförderungen, die nicht den erwähnten Ab-
kommen unterliegen.
b) Unfälle während der Reise. Jeder Teilneh-
mer ist für seine Fahrweise selbst verant-
wortlich, auch dann, wenn er in der Gruppe
fährt und dem Reiseleiter folgt. Der Teilneh-
mer erklärt durch seine Unterschrift, dass er
die zivil- und strafrechtliche Verantwortung
für alle von ihm verursachten Schäden (z. B.
Personen-, Sach- und Folgeschäden) über-
nimmt und sorgt selbst für ausreichenden
Versicherungsschutz. Wir empfehlen den
Abschluss einer Reiseunfall- und Haftpicht-
versicherung (sofern nicht schon in den
Leistungen enthalten).
9. Mitwirkungspicht
Der Kunde ist verpichtet, bei auftretenden
Leistungsstörungen im Rahmen der gesetz-
lichen Bestimmungen mitzuwirken, eventu-
elle Schäden abzuwenden oder gering zu
halten. Der Reisende ist verpichtet, seine
Mängelanzeige unverzüglich dem Vertreter
des RV vor Ort mitzuteilen. Ist ein Vertreter
des RV vor Ort nicht vorhanden, sind etwaige
Reisemängel dem RV unter der mitgeteilten
Kontaktstelle des RV zur Kenntnis zu bringen.
Soweit der RV infolge einer schuldhaften Un-
terlassung der Mängelanzeige nicht Abhilfe
schaffen konnte, kann der Reisende weder
Minderungsansprüche nach §651m BGB
noch Schadensersatzansprüche nach §651n
BGB geltend machen.
10. Pass-, Visa- und Gesundheitsvor-
schriften
Der RV wird den Reisenden über allgemeine
Pass- und Visaerfordernisse, sowie gesund-
heitspolizeiliche Formalitäten des Bestim-
mungslandes einschließlich der ungefähren
Fristen für die Erlangung von gegebenenfalls
notwendigen Visa sowie über deren eventu-
elle Änderungen vor Reiseantritt im Rahmen
seiner Möglichkeiten unterrichten.
Der Kunde ist für die Einhaltung der Pass-,
Visa, Zoll- Devisen- und Gesundheitsvor-
schriften selbst verantwortlich. Der Reisende
ist verantwortlich für das Beschaffen und
Mitführen der behördlich notwendigen Rei-
sedokumente, evtl. erforderliche Impfungen.
Nachteile, die aus dem Nichtbefolgen dieser
Vorschriften erwachsen, z.B. die Zahlung
von Rücktrittskosten, gehen zu Lasten des
Reisenden. Dies gilt nicht, wenn der Reise-
veranstalter nicht, unzureichend oder falsch
informiert hat.
11. Mietfahrzeuge
Grundsätzlich wird jeder Mietvertrag immer
zwischen dem Vermieter und dem Mieter
geschlossen. GS-Sportreisen GmbH nimmt
hierbei lediglich die Funktion eines Vermitt-
lers ein. Gleiches gilt auch, wenn ein Miet-
fahrzeug bei einer geführten Tour im Reise-
preis enthalten ist. Es gelten ausschließlich
die Bestimmungen des Vermieters. Der
Mieter verpichtet sich, dass Mietfahrzeug
stets peglich zu behandeln und es nur für
Zwecke zu verwenden, für die es auch tat-
sächlich geeignet ist. Der Mieter ist weiterhin
verpichtet, Gesetze und Verkehrsregeln
einzuhalten. Soweit ein Mieter einen Scha-
den am Fahrzeug verschuldet hat, beste-
hen keine Ansprüche auf Stellung eines
Ersatzfahrzeuges, gleiches gilt, wenn das
Mietfahrzeug gestohlen wurde. Soweit an
einem gemieteten Fahrzeug ein Schaden
auftritt, der während der Tour / Anmietung
nicht in angemessener Zeit behoben werden
kann, besteht kein Anspruch auf ein Ersatz-
fahrzeug, gleich ob der Mieter den Schaden
verschuldet hat oder dieser ohne sein Ver-
schulden eintritt. Sollte ein gebuchtes und
bestätigtes Modell, aus welchen Gründen
auch immer, nicht bereit gestellt werden
können, ist der Vermieter bzw. sein Vertreter
berechtigt, Ihnen ein gleichwertiges Ersatz-
motorrad oder ein Motorrad einer höheren
Klasse ohne Mehrkosten zu stellen. Über die
Gleichwertigkeit entscheidet der Vermieter.
Die Ersatzmotorräder können unterschied-
licher Hersteller und somit auch verschie-
dener Ausstattung sein.
12. Allgemeines
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen
hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten
Reisevertrages zur Folge. Gleiches gilt für
die Reise- und Geschäftsbedingungen. Mit
der Anmeldung erkennt der Kunde für sich
und alle, in der Anmeldung aufgeführten
Begleitpersonen, diese Bestimmungen ver-
bindlich an. Der RV behält sich die Korrektur
von Druck- und Rechenfehlern vor. Mit der
neu Veröffentlichung verlieren alle unsere
früheren Publikationen über gleichlautende
Reiseziele und Termine ihre Gültigkeit.
13. Reiseveranstalter
Reiseveranstalter ist, soweit nicht ausdrück-
lich anders angegeben:
GS-Sportreisen GmbH
Arnulfstr. 300, 80639 München
HRB 142 535 beim Amtsgericht München.
14. Gerichtsstand
Der Gerichtsstand von GS-Sportreisen
GmbH ist München. Für den Fall, dass der
Vertragspartner von GS-Sportreisen GmbH
keinen allgemeinen Gerichtsstand im In-
land hat bzw. die in Anspruch zu nehmende
Partei nach Vertragsschluss ihren Sitz oder
Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich des
Gesetzes der Bundesrepublik Deutschland
verlegt oder ihr Sitz oder Aufenthaltsort im
Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt
ist, sowie für den Fall, dass es sich bei dem
Vertragspartner von GS-Sportreisen GmbH
um Kaueute handelt, wird als Gerichtsstand
München vereinbart.
15. Gefahren des Motorradfahrens
Mit der Anmeldung zur Reise stimmt der
Kunde folgender Erklärung ausdrücklich
zu: Ich bin mir über die Gefahren des Mo-
torradfahrens voll bewusst. Ich verpichte
mich, die geltenden Verkehrsregeln der
einzelnen Länder zu beachten, die Regeln
der Gruppenreise einzuhalten und weder
Mensch noch Natur durch mein Verhalten
oder die Beschaffenheit meines Fahrzeuges
zu schädigen. Ich bin grundsätzlich gesund,
erfülle die Anforderungen, welche die Tour an
mich stellt und verfüge über einen gültigen
Führerschein. Für das Tragen ausreichender
Schutzbekleidung bin ich selbst verantwort-
lich. Stand: 10.Dezember 2018
Datenschutzerklärung
Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an
unserem Unternehmen. Datenschutz hat
einen besonders hohen Stellenwert für die
Geschäftsleitung der GS-Sportreisen GmbH.
Eine Nutzung der Internetseiten der GS-Spor-
treisen GmbH ist grundsätzlich ohne jede
Angabe personenbezogener Daten möglich.
Sofern eine betroffene Person besondere
Services unseres Unternehmens über unsere
Internetseite in Anspruch nehmen möchte,
könnte jedoch eine Verarbeitung personen-
bezogener Daten erforderlich werden. Ist
die Verarbeitung personenbezogener Daten
erforderlich und besteht für eine solche Ver-
arbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen
wir generell eine Einwilligung der betroffenen
Person ein.
Die Verarbeitung personenbezogener Daten,
beispielsweise des Namens, der Anschrift,
E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer
betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang
mit der Datenschutz-Grundverordnung und in
Übereinstimmung mit den für die GS-Sport-
reisen GmbH geltenden landesspezischen
Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser
Datenschutzerklärung möchte unser Unter-
nehmen die Öffentlichkeit über Art, Umfang
und Zweck der von uns erhobenen, genutzten
und verarbeiteten personenbezogenen Daten
informieren. Ferner werden betroffene Per-
sonen mittels dieser Datenschutzerklärung
über die ihnen zustehenden Rechte aufge-
klärt.
Die GS-Sportreisen GmbH hat als für die Ver-
arbeitung Verantwortlicher zahlreiche tech-
nische und organisatorische Maßnahmen
umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen
Schutz der über diese Internetseite verar-
beiteten personenbezogenen Daten sicher-
zustellen. Dennoch können Internetbasierte
Datenübertragungen grundsätzlich Sicher-
heitslücken aufweisen, sodass ein absoluter
Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus
diesem Grund steht es jeder betroffenen Per-
son frei, personenbezogene Daten auch auf
alternativen Wegen, beispielsweise telefo-
nisch, an uns zu übermitteln.
1. Begriffsbestimmungen
Die Datenschutzerklärung der GS-Sportrei-
sen GmbH beruht auf den Begrifichkeiten,
die durch den Europäischen Richtlinien- und
Verordnungsgeber beim Erlass der Daten-
schutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwen-
det wurden. Unsere Datenschutzerklärung
soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für
unsere Kunden und Geschäftspartner einfach
lesbar und verständlich sein. Um dies zu ge-
währleisten, möchten wir vorab die verwen-
deten Begrifichkeiten erläutern.
Wir verwenden in dieser Datenschutzerklä-
rung unter anderem die folgenden Begriffe:
a) personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind alle Informa-
tionen, die sich auf eine identizierte oder
identizierbare natürliche Person (im Fol-
genden „betroffene Person“) beziehen. Als
identizierbar wird eine natürliche Person
angesehen, die direkt oder indirekt, insbe-
sondere mittels Zuordnung zu einer Kennung
wie einem Namen, zu einer Kennnummer,
zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung
oder zu einem oder mehreren besonderen
Merkmalen, die Ausdruck der physischen,
physiologischen, genetischen, psychischen,
wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen
Identität dieser natürlichen Person sind, iden-
tiziert werden kann.
b) betroffene Person
Betroffene Person ist jede identizierte oder
identizierbare natürliche Person, deren per-
sonenbezogene Daten von dem für die Verar-
beitung Verantwortlichen verarbeitet werden.
c) Verarbeitung
Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe au-
tomatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang
oder jede solche Vorgangsreihe im Zusam-
menhang mit personenbezogenen Daten wie
das Erheben, das Erfassen, die Organisation,
das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung
oder Veränderung, das Auslesen, das Abfra-
gen, die Verwendung, die Offenlegung durch
Übermittlung, Verbreitung oder eine andere
Form der Bereitstellung, den Abgleich oder
die Verknüpfung, die Einschränkung, das Lö-
schen oder die Vernichtung.
d) Einschränkung der Verarbeitung
Einschränkung der Verarbeitung ist die Mar-
kierung gespeicherter personenbezogener
Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung
einzuschränken.
e) Proling
Proling ist jede Art der automatisierten Ver-
arbeitung personenbezogener Daten, die da-
rin besteht, dass diese personenbezogenen
Daten verwendet werden, um bestimmte per-
sönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche
Person beziehen, zu bewerten, insbeson-
dere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung,
wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persön-
licher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit,
Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel
dieser natürlichen Person zu analysieren
oder vorherzusagen.
f) Pseudonymisierung
Pseudonymisierung ist die Verarbeitung per-
sonenbezogener Daten in einer Weise, auf
welche die personenbezogenen Daten ohne
Hinzuziehung zusätzlicher Informationen
nicht mehr einer spezischen betroffenen
Person zugeordnet werden können, sofern
diese zusätzlichen Informationen gesondert
aufbewahrt werden und technischen und or-
ganisatorischen Maßnahmen unterliegen, die
gewährleisten, dass die personenbezogenen
Daten nicht einer identizierten oder identi-
zierbaren natürlichen Person zugewiesen
werden.
g) Verantwortlicher oder für die Verarbeitung
Verantwortlicher
Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Ver-
antwortlicher ist die natürliche oder juristische
Person, Behörde, Einrichtung oder andere
Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen
über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung
von personenbezogenen Daten entscheidet.
Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbei-
tung durch das Unionsrecht oder das Recht
der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der
Verantwortliche beziehungsweise nnen
die bestimmten Kriterien seiner Benennung
nach dem Unionsrecht oder dem Recht der
Mitgliedstaaten vorgesehen werden.
h) Auftragsverarbeiter
Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder
juristische Person, Behörde, Einrichtung oder
andere Stelle, die personenbezogene Daten
im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.
i) Empfänger
Empfänger ist eine natürliche oder juristische
Person, Behörde, Einrichtung oder andere
Stelle, der personenbezogene Daten offen-
gelegt werden, unabhängig davon, ob es sich
bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht.
Behörden, die im Rahmen eines bestimmten
Untersuchungsauftrags nach dem Unions-
recht oder dem Recht der Mitgliedstaaten
möglicherweise personenbezogene Daten
erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.
j) Dritter
Dritter ist eine natürliche oder juristische Per-
son, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle
außer der betroffenen Person, dem Verant-
wortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den
Personen, die unter der unmittelbaren Ver-
antwortung des Verantwortlichen oder des
Auftragsverarbeiters befugt sind, die perso-
nenbezogenen Daten zu verarbeiten.
k) Einwilligung
Einwilligung ist jede von der betroffenen
Person freiwillig für den bestimmten Fall in
informierter Weise und unmissverständlich
abgegebene Willensbekundung in Form einer
Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen
bestätigenden Handlung, mit der die betrof-
fene Person zu verstehen gibt, dass sie mit
der Verarbeitung der sie betreffenden perso-
nenbezogenen Daten einverstanden ist.
2. Name und Anschrift des für die Verarbei-
tung Verantwortlichen
Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-
Grundverordnung, sonstiger in den Mitglied-
staaten der Europäischen Union geltenden
Datenschutzgesetze und anderer Bestim-
mungen mit datenschutzrechtlichem Charak-
ter ist die:
GS-Sportreisen GmbH
Arnulfstr. 300
80639 München
Deutschland
Tel.: 089 27818484
E-Mail: info@gs-sportreisen.de
Website: www.gs-sportreisen.de
3. Cookies
Die Internetseiten der GS-Sportreisen GmbH
verwenden Cookies. Cookies sind Text-
dateien, welche über einen Internetbrowser
auf einem Computersystem abgelegt und
gespeichert werden.
Zahlreiche Internetseiten und Server verwen-
den Cookies. Viele Cookies enthalten eine
sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist
eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie
besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche
Internetseiten und Server dem konkreten In-
ternetbrowser zugeordnet werden können, in
dem das Cookie gespeichert wurde. Dies er-
möglicht es den besuchten Internetseiten und
Servern, den individuellen Browser der betrof-
fenen Person von anderen Internetbrowsern,
die andere Cookies enthalten, zu unterschei-
den. Ein bestimmter Internetbrowser kann
über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt
und identiziert werden.
Durch den Einsatz von Cookies kann die
GS-Sportreisen GmbH den Nutzern dieser
Internetseite nutzerfreundlichere Services be-
reitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht
möglich wären.
Mittels eines Cookies können die Informati-
onen und Angebote auf unserer Internetseite
im Sinne des Benutzers optimiert werden.
Cookies ermöglichen uns, wie bereits er-
wähnt, die Benutzer unserer Internetseite
wiederzuerkennen. Zweck dieser Wieder-
erkennung ist es, den Nutzern die Verwen-
dung unserer Internetseite zu erleichtern.
Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies
verwendet, muss beispielsweise nicht bei
jedem Besuch der Internetseite erneut seine
Zugangsdaten eingeben, weil dies von der
Internetseite und dem auf dem Computersy-
stem des Benutzers abgelegten Cookie über-
nommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das
Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop.
Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein
Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat,
über ein Cookie.
Die betroffene Person kann die Setzung von
Cookies durch unsere Internetseite jederzeit
mittels einer entsprechenden Einstellung des
genutzten Internetbrowsers verhindern und
damit der Setzung von Cookies dauerhaft wi-
dersprechen. Ferner können bereits gesetzte
Cookies jederzeit über einen Internetbrowser
oder andere Softwareprogramme gelöscht
werden. Dies ist in allen gängigen Internet-
browsern möglich. Deaktiviert die betroffene
Person die Setzung von Cookies in dem ge-
nutzten Internetbrowser, sind unter Umstän-
den nicht alle Funktionen unserer Internetsei-
te vollumfänglich nutzbar.
4. Erfassung von allgemeinen Daten und In-
formationen
Die Internetseite der GS-Sportreisen GmbH
erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite
durch eine betroffene Person oder ein au-
tomatisiertes System eine Reihe von all-
gemeinen Daten und Informationen. Diese
allgemeinen Daten und Informationen wer-
den in den Logles des Servers gespeichert.
Erfasst werden können die (1) verwendeten
Browsertypen und Versionen, (2) das vom
zugreifenden System verwendete Betriebs-
system, (3) die Internetseite, von welcher ein
zugreifendes System auf unsere Internetseite
gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Un-
terwebseiten, welche über ein zugreifendes
System auf unserer Internetseite angesteuert
werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines
Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Inter-
net-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der
Internet-Service-Provider des zugreifenden
Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und
Informationen, die der Gefahrenabwehr im
Falle von Angriffen auf unsere informations-
technologischen Systeme dienen.
Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten
und Informationen zieht die GS-Sportreisen
GmbH keine Rückschlüsse auf die betroffene
Person. Diese Informationen werden vielmehr
benötigt, um (1) die Inhalte unserer Interne-
tseite korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte
unserer Internetseite sowie die Werbung für
diese zu optimieren, (3) die dauerhafte Funk-
tionsfähigkeit unserer informationstechno-
logischen Systeme und der Technik unserer
Internetseite zu gewährleisten sowie (4) um
Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cy-
berangriffes die zur Strafverfolgung notwen-
digen Informationen bereitzustellen. Diese
anonym erhobenen Daten und Informationen
werden durch die GS-Sportreisen GmbH da-
her einerseits statistisch und ferner mit dem
Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die
Datensicherheit in unserem Unternehmen zu
erhöhen, um letztlich ein optimales Schutz-
niveau für die von uns verarbeiteten perso-
nenbezogenen Daten sicherzustellen. Die
anonymen Daten der Server-Logles werden
getrennt von allen durch eine betroffene Per-
son angegebenen personenbezogenen Da-
ten gespeichert.
5. Abonnement unseres Newsletters
Auf der Internetseite der GS-Sportreisen
GmbH wird den Benutzern die Möglichkeit
eingeräumt, den Newsletter unseres Unter-
nehmens zu abonnieren. Welche personen-
bezogenen Daten bei der Bestellung des
Newsletters an den für die Verarbeitung Ver-
antwortlichen übermittelt werden, ergibt sich
aus der hierzu verwendeten Eingabemaske.
Die GS-Sportreisen GmbH informiert ihre
Kunden und Geschäftspartner in regelmä-
ßigen Abständen im Wege eines Newslet-
ters über Angebote des Unternehmens. Der
Newsletter unseres Unternehmens kann
von der betroffenen Person grundsätzlich
nur dann empfangen werden, wenn (1) die
betroffene Person über eine gültige E-Mail-
Adresse verfügt und (2) die betroffene Person
sich für den Newsletterversand registriert. An
die von einer betroffenen Person erstmalig für
den Newsletterversand eingetragene E-Mail-
Adresse wird aus rechtlichen Gründen eine
Bestätigungsmail im Double-Opt-In-Verfah-
ren versendet. Diese Bestätigungsmail dient
der Überprüfung, ob der Inhaber der E-Mail-
Adresse als betroffene Person den Empfang
des Newsletters autorisiert hat.
Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern
wir ferner die vom Internet-Service-Provider
(ISP) vergebene IP-Adresse des von der
betroffenen Person zum Zeitpunkt der Anmel-
dung verwendeten Computersystems sowie
das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung.
Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich,
um den(möglichen) Missbrauch der E-Mail-
Adresse einer betroffenen Person zu einem
späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können
und dient deshalb der rechtlichen Absicherung
des für die Verarbeitung Verantwortlichen.
Die im Rahmen einer Anmeldung zum News-
letter erhobenen personenbezogenen Daten
werden ausschließlich zum Versand unseres
Newsletters verwendet. Ferner könnten
Abonnenten des Newsletters per E-Mail infor-
miert werden, sofern dies für den Betrieb des
Newsletter-Dienstes oder eine diesbezügliche
Registrierung erforderlich ist, wie dies im Fal-
le von Änderungen am Newsletterangebot
oder bei der Veränderung der technischen
Gegebenheiten der Fall sein könnte. Es er-
folgt keine Weitergabe der im Rahmen des
Newsletter-Dienstes erhobenen personenbe-
zogenen Daten an Dritte. Das Abonnement
unseres Newsletters kann durch die betrof-
fene Person jederzeit gekündigt werden. Die
Einwilligung in die Speicherung personenbe-
zogener Daten, die die betroffene Person uns
für den Newsletterversand erteilt hat, kann
jederzeit widerrufen werden. Zum Zwecke
des Widerrufs der Einwilligung ndet sich in
jedem Newsletter ein entsprechender Link.
Ferner besteht die Möglichkeit, sich jederzeit
auch direkt auf der Internetseite des für die
Verarbeitung Verantwortlichen vom News-
letterversand abzumelden oder dies dem für
die Verarbeitung Verantwortlichen auf andere
Weise mitzuteilen.
6. Newsletter-Tracking
Die Newsletter der GS-Sportreisen GmbH
enthalten sogenannte Zählpixel. Einhlpixel
ist eine Miniaturgrak, die in solche E-Mails
eingebettet wird, welche im HTML-Format
versendet werden, um eine Logdatei-Auf-
zeichnung und eine Logdatei-Analyse zu
ermöglichen. Dadurch kann eine statistische
Auswertung des Erfolges oder Misserfolges
von Online-Marketing-Kampagnen durch-
geführt werden. Anhand des eingebetteten
Zählpixels kann die GS-Sportreisen GmbH
erkennen, ob und wann eine E-Mail von einer
betroffenen Person geöffnet wurde und wel-
che in der E-Mail bendlichen Links von der
betroffenen Person aufgerufen wurden.
Solche über die in den Newslettern enthal-
tenen Zählpixel erhobenen personenbe-
zogenen Daten, werden von dem für die
Verarbeitung Verantwortlichen gespeichert
und ausgewertet, um den Newsletterver-
sand zu optimieren und den Inhalt zukünf-
tiger Newsletter noch besser den Interessen
der betroffenen Person anzupassen. Diese
personenbezogenen Daten werden nicht an
Dritte weitergegeben. Betroffene Personen
sind jederzeit berechtigt, die diesbezügliche
gesonderte, über das Double-Opt-In-Verfah-
ren abgegebene Einwilligungserklärung zu
widerrufen. Nach einem Widerruf werden di-
ese personenbezogenen Daten von dem für
die Verarbeitung Verantwortlichen gelöscht.
Eine Abmeldung vom Erhalt des Newsletters
deutet die GS-Sportreisen GmbH automa-
tisch als Widerruf.
7. Kontaktmöglichkeit über die Internetseite
Die Internetseite der GS-Sportreisen GmbH
enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften
Angaben, die eine schnelle elektronische
Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen
sowie eine unmittelbare Kommunikation
mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine
allgemeine Adresse der sogenannten elek-
tronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst.
Sofern eine betroffene Person per E-Mail
oder über ein Kontaktformular den Kontakt
mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen
aufnimmt, werden die von der betroffenen
Person übermittelten personenbezogenen
Daten automatisch gespeichert. Solche auf
freiwilliger Basis von einer betroffenen Person
an den für die Verarbeitung Verantwortlichen
übermittelten personenbezogenen Daten
werden für Zwecke der Bearbeitung oder der
Kontaktaufnahme zur betroffenen Person ge-
speichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser
personenbezogenen Daten an Dritte.
8. Abonnement von Kommentaren im Blog
auf der Internetseite
Die im Blog der GS-Sportreisen GmbH abge-
gebenen Kommentare können grundsätzlich
von Dritten abonniert werden. Insbesondere
besteht die Möglichkeit, dass ein Kommen-
tator die seinem Kommentar nachfolgenden
Kommentare zu einem bestimmten Blog-Bei-
trag abonniert.
Sofern sich eine betroffene Person für die Op-
tion entscheidet, Kommentare zu abonnieren,
versendet der für die Verarbeitung Verantwort-
liche eine automatische Bestätigungsmail, um
im Double-Opt-In-Verfahren zu überprüfen,
ob sich wirklich der Inhaber der angegebenen
E-Mail-Adresse für diese Option entschieden
hat. Die Option zum Abonnement von Kom-
mentaren kann jederzeit beendet werden.
9. Routinemäßige Löschung und Sperrung
von personenbezogenen Daten
Der für die Verarbeitung Verantwortliche ver-
arbeitet und speichert personenbezogene
Daten der betroffenen Person nur für den
Zeitraum, der zur Erreichung des Speiche-
rungszwecks erforderlich ist oder sofern dies
durch den Europäischen Richtlinien- und
Verordnungsgeber oder einen anderen Ge-
setzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, wel-
chen der für die Verarbeitung Verantwortliche
unterliegt, vorgesehen wurde.
Entfällt der Speicherungszweck oder läuft
eine vom Europäischen Richtlinien- und
Verordnungsgeber oder einem anderen zu-
ständigen Gesetzgeber vorgeschriebene
Speicherfrist ab, werden die personenbezo-
genen Daten routinemäßig und entsprechend
den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder
gelöscht.
10. Rechte der betroffenen Person
a) Recht auf Bestätigung
Jede betroffene Person hat das vom Euro-
päischen Richtlinien- und Verordnungsgeber
eingeräumte Recht, von dem für die Verar-
beitung Verantwortlichen eine Bestätigung
darüber zu verlangen, ob sie betreffende
personenbezogene Daten verarbeitet wer-
den. Möchte eine betroffene Person dieses
Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann
sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter
des für die Verarbeitung Verantwortlichen
wenden.
b) Recht auf Auskunft
Jede von der Verarbeitung personenbezo-
gener Daten betroffene Person hat das vom
Europäischen Richtlinien- und Verordnungs-
geber gewährte Recht, jederzeit von dem
für die Verarbeitung Verantwortlichen unent-
geltliche Auskunft über die zu seiner Person
gespeicherten personenbezogenen Daten
und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten.
Ferner hat der Europäische Richtlinien- und
Verordnungsgeber der betroffenen Person
Auskunft über folgende Informationen zuge-
standen:
die Verarbeitungszwecke
die Kategorien personenbezogener Daten,
die verarbeitet werden
die Empfänger oder Kategorien von Empfän-
gern, gegenüber denen die personenbezo-
genen Daten offengelegt worden sind oder
noch offengelegt werden, insbesondere bei
Empfängern in Drittländern oder bei interna-
tionalen Organisationen
falls möglich die geplante Dauer, für die die
personenbezogenen Daten gespeichert wer-
den, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kri-
terien für die Festlegung dieser Dauer
das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung
oder Löschung der sie betreffenden perso-
nenbezogenen Daten oder auf Einschrän-
kung der Verarbeitung durch den Verantwort-
lichen oder eines Widerspruchsrechts gegen
diese Verarbeitung
das Bestehen eines Beschwerderechts bei
einer Aufsichtsbehörde
wenn die personenbezogenen Daten nicht
bei der betroffenen Person erhoben werden:
Alle verfügbaren Informationen über die Her-
kunft der Daten
das Bestehen einer automatisierten Entschei-
dungsndung einschließlich Proling gemäß
Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und zu-
mindest in diesen Fällen aussagekräftige
Informationen über die involvierte Logik sowie
die Tragweite und die angestrebten Auswir-
kungen einer derartigen Verarbeitung für die
betroffene Person.
Ferner steht der betroffenen Person ein Aus-
kunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene
Daten an ein Drittland oder an eine internatio-
nale Organisation übermittelt wurden. Sofern
dies der Fall ist, so steht der betroffenen Per-
son im Übrigen das Recht zu, Auskunft über
die geeigneten Garantien im Zusammenhang
mit der Übermittlung zu erhalten.
Möchte eine betroffene Person dieses Aus-
kunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie
sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des
für die Verarbeitung Verantwortl